SV Germania 04 will den dritten Stern: Großes Finalduell gegen den KSV Ispringen

Weingarten (pm/bo) Heute Abend um 19.30 Uhr steigt in der Walzbachhalle Weingarten das große Finale der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften im Ringen. Mit dabei ist natürlich der Gastgeber SV Germania 04 selbst, der den dritten Titel gegen den KSV Ispringen holen will.

Zum vierten Mal in Folge haben die Germanen aus Weingarten das Finale der Deutschen Mannschaftmeisterschaften im Ringen erreicht. Zuletzt behaupteten sie sich im Halbfinale gegen den ASV Nendingen mit vollem Erfolg. Heute Abend ist es nun soweit -  die Männer um Cheftrainer Frank Heinzelbecker treffen auf den Endgegner KSV Ispringen. Für die Ispringer ist es das erste Finale um die Deutsche Meisterschaft, für die Germanen bereits das siebte.

Beide Mannschaften in Topform

An der Marschrichtung für die beiden anstehenden Finalkämpfe kann es keinen Zweifel geben. Der SV Germania 04 will den dritten Titel! Dafür ist jeder einzelne Ringer im Team in Topform - das haben die Halbfinalkämpfe gegen den ASV bewiesen.
Aber auch der Konkurrent aus dem Enzkreis ist gut in Form, was sie gegen den KSV Aalen 2005 gezeigt haben. Gerade in den schweren Gewichtsklassen verfügt die Mannschaft von Trainer Bernd Reichenbach über Hochkaräter. Die Schwergewichtsachse um den Schweden Johan Euren und den mehrfachen Deutschen Einzelmeister Nick Matuhin, sowie die Halbschwergewichtler Ardo Arusaar und Radoslaw Baran konnten ihre Kämpfe im Halbfinale allesamt siegreich gestalten, sodass der KSV wahrscheinlich erneut auf diese bewährten Stammkräfte setzen wird. Auch in der 66 kg Freistilklasse wartet dieses Mal auf Alejandro Valdes keine Laufkundschaft. Der Moldawier Mihail Sava hat erst am vergangenen Freitag mit einem 12:3-Sieg über den starken Türken Kilicsallayan erneut sein Können gezeigt. Hinzu kommt mit dem Ex-Mömbriser Kakhaber Khubezthy ein Sieggarant, der den N-Ausländerplatz einnehmen wird.

Live-Stream eingerichtet

Es bleibt also spannend, welche Teams die beiden Mannschaften heute Abend um 18:45 Uhr über die Waage schicken werden.
Wer keine Tickets mehr ergattern konnte, kann das Finale trotzdem live mitverfolgen. Der Deutsche Ringer-Bund e.V. wird das große Duell in einem live-Stream auf seiner Facebookseite zur Verfügung stellen. Auch Nicht-Facebook-User können den Kampf problemlos über diesen Link verfolgen.

Teilen Sie diesen Beitrag:
FacebookXingTwitterLinkedInGoogle+

Weitere Beiträge in der Kategorie: regio-news Karlsruhe  

Das könnte Sie auch interessieren...

A5 während Entschärfung voll gesperrt: Karlsruhe veröffentlicht Bomben-Plan

Vier neue Ganztagsschulen: Land weitet Betreuungsangebot aus

Geflügelpest-Fall im Vogelpark Neureut: Keine weiteren Tiere erkrankt

Gequos wollen Platz zwei angreifen: Heißes Duell gegen Limburg

Streit um Bad-Nutzung: 27-Jähriger Karlsruher sticht auf Mitbewohner ein

Back to the roots: Christkindlesmarkt 2017 wieder auf dem Marktplatz

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Alles zum KSC!

KSC dreht im zweiten Durchgang auf: 2:2 im Test gegen 1. CfR Pforzheim

KSC dreht im zweiten Durchgang auf: 2:2 im Test gegen 1. CfR Pforzheim

Karlsbad (che) Der Karlsruher SC ist bei seinem Testspiel gegen den 1. CfR Pforzheim nicht über ein 2:2 hinausgekommen. Fabian Reese und Martin Stoll glichen...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

Am 28. Februar: Fastnachtsumzug in Karlsruhe

Am 28. Februar: Fastnachtsumzug in Karlsruhe

Karlsruhe (dnw) „Karlsruhe feiert, lacht und singt – weil der Narr‘ das Zepter schwingt“ – das Motto des diesjährigen...

Der Eventtipp der Woche wird Ihnen präsentiert von:

regio-news.de App jetzt laden