Mit Handytaschenlampe zum Klo: Nachbarin löst Polizeieinsatz aus

Baden-Baden (pol/che) Weil er seine Mitbewohner nicht wecken wollte, ist ein Mann in Baden-Baden mit der Taschenlampe zur Toilette geschlurft. Eine Nachbarin vermutete Einbrecher und rief die Polizei.

Polizeieinsatz wegen Toilettengang

Der rücksichtsvoll ausgeführte Toilettengang eines Anwohners der Hauptstraße hat am späten Donnerstagabend zur Anfahrt mehrere Streifenbesatzungen geführt. Eine aufmerksame Nachbarin hatte gegen 21.45 Uhr einen verdächtigen Lichtschein in den Räumen einer gegenüberliegenden Wohnung gemeldet und somit Langfinger in nachbarschaftlichen Gefilden gewähnt. Die plötzliche Polizeipräsenz führte dann jedoch schnell zur Aufklärung der vermuteten Tat. Im Angesicht der uniformierten Überzahl gab sich der vermeintliche ´Übeltäter´ sichtlich überrascht zu erkennen und löste das Missverständnis auf: Der Mann hatte sich aus Rücksicht auf seine Mitbewohner nicht wie gewohnt unter Vollbeleuchtung durch die Zimmer bewegt, sondern lediglich unter Zuhilfenahme einer Handytaschenlampe zur Toilette begeben.

Teilen Sie diesen Beitrag:
FacebookXingTwitterLinkedInGoogle+

Weitere Beiträge in der Kategorie: Blaulicht  
 

AlternativeFM wird Ihnen präsentiert von:

Alles zum KSC!

Hammertor und Traumtor - KSC steht im Pokalfinale

Karlsruhe (dnw). Im für die KSC-Anhänger Spiel der Spiele des Karlsruher SC gegen den SV Waldhof Mannheim im bfv-Pokalhalbfinale hat der KSC vor 14264...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

Am 21. April: Staunen und Klatschen bei Magie in Nagold

Am 21. April: Staunen und Klatschen bei Magie in Nagold

Nagold (pm/as) Magisch wirds, wenn Arnd Röhm seine Zuschauer am 21. April im Nagolder "Kubus" im Burgcenter im wahrsten Sinne des Wortes...

regio-news.de App jetzt laden