„Kaffee, Katzen, Kunst“: Karlsruherin eröffnet Katzencafé in der Kaiserpassage

Karlsruhe (ame) Noch sehen die Räumlichkeiten in der Kaiserpassage nach Baustelle aus, in drei Wochen muss alles pünktlich zur Bauabnahme fertig sein. Die Immobilienmaklerin Corinna Hönes verwirklicht ihren langjährigen Traum und eröffnet in Karlsruhe das erste Katzencafé. Kaffeetrinken und gleichzeitig Katzen streicheln – das soll ab Mitte Juli möglich sein. „Während seines Besuchs darf man mit den Tieren spielen, deshalb habe ich auch lange Zeit dafür gebraucht, die richtigen Charaktere zu finden“, erzählt Hönes im Interview mit der neuen welle.

Katzen sind kinderlieb und verschmust

Die Immobilienmaklerin aus Karlsruhe ist extra nach St. Petersburg geflogen, hat dort die vier Katzen und drei Kater in einem Tierheim ausgesucht. In dem Café soll es dann ausschließlich vegetarische und vegane Speisen und Getränke geben, ihr Hauptaugenmerk legt Corinna Hönes auf Kaffee und Kuchen. Den als Delikatesse geltenden peruanischen Katzenkaffee, der aus dem Kot der Luwak-Katze hergestellt wird, soll es bei der Gastronomin allerdings nicht geben. "Meistens werden die Luwak-Katzen bei der Herstellung gequält. So etwas möchte ich nicht unterstützen", erklärt Hönes, der das Wohlbefinden der Tiere am Herzen liegt.

Katzencafé-Trend kommt aus Taiwan

Hönes war eigentlich für Kunden auf der Suche nach passenden Gastronomie-Räumen und ist so auf die freie Fläche in der Kaiserpassage aufmerksam geworden. Deutschlandweit gibt es die Katzencafés sonst nur noch in München, Nürnberg und Köln. „Eigentlich ist das ein ganz normales Café mit der einzigen Besonderheit, dass man eben zu Gast bei den Katzen ist“, erzählt Thomas Leidner vom Katzentempel in München im Interview mit der neuen welle. Bei einem Besuch in einem Katzencafé sei es wichtig, dass man die Tiere lediglich streichelt oder mit ihnen spielt, hochheben und jagen ist verboten, so Leidner.

Tierschützer und Katzenkenner appellieren an Gastronomen

Das Wohl der Katzen muss im absoluten Vordergrund stehen, darauf legt Dörte Röhl von der PETA besonderen Wert. Und auch Solveig Schramm vom Karlsruher Tierheim weist im Interview darauf hin, dass es besonders wichtig sei, sich im Vorhinein mit den Bedürfnissen der Katzen auseinandergesetzt zu haben. Außerdem sollten Tiere ausgesucht werden, die es genießen in Gesellschaft zu sein, da so ein alltäglicher Gastro-Betrieb Stress für die Katzen bedeutet. Seit 2013 eröffnen bundesweit immer mehr solcher Cafés, das sei mittlerweile ein richtiger Trend geworden, so Röhl: „wir sehen das kritisch.“ Die Tiere bräuchten in jedem Fall einen Rückzugsort. Corinna Hönes versichert aber, dass in sie in ihrem Karlsruher Katzencafé zwischen dem Wohl der Vierbeiner und dem Wohl der Gäste auf jeden Fall die richtige Balance findet.

Korrektur: Ursprünglich hatten wir berichtet, dass es den teuren Katzenkaffee auch in Karlsruhe geben wird. Das ist nicht der Fall. Wir bitten dies zu entschuldigen.

 

 

 

Teilen Sie diesen Beitrag:
FacebookXingTwitterLinkedInGoogle+

Weitere Beiträge in der Kategorie: regio-news Karlsruhe  

Das könnte Sie auch interessieren...

Mann stirbt in Betriebskantine: Polizei sucht Hinweise zur Klärung der Identität

Hemnes, Billy und Pax müssen warten: Ikea-Eröffnung wohl erst 2019

Umstrittene Taubenabwehr: Tierschutz lehnt Karlsruher Methoden ab

Problemzone Werderplatz: Betrunkene bepöbeln Lokalgäste

Schluss mit dem Gestank: Karlsruhe reinigt ab Montag die Bio-Tonnen

Grüne Oase mitten in der Stadt: Pop-Up-Park macht auf Marktplatz Halt

 

Alles zum KSC!

Testspiel-Siegesserie fortgesetzt: KSC schlägt Pirmasens mit 5:2

Testspiel-Siegesserie fortgesetzt: KSC schlägt Pirmasens mit 5:2

Walzbachtal (che) Der Karlsruher SC hat auch sein drittes Testspiel in der Saisonvorbereitung gewonnen. Gegen Regionalliga-Absteiger FK Pirmasens stand es am Ende...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

Ab 1. Juli: Auftakt "Stadtradeln - Radeln für ein gutes Klima" in Bruchsal

Ab 1. Juli: Auftakt "Stadtradeln - Radeln für ein gutes Klima" in Bruchsal

Bruchsal (pm) Ab Samstag, 1. Juli bis einschließlich 21. Juli, findet wieder die Kampagne „Stadtradeln - Radeln für ein gutes Klima“, mit...

Der Eventtipp der Woche wird Ihnen präsentiert von:

regio-news.de App jetzt laden