Neuer Stürmer für den KSC: Malik Kaarahmet unterschreibt bis 2021

Karlsruhe (ame) Der Karlsruher SC hat ab der kommenden Saison den türkischen U17-Nationalspieler Malik Kaarahmet unter Vertrag genommen. Der talentierte Stürmer kommt von Eintracht Frankfurt und hat bis zum 30. Juni 2021 im Wildpark unterschrieben.

Kaarahmet spielt ab kommender Saison für den KSC

Seit seinem 15. Lebensjahr durchläuft Kaarahmet die türkischen Nachwuchsnationalteams und hat bislang 18 Einsätze in der U15, U16 und U17 für die Türkei zu verbuchen.

 

Die Eckdaten des neuen Spielers:

Name: Malik Karaahmet
Geburtstag: 18.01.2000
Geburtsort: Wiesbaden
Nationalität: Türkei
Position: Angriff
Bisherige Vereine: Eintracht Frankfurt (Jugend), SV Wehen Wiesbaden (Jugend)

Teilen Sie diesen Beitrag:
FacebookXingTwitterLinkedInGoogle+

Weitere Beiträge in der Kategorie: KSC  

Das könnte Sie auch interessieren...

Oststadt-Einfahrt erhält neues Gesicht: AVG plant Neubau an Durlacher Allee

Entspannung im Landkreis: Derzeit gibt es mehr Unterkünfte als Flüchtlinge

Energieversorger ausgezeichnet: Stadtwerke Karlsruhe erneut "TOP-Lokalversorger"

Täglich eine warme Mahlzeit für jeden: CyberForum spendet 15.000 Euro für Karlsr

Stillstand ist teuer: Staujahr 2016 kostet Karlsruhe rund 323 Millionen Euro

Slomka probt für Sechs-Punkte-Spiel: KSC testet gegen 1. CfR Pforzheim

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Alles zum KSC!

Slomka probt für Sechs-Punkte-Spiel: KSC testet gegen 1. CfR Pforzheim

Slomka probt für Sechs-Punkte-Spiel: KSC testet gegen 1. CfR Pforzheim

Karlsruhe/Pforzheim (che) Der Karlsruher SC trifft heute in einem Testspiel auf den 1. CfR Pforzheim. Mirko Slomka möchte seine Mannschaft nach der knappen...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

Am 28. Februar: Fastnachtsumzug in Karlsruhe

Am 28. Februar: Fastnachtsumzug in Karlsruhe

Karlsruhe (dnw) „Karlsruhe feiert, lacht und singt – weil der Narr‘ das Zepter schwingt“ – das Motto des diesjährigen...

Der Eventtipp der Woche wird Ihnen präsentiert von:

regio-news.de App jetzt laden