Fastnacht mit viel Promille: Polizei warnt Mädchen vor sexuellen Übergriffen

Karlsruhe (che) Die Polizei in der Region warnt vor übermäßigem Alkoholkonsum zur Fastnachtszeit. Seit mehreren Jahren beobachte man einen Anstieg von Alkoholmissbrauch gerade bei Kindern und Jugendlichen, der sich häufig in Gewalt und Vandalismus wandelt. Gerade Mädchen sollten sich mit einem klaren Kopf vor möglichen sexuellen Übergriffen schützen.

Alkoholkonsum an Fasching nimmt zu

Mit dem Grötzinger Narrensprung zog am Wochenende der erste Fastnachtsumzug durch die Straßen in der Region. Der Großteil der Teilnehmer freute sich auf Guggemusik, Kostüme und vielleicht auch das ein oder andere Schlückchen Hochprozentiges. Doch wie immer bei Veranstaltungen dieser Art gibt es leider immer mehr Menschen, die das Feiern übertreiben. Alkohol als Stimmungsmacher gehört bei Festen dazu, das sehen mittlerweile auch verstärkt Kinder und Jugendliche so.

Jugendschutz steht an vorderster Stelle

"Während der Faschingszeit gehört es zur 'guten' Tradition, manche Regeln und Vorschriften nicht ganz so ernst zu nehmen oder sie gar zu brechen. Allerdings gibt es gesetzliche Bestimmungen, deren Einhaltung und Überwachung im Hinblick auf den Schutz der Allgemeinheit keine Ausnahmen dulden. Hier steht an vorderster Stelle der Jugendschutz", schreiben die Verantwortlichen des Polizeipräsidiums Karlsruhe in einer Pressemitteilung.

Immer mehr Kinder und Jugendliche betrinken sich

Natürlich dürfen auch junge Menschen an Fasching Spaß haben, "allerdings ist seit mehreren Jahren ein vermehrter Alkoholkonsum von Kindern und Jugend feststellbar", so die Polizei. Häufig sei dieser Ursache für Gewalt und Vandalismus. Die Polizei erinner auch daran, dass Betrunkene aufgrund ihres Zustands eher Opfer von Diebstahl oder sonstigen Straftaten werden. Gerade Mädchen setzen sich der Gefahr von sexuellen Übergriffen aus, wenn sie durch Alkohol "gefügig" gemacht werden.

Nach dem Jugendschutzgesetz gelten daher folgende Regeln:

  • Alkoholische Getränke dürfen an Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren weder abgegeben noch darf ihnen der Verzehr gestattet werden
  • Branntweinhaltige Getränke (u.a. diverse Mixgetränke) dürfen nur an Personen ab 18 Jahren abgegeben und ihnen der Verzehr gestattet werden.
  • Tabakwaren dürfen in der Öffentlichkeit an Kinder und Jugendliche weder abgegeben noch darf ihnen das Rauchen gestattet werden.

Ab 0,3 Promille kann der Führerschein in Gefahr sein

Eine weitere Gefahr zur närrischen Zeit droht durch Autofahrer, die zuvor zu tief ins Glas geschaut haben. "Damit gefährden sie nicht nur sich und ihre Mitfahrer, sondern auch alle anderen Verkehrsteilnehmer. Und zu selten wird daran gedacht, dass bei Fahrfehlern oder gar bei Unfällen schon ab einer Blutalkoholkonzentration von 0,3 Promille der Führerschein in Gefahr ist", erinnert die Polizei an die verheerenden Folgen. Für Führerscheinneulinge in der zweijährigen Probezeit sowie für alle Fahrer unter 21 Jahren gelte sogar die Null-Promille-Grenze.

Um Taschendiebe sowie Autoknacker fernzuhalten, hat die Polizei noch einige Tipps:

  • Achten Sie besonders auf Ihre Geldbörsen sowie Wertgegenstände und lassen Sie sich nicht dazu verleiten, Einblicke oder gar den Zugriff in Ihre Geldbörse zu gewähren.
  • Lassen Sie keine Wertsachen oder sonstige Gegenstände in Ihrem Auto zurück, damit Sie bei der Rückkehr zu Ihrem Fahrzeug keine bösen Überraschungen erleben.
Teilen Sie diesen Beitrag:
FacebookXingTwitterLinkedInGoogle+

Weitere Beiträge in der Kategorie: regio-news Karlsruhe  

Das könnte Sie auch interessieren...

Oststadt-Einfahrt erhält neues Gesicht: AVG plant Neubau an Durlacher Allee

Entspannung im Landkreis: Derzeit gibt es mehr Unterkünfte als Flüchtlinge

Fastnachtsumzug in Oos: Hier zieht der närrische Lindwurm entlang

Energieversorger ausgezeichnet: Stadtwerke Karlsruhe erneut "TOP-Lokalversorger"

Täglich eine warme Mahlzeit für jeden: CyberForum spendet 15.000 Euro für Karlsr

Stillstand ist teuer: Staujahr 2016 kostet Karlsruhe rund 323 Millionen Euro

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Alles zum KSC!

Slomka probt für Sechs-Punkte-Spiel: KSC testet gegen 1. CfR Pforzheim

Slomka probt für Sechs-Punkte-Spiel: KSC testet gegen 1. CfR Pforzheim

Karlsruhe/Pforzheim (che) Der Karlsruher SC trifft heute in einem Testspiel auf den 1. CfR Pforzheim. Mirko Slomka möchte seine Mannschaft nach der knappen...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

Am 28. Februar: Fastnachtsumzug in Karlsruhe

Am 28. Februar: Fastnachtsumzug in Karlsruhe

Karlsruhe (dnw) „Karlsruhe feiert, lacht und singt – weil der Narr‘ das Zepter schwingt“ – das Motto des diesjährigen...

Der Eventtipp der Woche wird Ihnen präsentiert von:

regio-news.de App jetzt laden