Falschfahrer auf Südtangente unterwegs: 81-Jähriger war völlig orientierungslos

Karlsruhe (pol/ame) Ein vollkommen desorientierter Autofahrer ist auf der Karlsruher Südtangente, zwischen Knielingen und Karlsruhe-Mitte, in die falsche Richtung unterwegs. Nur durch den Einsatz von mehreren Polizeiwagen kann der 81-Jährige gestoppt werden. Schlimmere Folgen bleiben glücklicherweise aus, eine 46-jährige Autofahrerin erleidet einen Schock, nachdem sie, auf Höhe des Kühlen Krugs, fast mit dem Falschfahrer kollidiert ist.

Senior wird auf Höhe Karlsruhe-Oststadt gestoppt

Ein 81 Jahre alter und offenbar völlig verwirrter Autofahrer war in der Nacht zum Montag gegen 0.30 Uhr auf der Südtangente zwischen Knielingen und dem Autobahnanschluss Karlsruhe-Mitte als Falschfahrer unterwegs. Das sehr langsam fahrende Fahrzeug konnte unter Einsatz von mehreren Streifenfahrzeugen der Polizei und teilweisen Verkehrssperrungen auf Höhe der Ausfahrt Karlsruhe-Oststadt gestoppt werden. Neben weiteren drohenden Kollisionen mit anderen Verkehrsteilnehmern trug eine in Richtung Pfalz fahrende 46-jährige Autofahrerin nahe der Unterführung beim Kühlen Krug einen Schock davon, nachdem sie mit dem Senior beinahe einen Frontalzusammenstoß hatte. Sie kam vorsorglich in die Obhut eines Rettungsteams. Ansonsten blieben schlimmeren Folgen glücklicherweise aus.

Führerschein des Falschfahrers bleibt in amtlicher Verwahrung

Der 81-Jährige machte gegenüber den kontrollierenden Beamten einen sehr desorientierten Eindruck. Alkoholeinwirkung war einem Vortest zufolge nicht im Spiel. Schließlich blieb sein Führerschein in amtlicher Verwahrung und wird mit entsprechender Meldung der zuständigen Verkehrsbehörde vorgelegt. Darüber hinaus ergeht wegen Straßenverkehrsgefährdung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eine Strafanzeige an die Staatsanwaltschaft. An dem schwarzen Opel des Autofahrers waren dem Anschein nach frische Unfallspuren erkennbar, die allerdings noch keinem Unfallgeschehen zuzuordnen sind. Das Polizeirevier Karlsruhe-West bittet mögliche Unfallgeschädigte, Zeugen oder weitere gefährdete Verkehrsteilnehmer, sich unter 0721/939-4611 zu melden.

Teilen Sie diesen Beitrag:
FacebookXingTwitterLinkedInGoogle+

Weitere Beiträge in der Kategorie: regio-news Karlsruhe  

Das könnte Sie auch interessieren...

Gegen Tierschutzgesetz verstoßen: Polizei rettet über sechzig Tiere

„Luther…einer von uns“: Präsentation der Büste „Wirtschaft“

Nach Massenkarambolage auf A5: Knapp 40.000 Euro Sachschaden

KSC zu Nacktkontrollen in Sandhausen: "Wir wussten von nichts!"

Hauptbahnhof Süd: Gemeinderat macht Weg frei für Bebauung

Junge Wirtschaft macht mobil: Wirtschaftsjunioren nehmen Zukunftstechnologien un

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Alles zum KSC!

KSC zu Nacktkontrollen in Sandhausen: "Wir wussten von nichts!"

KSC zu Nacktkontrollen in Sandhausen: "Wir wussten von nichts!"

Sandhausen/Karlsruhe (pm/ame) Nach der Kritik der KSC-Supporters bezüglich der Nacktkontrollen beim Auswärtsspiel in Sandhausen, bezieht nun der...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

Am 30. April und 1. Mai: Familienfest in der Barockresidenz

Am 30. April und 1. Mai: Familienfest in der Barockresidenz

Bruchsal (dnw) Zum großen Eröffnungswochenende unter dem Titel „Aufgemöbelt. Schloss Bruchsal erstrahlt nach 70 Jahren in neuem...

Der Eventtipp der Woche wird Ihnen präsentiert von:

regio-news.de App jetzt laden