Großer Andrang bei Händel-Festspielen: Ticketverkauf für 2018 läuft schon

Karlsruhe (pm/ame) Zwei Wochen lang war Karlsruhe der Mittelpunkt der Barock-Elite: Musiker aus mehr als 20 Nationen, vier Orchester, drei Chöre und zahlreiche renommierte Gäste unterhielten in knapp 25 Veranstaltungen über 13.000 Händel-Fans aus aller Welt. Mit „Wir feiern Händel!“ eröffneten Michael Fichtenholz, Künstlerischer Leiter der Festspiele und Generalintendant Peter Spuhler die 40. Internationalen Händel-Festspiele.  

Neuinszenierungen locken zahlreiche Besucher

Die Anzahl der Besucher entsprach einer Auslastung von knapp 90 Prozent. Hinzu kommen rund 1.000 Besucher des eintrittsfreien Rahmenprogramms, sodass insgesamt 14.000 Menschen die Festspiele und Akademieveranstaltungen besuchten. Im Mittelpunkt des Festspielprogramms standen die Neuinszenierungen der Oper Semele, die Wiederaufnahme der Eigenproduktion Armino, das Oratorium Theodora und die neue Konzertreihe Abendsterne mit drei Konzerten in der Christuskirche.

„Karlsruhe ist eine Festspiel-Stadt“

„Die weltweit renommierten Festspiele blicken nun auf eine 40-jährige Tradition zurück. Dieses Jubiläum haben wir mit erstklassigen Künstlern, die Händels Musik neue Dimensionen und neuen Sinn für die Zukunft schenken, und großem Publikumserfolg feierlich begangen“, sagt Fichtenholz. „Ich bin immer wieder beeindruckt über die Vielzahl von Zuschauern aus der ganzen Welt, die um Händels Geburtstag herum nach Karlsruhe kommen. Händel macht Karlsruhe zu einer Festspiel-Stadt“, ergänzt Spuhler.

Ticketverkauf für 2018 läuft ab sofort

Bei den Internationalen Händel-Festspielen 2018 dürfen sich die Zuschauer auf die Rückkehr der Erfolgsinszenierung Semele und die Neuinszenierung von Alcina freuen. Unter dem Dirigat von Andreas Spering werden in Alcina die Barock-Stars Layla Claire, David Hansen, Claudia Boyle, Benedetta Mazzucato und Alexey Neklyudov zu erleben sein. Als Konzertgäste werden die weltweit gefeierten Sänger Valer Sabadus, Franco Fagioli, Rebecca Bottone, Andreas Wolf und der Dirigent Rinaldo Alessandrini nach Karlsruhe kommen. Der Ticketverkauf läuft ab sofort.

Teilen Sie diesen Beitrag:
FacebookXingTwitterLinkedInGoogle+

Weitere Beiträge in der Kategorie: regio-news Karlsruhe  

Das könnte Sie auch interessieren...

„Luther…einer von uns“: Präsentation der Büste „Wirtschaft“

KSC zu Nacktkontrollen in Sandhausen: "Wir wussten von nichts!"

Hauptbahnhof Süd: Gemeinderat macht Weg frei für Bebauung

Junge Wirtschaft macht mobil: Wirtschaftsjunioren nehmen Zukunftstechnologien un

Laufmaschine von Karl Drais 1817: Erste 20-Euro-Sammlermünze geprägt

Zuwachs für Karlsruher Blitzerfamilie: Radarfallen stehen entlang Kaiserallee

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Alles zum KSC!

KSC zu Nacktkontrollen in Sandhausen: "Wir wussten von nichts!"

KSC zu Nacktkontrollen in Sandhausen: "Wir wussten von nichts!"

Sandhausen/Karlsruhe (pm/ame) Nach der Kritik der KSC-Supporters bezüglich der Nacktkontrollen beim Auswärtsspiel in Sandhausen, bezieht nun der...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

Am 30. April und 1. Mai: Familienfest in der Barockresidenz

Am 30. April und 1. Mai: Familienfest in der Barockresidenz

Bruchsal (dnw) Zum großen Eröffnungswochenende unter dem Titel „Aufgemöbelt. Schloss Bruchsal erstrahlt nach 70 Jahren in neuem...

Der Eventtipp der Woche wird Ihnen präsentiert von:

regio-news.de App jetzt laden