Streunender Hund auf der A8: Sieben Autos krachen ineinander

Karlsruhe (pol/ame) Ein streunender Hund auf der Autobahn sorgte am Mittwoch für einen Verkehrsunfall mit zwei Verletzten und einen bis zu acht Kilometern langen Stau. Rund sieben Fahrzeuge waren bei dem Unfall beteiligt. Das Autobahnpolizeirevier Karlsruhe sucht nach dem Hunde-Besitzer. Personen die Angaben zu dem Tier machen können, werden gebeten sich unter 0721/944840 zu melden.

Hund wird von Auto erfasst

Zwei Verletzte und ein bis zu acht Kilometer langer Stau waren am Mittwochnachmittag die Bilanz eines Verkehrsunfalls durch einen streunenden Hund mit sieben beteiligten Fahrzeugen auf der A8 bei Grünwettersbach. Nach den Feststellungen der Autobahnpolizei rannte das Tier kurz vor 15 Uhr auf die in Richtung Karlsruhe führende Fahrbahn. Das Tier wurde von einem Fahrzeuglenker auf der linken von drei Spuren erfasst, der allerdings zunächst weiterfuhr. Eine nachfolgende Autofahrerin und ihre nachfolgenden drei Autofahrer konnten zwar rechtzeitig anhalten, allerdings fuhr der Fahrer eines weiteren Autos auf, der alle vier vor ihm haltende Fahrzeuge aufeinander schob.

Gesamtschaden liegt bei 80.000 Euro

Der 42-jährige Aufgefahrene und eine 29-jährige PKW-Lenkerin zogen sich dabei Verletzungen zu und wurden stationär ins Krankenhaus verbracht. Ein weiteres Fahrzeug wurde durch überfahren von Fahrzeugteilen beschädigt. Infolge des Unfalls mussten zwei von drei Fahrspuren gesperrt werden. Für drei beteiligte Fahrzeuge musste ein Abschleppdienst hinzugezogen werden. Nach Räumung der Unfallstelle war die Strecke ab 17.20 Uhr wieder frei. Der geschätzte Gesamtschaden wird mit 80.000 Euro beziffert. Der Fahrer der zunächst den Hund überfuhr und weiter gefahren war, meldete sich bei der Polizei. Unbekannt ist noch der Hundehalter. Bei dem überfahrenen Tier handelt es sich um einen englischen Terrier, schwarz-weiß gefleckt, ausgewachsen circa kniehoch, trug ein blaues Halsband ohne Marke. Der Hundehalter oder Personen die Angaben zu dem Hund machen können, werden gebeten sich beim Autobahnpolizeirevier Karlsruhe 0721/944840 zu melden.

Teilen Sie diesen Beitrag:
FacebookXingTwitterLinkedInGoogle+

Weitere Beiträge in der Kategorie: regio-news Karlsruhe  

Das könnte Sie auch interessieren...

Gegen Tierschutzgesetz verstoßen: Polizei rettet über sechzig Tiere

„Luther…einer von uns“: Präsentation der Büste „Wirtschaft“

Nach Massenkarambolage auf A5: Knapp 40.000 Euro Sachschaden

KSC zu Nacktkontrollen in Sandhausen: "Wir wussten von nichts!"

Hauptbahnhof Süd: Gemeinderat macht Weg frei für Bebauung

Junge Wirtschaft macht mobil: Wirtschaftsjunioren nehmen Zukunftstechnologien un

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Alles zum KSC!

KSC zu Nacktkontrollen in Sandhausen: "Wir wussten von nichts!"

KSC zu Nacktkontrollen in Sandhausen: "Wir wussten von nichts!"

Sandhausen/Karlsruhe (pm/ame) Nach der Kritik der KSC-Supporters bezüglich der Nacktkontrollen beim Auswärtsspiel in Sandhausen, bezieht nun der...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

Am 30. April und 1. Mai: Familienfest in der Barockresidenz

Am 30. April und 1. Mai: Familienfest in der Barockresidenz

Bruchsal (dnw) Zum großen Eröffnungswochenende unter dem Titel „Aufgemöbelt. Schloss Bruchsal erstrahlt nach 70 Jahren in neuem...

Der Eventtipp der Woche wird Ihnen präsentiert von:

regio-news.de App jetzt laden