Weil sich auf dem Rhein bei Karlsruhe mehrere Transportschiffe vom Mutterschiff lösten, stand der Schiffsverkehr an Pfingsten still

Karlsruhe (dpa/as) Ruder kaputt - deswegen ging auf dem Rhein bei Karlsruhe am Pfingstsonntag nichts mehr. Mehrere Transportboote hatten sich von einem Schiff gelöst. Erst am Abend konnten die Schiffe wieder ungehindert auf dem Strom fahren.

Warum geriet das Schiff aus der Fahrrinne?

Weil sich drei Transportboote von ihrem Motorschiff gelöst haben, ist die Schifffahrt auf dem Rhein bei Karlsruhe an Pfingsten zum Stillstand gekommen. Schuld war eine defekte Ruderanlage, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Das führende Schiff war am Sonntag aus seiner Fahrrinne geraten. Drei angekoppelte Transporter waren deshalb auf Dämme geprallt, die in den Fluss hineinragten, und hatten ihre Verbindung zum Hauptschiff verloren. Erst am späten Abend konnte der Wasserweg wieder freigegeben werden, nachdem alle Transporter geborgen waren. Den Sachschaden schätzte die Polizei auf rund 100 000 Euro.

Weitere Beiträge in der Kategorie: Blaulicht  
 

AlternativeFM wird Ihnen präsentiert von:

Alles zum KSC!

KSC verpflichtet Justin Möbius vom VfL Wolfsburg

KSC verpflichtet Justin Möbius vom VfL Wolfsburg

Karlsruhe (pm) - der Karlsruher SC hat Justin Möbius vom VfL Wolfsburg verpflichtet. Der 21-jährige offensive Mittelfeldspieler wechselt in den Wildpark...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

Karlsruhe: HafenKulturFest 2018

HafenKulturFest 2018

Karlsruhe (pm) - Das HafenKulturFest, ist bereits seit Jahren ein fester Bestandteil des Karlsruher Veranstaltungskalenders. Während des HafenKulturFestes,...