Welcher Belag für die Kaiserstraße? Tiefbauamt stellt zweite Musterfläche her

Karlsruhe (pm/ame) Welche Pflasterung soll die künftige Kaiserstraße erhalten? Zur Bemusterung des Belags wird das Tiefbauamt in der Kreuzstraße ab Mitte Mai in rund drei Wochen Bauzeit eine zweite Pflasterfläche herstellen. Die erste von 2012 in der Kaiserstraße hatte nicht die erhofften Ergebnisse zur Entscheidungsfindung gebracht.

100 Quadratmeter große Musterfläche

Die zweite Musterfläche an der Kreuzung Kaiser-/Kreuzstraße wird rund 100 Quadratmeter groß und mit vorausgewählten Granitsteinen gepflastert sein. Darunter sind Beläge, die für das Zierband, die Seitenbereiche der Kaiserstraße und für das Blindenleitsystem in Frage kommen. Sie sollen unter realen Bedingungen getestet werden.

Teilen Sie diesen Beitrag:
FacebookXingTwitterLinkedInGoogle+

Weitere Beiträge in der Kategorie: regio-news Karlsruhe  

Das könnte Sie auch interessieren...

„Luther…einer von uns“: Präsentation der Büste „Wirtschaft“

KSC zu Nacktkontrollen in Sandhausen: "Wir wussten von nichts!"

Hauptbahnhof Süd: Gemeinderat macht Weg frei für Bebauung

Junge Wirtschaft macht mobil: Wirtschaftsjunioren nehmen Zukunftstechnologien un

Laufmaschine von Karl Drais 1817: Erste 20-Euro-Sammlermünze geprägt

Zuwachs für Karlsruher Blitzerfamilie: Radarfallen stehen entlang Kaiserallee

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Alles zum KSC!

KSC zu Nacktkontrollen in Sandhausen: "Wir wussten von nichts!"

KSC zu Nacktkontrollen in Sandhausen: "Wir wussten von nichts!"

Sandhausen/Karlsruhe (pm/ame) Nach der Kritik der KSC-Supporters bezüglich der Nacktkontrollen beim Auswärtsspiel in Sandhausen, bezieht nun der...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

Am 30. April und 1. Mai: Familienfest in der Barockresidenz

Am 30. April und 1. Mai: Familienfest in der Barockresidenz

Bruchsal (dnw) Zum großen Eröffnungswochenende unter dem Titel „Aufgemöbelt. Schloss Bruchsal erstrahlt nach 70 Jahren in neuem...

Der Eventtipp der Woche wird Ihnen präsentiert von:

regio-news.de App jetzt laden