66 Festnahmen: Krawalle zwischen KSC- und Fortuna-Fans

Karlsruhe (che/pol) Vor dem Anpfiff der Partie zwischen dem Karlsruher SC und Fortuna Düsseldorf kam es zu heftigen Auseinandersetzungen zwischen beiden Fangruppen. Nachdem Fortuna-Anhänger die KSC-Fans provoziert hatten, versuchten diese deren Bus in der Willy-Brandt-Allee zu stürmen. Die Polizei nahm 66 Karlsruher fest.

Düsseldorfer provozieren Heimfans

Eine zweihundert Personen starke Gruppe der organisierten Fanszene des KSC befand sich gerade auf dem Anmarsch vom Fanprojekt zum Stadion, als ein Bus mit Düsseldorfer Ultras noch vor Erreichen des Adenauerrings auf der Willy-Brand-Allee wenden wollte und stehen blieb. Beim Erkennen der KSC-Fans verließen rund 80 Düsseldorfer Ultras den Bus und suchten provozierend die Konfrontation mit den Karlsruher Anhängern. Durch sofort eingreifende Polizeibeamte konnten die aggressiven Düsseldorfer Fans in die Busse zurückgedrängt werden.

KSC-Anhänger versuchen Fortuna-Bus zu stürmen

Allerdings stürmten die teils vermummten KSC-Ultras ihrerseits sofort auf den Bus zu und griffen die gegnerischen Anhänger sowie die eingesetzten Polizeibeamte an und warfen mit Gegenständen. Ein Polizeibeamter wurde von einer geworfenen Pylone getroffen und leicht verletzt. Unter polizeilicher Begleitung gelangte der Düsseldorfer Bus, der im Zuge der Auseinandersetzung beschädigt wurde, schließlich weiter in Richtung Stadion. Die Karlsruher Problemfangruppe konnte währenddessen in den Adenauerring zurückgedrängt und festgesetzt werden.

Polizei nimmt 66 Karlsruher Fans fest

Insgesamt 66 Karlsruher Anhänger nahm die Polizei auf richterliche Anordnung in Gewahrsam. Gegen zwölf Personen wurden Ermittlungsverfahren u.a. wegen Landfriedensbruch, Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung eingeleitet. Beim Trennen der Fangruppen musste die Polizei auch den Schlagstock und Pfefferspray einsetzen. Alle in Gewahrsam genommenen Personen wurden nach dem Spiel wieder auf freien Fuß gesetzt. Während und nach der Begegnung waren keine weiteren Zwischenfälle zu verzeichnen.

Teilen Sie diesen Beitrag:
FacebookXingTwitterLinkedInGoogle+

Wildpark Kids

Weitere Beiträge in der Kategorie: KSC  

Das könnte Sie auch interessieren...

Lebensgefährliche Dummheit: Unbekannte fahren auf Zugpuffer mit

Betrügerpaar festgenommen: Kleidung für mehrere tausend Euro geprellt

Kleinlaster kracht in Gegenverkehr: Zwei Menschen in Lebensgefahr

Nürnberg macht Wechsel offiziell: Valentini verlässt KSC im Sommer

Selbstbefriedigung im Zugabteil: Frau sexuell belästigt

Wasserschaden in der Mietwohnung: Polizei entdeckt-Cannabis-Plantage

 

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Alles zum KSC!

Nürnberg macht Wechsel offiziell: Valentini verlässt KSC im Sommer

Nürnberg macht Wechsel offiziell: Valentini verlässt KSC im Sommer

Karlsruhe/Nürnberg (che) Der 1. FC Nürnberg hat auf seiner Homepage die Verpflichtung von KSC-Verteidiger Enrico Valentini bekannt gegeben. Der...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

25. und 26. März: Messe Bretten im Hallensportzentrum

25. und 26. März: Messe Bretten im Hallensportzentrum

Bretten (ame) Ausbildungs- und Gesundheitstage und eine Leistungsschau bilden den Rahmen der diesjährigen Messe in Bretten. Ein abwechslungsreiches...

Der Eventtipp der Woche wird Ihnen präsentiert von:

regio-news.de App jetzt laden