+++ Anzeige +++  

Modern wie nie zuvor: Freisprechungsfeier der Kreishandwerkerschaft begeistert

Karlsruhe (che) Die Freisprechungsfeier der Kreishandwerkerschaft Region Karlsruhe verpasste sich in diesem Jahr ein neues Gesicht. Statt langer Redebeiträge setzten die Handwerker auf ein modernes Programm, durch das die neue welle-Moderator Karsten Penz charmant führte. Insgesamt sprach Kreishandwerksmeister Frank Zöller 241 Lehrlinge frei, denen er drei Dinge mit auf den Weg gab.

Eine ganz neue Erfahrung

"Es war ein frischer Wind heute Abend", bilanzierte Frank Zöller nach der Veranstaltung. "Die Jugendlichen haben das toll angenommen. Für uns war es eine ganz neue Erfahrung." Die Verantwortlichen wollen sich danach dennoch zusammensetzen und bereits Verbesserung für 2017 herausarbeiten. "Im Großen und Ganzen hat es aber allen gefallen und großartigen Spaß gemacht", freute sich Zöller über den gelungenen Abend im Bildungszentrum der Balthasar-Neumann Schule I in Bruchsal.

Erfolgsfaktoren: Wahrnehmen, verstehen, agieren

241 junge Menschen wurden nach ihrer Lehre von ihren Pflichten und Rechten freigesprochen. Besonders großen Applaus gab es bei den drei Ehrungen: Ausgezeichnet wurden die zehn besten Absolventen der Gesellenprüfung, die Sieger des Leistungswettbewerb auf Kammerebene und die Besten des Prüfungsjahres 2016 mit den erstmals verliehenen Sponsoren-Preisen. Frank Zöller erinnerte die Freigesprochenen an drei wichtige Faktoren für den Erfolg: Wahrnehmen, verstehen, agieren.

Schnelle Aufstiegschancen im Handwerk

"Wir stecken momentan in einer wahnsinnigen Veränderung. Diese müssen wir begleiten und erklären", so Zöller. "Den jungen Leuten muss man Chancen und Perspektiven aufzeigen und sagen, wohin die Richtung geht." Ein Einstieg ins Handwerk sei so attraktiv wie lange nicht mehr: "Nirgendwo erlebt ihr so schnelle Aufstiegschancen. Bei uns gibt es in den nächsten Jahren tausende Betriebe zu übernehmen. Jeder kann sein eigener Chef werden und ich denke: im Handwerk hat man häufig ein erfülltes und sinnvolles Arbeitsleben!"

Teilen Sie diesen Beitrag:
FacebookXingTwitterLinkedInGoogle+

Weitere Beiträge in der Kategorie: Unternehmen & Wirtschaft  

Das könnte Sie auch interessieren...

Speed-Dating mal anders: Ausbildungssuche bei der "Einstieg Beruf"

Kühlstuben und Heatscouts: Grüne fordern Hitze-Revolution in Karlsruhe

Auf Tochter geschossen: 4,5 Jahre Haft für 64-Jährigen aus Illingen

Restliche Saison ohne Torres? Mittelfeldspieler am Oberschenkel schwer verletzt

60 Millionen für besseres ÖPNV-Angebot: Grüne realisieren Förderprogramm

Erfolg der besonderen „art“: Kunstmesse ab Mitte Februar wieder in Karlsruhe

 
Aktuell liegen uns keine Staus vor.

regio-news.de wünscht: Gute Fahrt!


Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Alles zum KSC!

Restliche Saison ohne Torres? Mittelfeldspieler am Oberschenkel schwer verletzt

Restliche Saison ohne Torres? Mittelfeldspieler am Oberschenkel schwer verletzt

Karlsruhe (ame) Der Karlsruher SC geht davon aus, für lange Zeit auf den Mittelfeldspieler Manuel Torres verzichten zu müssen. Bei dem Spanier wurde...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

Ab 30. Januar: "Schmuck. Industrie. Kultur." in Pforzheim

Ab 30. Januar: "Schmuck. Industrie. Kultur." in Pforzheim

Pforzheim (che) In Pforzheim startet Ende Januar eine Filmreihe zur Schmuckproduktion der Goldstadt. Die erste Vorführung wird die Dokumentation...

regio-news.de App jetzt laden