Merkur-Bergbahn gerettet: Konzession wäre am 31. Dezember erloschen

Baden-Baden (che) Die Merkur-Bergbahn, eines der Wahrzeichen der Stadt Baden-Baden, kann auch über das Jahresende hinaus weiterfahren. Das Regierungspräsidium hat die Konzession, die eigentlich nur noch bis am Sonntag gültig war, um vier Jahre verlängert - quasi in letzter Sekunde.

Bergbahn gehört zu Baden-Baden

"Die Merkur-Bergbahn gibt es seit vielen Jahrzehnten in Baden-Baden. Sie gehört zur Stadt genauso dazu, wie der Hausberg selbst", erklärt Alexander Uhlig, Bürgermeister der Stadt Baden-Baden, die Bedeutung der grünen Wagen. Doch am 31. Dezember 2017 wäre die Konzession, die für den Betrieb der Bahn notwendig ist, abgelaufen und hätte somit ihre Gültigkeit verloren. "Um diese zu verlängern, müssen wir deutliche Veränderungen in Form von Umbaumaßnahmen durchführen", erklärt Uhlig.

Konzession um vier Jahre verlängert

Die verschiedenen Planungsvarianten samt Rahmenterminplan wurden beim zuständigen Regierungspräsidium in Karlsruhe vorgelegt, woraufhin die Konzession um vier Jahre bis zum 31. Dezember 2021 verlängert wurde. "Die dafür benötigte Betriebserlaubnis wurde ausgestellt und liegt den Stadtwerken vor", heißt es in einer Pressemitteilung des Energieversorgers, der auch für die Merkur-Bergbahn zuständig ist. Im kommenden Jahr sollen die Planungen konkretisiert und ins Genehmigungsverfahren eingereicht werden.

Umbau soll 2019 starten

2019 will Baden-Baden dann mit den Umbaumaßnahmen beginnen, damit die Bahn jeweils zu Ostern in Betrieb gehen kann. Erneuert werden die Bergbahnwagen, die Zugangstüren in den beiden Stationen und die gesamte Elektrotechnik. Ein weiterer wichtiger Punkt sei der Ausbau des Bergweges neben der Bahnstrecke. Aktuelle Kostenschätzungen gehen von einem finanziellen Aufwand von rund 6,25 Millionen Euro zuzüglich eines Risikoansatzes von 1,5 Millionen Euro aus.

Marketing weiter ausbauen

Parallel zu den Umbauarbeiten soll die Attraktivität der Merkur-Bergbahn weiter gesteigert werden. Seit 2010 konnten die Besucherzahlen auf dem Merkur von 167.000 auf 250.000 Menschen gesteigert werden. Diesen Trend wollen die Stadtwerke mit einem speziellen Marketingkonzept fortsetzen.

Teilen Sie diesen Beitrag:
FacebookXingTwitterLinkedInGoogle+

regionews-Facebook Seite

Weitere Beiträge in der Kategorie: regio-news Baden-Baden  
 

Alles zum KSC!

Kopfkino bei Alois Schwartz: KSC startet mit Leidenschaft aus der Pause

Kopfkino bei Alois Schwartz: KSC startet mit Leidenschaft aus der Pause

Karlsruhe (che) Mit dem Sieg gegen die SpVgg Unterhaching macht der Karlsruher SC dort weiter, wo er im Dezember aufgehört hat: fließig Punkte sammeln...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

Noch bis 28. Januar: Stadtwerke Eiszeit vor dem Karlsruher Schloss

Noch bis 28. Januar: Stadtwerke Eiszeit vor dem Karlsruher Schloss

Karlsruhe (ame) Noch die letzten Tage nutzen und ein paar Runden auf dem Eis der Stadtwerke Eiszeit drehen. Am 28. Januar geht das Wintervergnügen vor dem...

regio-news.de App jetzt laden