Ausmaß noch unbekannt: Rheinhafen-Brücke bis Montag in Teilen gesperrt

Karlsruhe (che) Brückenschäden in bisher noch unbekanntem Ausmaß richtete in Karlsruhe der Brand eines Wohnwagens an - Personen kamen nicht zu Schaden. Die Rheinhafen-Brücke war heute Morgen zeitweise voll gesperrt, nun gibt die Stadt Karlsruhe bekannt, dass die Schäden erheblich sind und die Brücke demnach in Teilen bis einschließlich Montag gesperrt bleibt. Sowohl die Ermittlungen zur Brandursache, als auch die Untersuchungen bezüglich des Sachschadens dauern noch an.

Untersuchungen dauern noch an

Das Chaos im Berufsverkehr heute morgen war groß: von der Südtangente ging es nicht auf dem kürzesten Weg in Richtung Rheinhafen - und umgekehrt. Aus bislang unbekannter Ursache geriet ein unter der Rheinhafenbrücke abgestellter Wohnwagen in Brand und löste gegen 03.45 Uhr in der Nacht einen Feuerwehreinsatz aus. Durch die enorme Hitzeentwicklung wurde auch ein weiterer in der Nähe abgestellter Wohnwagen beschädigt. Die Untersuchungen des verantwortlichen Amtes dauern gegenwärtig noch an. Ebenso ist das Ergebnis der Kriminaltechnik zur Brandursache noch abzuwarten. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten dies unter 0721/939-4611 beim Polizeirevier Karlsruhe-West zu melden.

Rheinhafenbrücke bleibt teilweise bis Montag gesperrt

Die Rheinhafenbrücke musste heute Morgen kurzfristig für den Verkehr voll gesperrt werden. Ursache war der Brand eines unmittelbar unter der Brücke abgestellten Wohnwagens kurz vor dem südlichen Brückenende. Der Brand verursachte erhebliche Schäden an der Brückenkonstruktion. Deshalb musste die Rheinhafenbrücke für eine erste Bewertung des Schadens aus Sicherheitsgründen zunächst in beiden Fahrtrichtungen gesperrt werden. Nach der ersten Schadensbeurteilung mit Blick auf die verbleibende Tragfähigkeit der Brücke kann der Verkehr im Laufe des Nachmittags zunächst nur in einer Fahrtrichtung wieder rollen - und zwar von der Honsellstraße kommend nach Süden in Richtung B36/Eckenerstraße.

Für die Bewertung, ob eine vollständige Verkehrsfreigabe möglich ist, sind weitere statische Untersuchungen notwendig, sodass die Sperrung der Rheinhafenbrücke von Süden kommend in Fahrtrichtung Honsellstraße beziehungsweise B 10/Südtangente und B 36/Neureuter Straße bis einschließlich Montag, 6. März, vorläufig bestehen bleibt. Erst nach Vorliegen der statischen Untersuchung kann über das weitere Vorgehen entschieden werden.    

 

Teilen Sie diesen Beitrag:
FacebookXingTwitterLinkedInGoogle+

Weitere Beiträge in der Kategorie: regio-news Karlsruhe  

Das könnte Sie auch interessieren...

Millionen-Umbau: Zweiter Bauabschnitt im Fächerbad steht an

Optimismus am dünnen Faden: See im City-Park nach Umbau bald offen?

Einzigartig in Deutschland: Radtour verbindet Karlsruhe mit der Natur

Dramatische Minuten: Rettungssprung bei Brand in Augustastraße

Zu Besuch in Bretten: Wolfgang Bosbach am 6. Juli in der Stadtparkhalle

Planfeststellungsverfahren bald durch? Ministerium befürwortet 2. Rheinbrücke

 

Alles zum KSC!

Zweiter Test: KSC schlägt FV Hambrücken deutlich

Zweiter Test: KSC schlägt FV Hambrücken deutlich

Karlsruhe (dnw/ksc). Testspiel, die zweite: Nach dem 15:0-Erfolg beim 1. FC Mühlhausen bildete die Partie des KSC beim FV Concordia Hambrücken den...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

Ab 1. Juli: Auftakt "Stadtradeln - Radeln für ein gutes Klima" in Bruchsal

Ab 1. Juli: Auftakt "Stadtradeln - Radeln für ein gutes Klima" in Bruchsal

Bruchsal (pm) Ab Samstag, 1. Juli bis einschließlich 21. Juli, findet wieder die Kampagne „Stadtradeln - Radeln für ein gutes Klima“, mit...

Der Eventtipp der Woche wird Ihnen präsentiert von:

regio-news.de App jetzt laden