Trotz rückläufiger Todeszahlen: Polizei warnt Biker vor Leichtsinn nach Winter

Tuttlingen (che) Zum Start der Motorradsaison warnt die Polizei alle Biker vor einer allzu rasanten ersten Ausfahrt. Zwar sind die Unfallzahlen in der Region rückläufig, dennoch müssen vor allem die Motorradfahrer selbst auf sich aufpassen. Nach der Winterpause sollte jeder es bei den ersten Ausflügen etwas ruhiger angehen lassen.

Weniger Motorrad-Tote in der Region

Fünf Motorradfahrer ließen im vergangenen Jahr ihr Leben auf den Straßen rund um Karlsruhe und damit deutlich weniger als noch 2015 (11). Auch die Zahl der Unfälle mit Motorradbeteiligung ging um 8,7 Prozent zurück. Erfreuliche Zahlen, die bestätigen, dass das Konzept präventiver und repressiver Maßnahmen der Polizei zum Erfolg führt. Diese setzte gerade im letzten Jahr auf jede Menge Geschwindigkeitskontrollen, gerade an unfallträchtigen Stellen.

Motorrad sollte technisch einwandfrei sein

Die Gefahr eines Unfalls lauert natürlich trotzdem und da sollten Motorradfahrer zunächst mal auf sich selbst achten: Schutzhelm, Schutzkleidung, Protektoren oder eine Warnweste sind alles Dinge, die im Ernstfall Leben retten können. "Bezüglich des Motorrads sollte er einen ersten Check durchführen: sind die Profile noch in Ordnung, stimmt der Reifendruck, ist das Fahrzeug sonst technisch in Ordnung? Geht die Beleuchtung? Verliert das Motorrad Öl? Wenn alles passt, stimmen zumindest die Voraussetzungen", erklärt Dieter Popp, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Tuttlingen.

Nach Winterpause zuerst ruhig angehen lassen

"Der Fahrer hat ja eine Winterpause, wie sein Bike auch. Das heißt: die ersten Ausfahrten sollten besonnen und langsam stattfinden. Verschiedene Bereiche sind durch Split auf der Straße noch verdreckt, eventuell ist die Fahrbahn selbst noch kalt, wodurch sich der Bremsweg verlängert", erläutert Popp die Gefahren, die beim ersten Ausflug lauen können. Schon seit Jahren bietet die Polizei in Zusammenarbeit mit Verkehrsclubs und der Verkehrswacht Trainings für Motorradfahrer an, die nach dem Winter wieder Sicherheit zu ihrer Maschine gewinnen wollen.

Autofahrer sollen auf Biker Rücksicht nehmen

Doch auch Autofahrer hatten eine Motorrad-Winterpause. "Die ersten warmen Tage haben es gezeigt: es sind wieder mehr Biker unterwegs mit Geschwindigkeiten, die nicht immer von Autofahrern eingeschätzt werden können. Dementsprechend sollten sich auch die Autofahrer verhalten: Nehmen Sie Rücksicht auf die Zweiradfahrer, fahren Sie langsam in der Näher von Motorrädern. Halten Sie sich zurück, bedrängen Sie diese nicht und gewähren Sie diesen auch den notwendigen Platz", so Popp abschließend.

Teilen Sie diesen Beitrag:
FacebookXingTwitterLinkedInGoogle+

Weitere Beiträge in der Kategorie: regio-news Baden-Baden  

Das könnte Sie auch interessieren...

PFC-Skandal, Mindestlohn, Preisverfall: Landwirte vor schwierigem Jahr

Sonniges Immobilienwetter: Karlsruher Mieten im Vergleich günstig

Zweite Rheinbrücke: Steht der Plan bis im September?

Fünf Kilometer Stau auf der A5: Auto kracht in Lkw

Reifenplatzer auf der A8: Brennender Lkw sorgt für lange Staus

Nazi-Demo im Juni: CDU hat Sicherheitsbedenken wegen Durlach

 

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Alles zum KSC!

Nürnberg macht Wechsel offiziell: Valentini verlässt KSC im Sommer

Nürnberg macht Wechsel offiziell: Valentini verlässt KSC im Sommer

Karlsruhe/Nürnberg (che) Der 1. FC Nürnberg hat auf seiner Homepage die Verpflichtung von KSC-Verteidiger Enrico Valentini bekannt gegeben. Der...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

25. und 26. März: Messe Bretten im Hallensportzentrum

25. und 26. März: Messe Bretten im Hallensportzentrum

Bretten (ame) Ausbildungs- und Gesundheitstage und eine Leistungsschau bilden den Rahmen der diesjährigen Messe in Bretten. Ein abwechslungsreiches...

Der Eventtipp der Woche wird Ihnen präsentiert von:

regio-news.de App jetzt laden