Anhaltender Regen: Städte rechnen mit drohendem Hochwasser

Region (che) Nachdem Sturmtief "Burglind" über die Region hinweggefegt ist, bereiten sich viele Städte und Gemeinden nun auf ein drohendes Hochwasser vor. Vielerorts steigen die Pegel an, auf dem Rhein soll die Schifffahrt am Freitag eingestellt werden.

Vorbereitungen auf Hochwasser laufen

Überall entlang des Rheins rüsten sich die Städte und Gemeinden auf ein mögliches Hochwasser. In Baden-Baden überwachen die Einsatzkräfte den Pegel der Oos, Rastatt hat Mitarbeiter für Kontrollgänge entlang der Rhein- und Murg-Dämme abgestellt und Spaziergänger werden gebeten, sich dort nicht aufzuhalten. Die Stadt Mühlacker warnt mit Hinweistafeln vor einer Hochwassergefahr. Bei Karlsruhe wird die Albschleuse geschlossen, damit das Wasser des Rheins nicht die Alb-Pegel ansteigen lässt.

Rhein erreicht Höchststand am Samstag

Bereits jetzt gilt für die Rheinschifffahrt eine Tempobegrenzung, bevor voraussichtlich am Freitagmorgen der Verkehr auf dem Rhein komplett eingestellt werden muss. Der Regen, der im Laufe des Tages über die Region niedergeht, wird laut Hochwassermeldezentrale Baden-Württemberg zu kleineren bis mittleren Hochwassern führen. Der Pegelstand des Rheins in Maxau soll seinen Höhepunkt am Samstag und damit ein bis zu 10-jähriges Hochwasser erreichen, so die Experten.

Weitere Beiträge in der Kategorie: regio-news Karlsruhe  
 

AlternativeFM wird Ihnen präsentiert von:

Alles zum KSC!

Kein KSC-Testspiel gegen Team von Ex-Coach Winnie Schäfer

Kein KSC-Testspiel gegen Team von Ex-Coach Winnie Schäfer

Karlsruhe (dpa/as) Das hätten die Fans sicher gern gesehen - ein Testspiel des KSC gegen die Mannschaft von Ex-KSC-Trainer Winnie Schäfer. Der hat...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

Phil  wieder bei Flugplatz-Open-Air

Phil wieder bei Flugplatz-Open-Air

Bruchsal (pm). „Phil“ startet anlässlich des 20. Bandjubiläums durch und veranstaltet nach achtjähriger Pause wieder ein großes...