HelferHerzen

Karlsruhe (dnw/nw). HelferHerzen - Der dm-Preis für Engagement zeichnet 16 Ehrenamtliche in der Region aus Preisübergabe mit dem Ersten Bürgermeister a. D. Harald Denecken.

Mehr als 700 Juroren wählten deutschlandweit über 1.100 dm-Preisträger aus Große Bürgerresonanz: 9.175 Anmeldungen
Preisträger und Juroren in Karlsruhe und der Region. 16 Ehrenamtliche werden stellvertretend für eine weitaus größere Zahl von  Menschen mit dem „dm-Preis für Engagement“ der Initiative HelferHerzen“ in Karlsruhe und der Region  gewürdigt. Die Preisübergabe fand am Freitag, 26. September statt.

Zeichen der Wertschätzung
Als Anerkennung haben die Preisträger für ihre herausragende Leistung eine eigens von der Karlsruher Majolika-Künstlerin Hannelore Langhans gestaltete Skulptur erhalten.

Vergangenes
In den vergangenen Wochen sichteten die Mitglieder der Jury, darunter Johannes Arnold, Oberbürgermeister der Stadt Ettlingen, und Harald Denecken, ehemaliger Erster Bürgermeister der Stadt Karlsruhe, 166 Anmeldungen aus der Region. Sie entschieden sich für 16 besonders beeindruckende engagierte Einzelpersonen und Gruppen, die dm nun mit insgesamt 16.000 Euro unterstützt. „Es hat mich sehr beeindruckt zu sehen, wie viele Menschen sich in der Region Karlsruhe ehrenamtlich engagieren und wie viel Zeit, Kraft und Kreativität sie in ihre Aufgaben stecken“, sagt der dm-Gebietsverantwortliche Klaus Vogelbacher, der die dm-Märkte der Region betreut und ebenfalls in der Jury mitwirkte. „Dass wir diesen Einsatz nun symbolisch und finanziell honorieren können, ist für mich eine Ehre. Ich hoffe, dass durch ‚HelferHerzen‘ das Ehrenamt insgesamt sichtbarer wird und viele Menschen inspiriert werden, sich ebenfalls einzusetzen.“ dm stellt für die Aktion "HelferHerzen" eine Summe von mehr als 1,1 Millionen Euro zur Verfügung. Jeder Preisträger bekommt 1.000 €.

Weitere Informationen
Einen weiteren Fokus auf das Ehrenamt setzte die deutschlandweite Initiative am 5. September in Berlin: Aus allen Preisträgern ermittelte eine prominent besetzte Jury die 13 nationalen Preisträger. Remke Lohmann aus Reutlingen, Peerberatung Suizidgefährdeter bei Youth-Life-
Line, ist die nationale Preisträgerin aus Baden-Württemberg. Zur Jury gehörten unter anderem Mediziner und Kabarettist Dr. Eckart von Hirschhausen, Schauspieler und Dokumentarfilmer Hannes Jaenicke, DUKVizepräsidentin Dr. Verena Metze-Mangold, DKSB-Präsident Heinz Hilgers, NABU-Repräsentant Christian Unselt und Erich Harsch, Vorsitzender der dm-Geschäftsführung.

Teilen Sie diesen Beitrag:
FacebookXingTwitterLinkedInGoogle+

Weitere Beiträge in der Kategorie: regio-news Karlsruhe  

Das könnte Sie auch interessieren...

Millionen-Umbau: Zweiter Bauabschnitt im Fächerbad steht an

Optimismus am dünnen Faden: See im City-Park nach Umbau bald offen?

Einzigartig in Deutschland: Radtour verbindet Karlsruhe mit der Natur

Dramatische Minuten: Rettungssprung bei Brand in Augustastraße

Zu Besuch in Bretten: Wolfgang Bosbach am 6. Juli in der Stadtparkhalle

Planfeststellungsverfahren bald durch? Ministerium befürwortet 2. Rheinbrücke

 

Alles zum KSC!

Zweiter Test: KSC schlägt FV Hambrücken deutlich

Zweiter Test: KSC schlägt FV Hambrücken deutlich

Karlsruhe (dnw/ksc). Testspiel, die zweite: Nach dem 15:0-Erfolg beim 1. FC Mühlhausen bildete die Partie des KSC beim FV Concordia Hambrücken den...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

Ab 1. Juli: Auftakt "Stadtradeln - Radeln für ein gutes Klima" in Bruchsal

Ab 1. Juli: Auftakt "Stadtradeln - Radeln für ein gutes Klima" in Bruchsal

Bruchsal (pm) Ab Samstag, 1. Juli bis einschließlich 21. Juli, findet wieder die Kampagne „Stadtradeln - Radeln für ein gutes Klima“, mit...

Der Eventtipp der Woche wird Ihnen präsentiert von:

regio-news.de App jetzt laden