Walldorf (pol). Zwischen Montagvormittag und Mittwochmittag wurde in zehn Parzellen der Kleingartenanlage des Tulpengartenvereins in der Nußlocher Straße eingebrochen. Einwendet wurden zum Teil tragbare Gartengeräte. Der Gesamtschaden -Diebstahlsschaden und Aufbruchschaden- beläuft sich nach ersten Schätzungen auf über 1.000 Euro.

 

Offenburg (pol). Durch Dacharbeiten verursachter Rauch hatte heute Morgen ein Großaufgebot von Feuerwehr und Polizei zu einem Lebensmittelmarkt an der Gustav-Heinemann-Straße gerufen. Die bei der Verlegung von Teerbahnen entstandenen Rauchschwaden fanden ihren Weg über Lüftungsschächte bis zu einem Rauchmelder und lösten so Alarm aus. Nach Überprüfung durch die hinzugerufenen Einsatzkräfte der Feuerwehr Offenburg und er Polizei konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Sachschaden entstand nicht. Verletzt wurde niemand.

 

Rastatt (pol). Der Fahrer eines Fiat-Transporters hatte am Mittwochnachmittag beim Befahren der B 462 einen vor der Abfahrt Gaggenau-Mitte stehenden Ford übersehen und war aufgefahren. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Ford dann noch auf einen davor stehendes Auto geschoben. Insgesamt dürfte Sachschaden in Höhe von rund 8 500 Euro entstanden sein. Verletzt wurde niemand.

 

Rastatt (pol). Mangelnde Ortskenntnis und eine kurze Unaufmerksamkeit führten in den heutigen Morgenstunden kurz nach Mitternacht zu einem Unfall in der Schillerstraße. Ein Lkw-Fahrer hatte die falsche Route gewählt und war dort beim Rückwärtsfahren etwas zu weit mit seinem Anhänger in den Vorgarten eines  Anwesens geraten. Ein hier aufgestellter Blumenkübel hatte dem rangierenden Schwergewicht nichts entgegenzusetzten und zerbrach. Insgesamt dürften Schäden in Höhe von nahezu 1 000 Euro entstanden sein.


Rastatt (pol). Ein 18-jähriger Suzuki-Lenker hatte am späten Mittwochnachmittag das Bremsen eines vorausfahrenden Transporters samt Anhänger übersehen und war aufgefahren. Dieser hatte gebremst um einem Fußgänger das Überqueren der Karlstraße zu ermöglichen. Durch die Kollision entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 2 000 Euro.Verletzt wurde niemand.


Rastatt (pol). 7 000 Euro Sachschaden sind die Folge eines Auffahrunfalles am frühen Mittwochabend in der Hauptstraße. Eine 44 Jahre alte Autofahrerin hatte das Bremsen eines Vorausfahrenden zu spät erkannt und war aufgefahren. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Ford dann noch auf einen davor wartenden BMW geschoben. Verletzt wurde niemand.

Rastatt (pol). Wie es am Mittwochmittag zu einem Unfall mit schwerwiegenden Folgen für eine 82 Jahre alte Fußgängerin in der Hauptstraße kommen konnte, ist noch nicht vollständig geklärt. Ersten Erkenntnissen zufolge wurde die Seniorin kurz nach 12 Uhr von einem rückwärts ausparkenden Pkw erfasst.

Weiterlesen...

Baden-Baden (pol). Unfallserie, Zeugen gesucht. Ob ein unglücklicher Zufall oder böse Absicht am Mittwochmorgen zu gleich mehreren Unfällen in der Lange Straße geführt haben ist unklar. Fest steht, dass ein Stellstein für eine ungewöhnliche Unfallhäufung sorgte. Dieser gelangte aus noch unklarer Ursache vom Zaun einer nahegelegenen Baustelle auf die Fahrbahn. Dort gelang es dann einer Fiat-Lenkerin gegen 9 Uhr nicht mehr, dem Bauteil auszuweichen. Die Frau kollidierte mit dem Stein und schleuderte ihn hierdurch auf die gegenüberliegende Straßenseite.

Weiterlesen...

Gernsbach (pol). Bei einer Kontrolle in der Baccarat-Straße wurde heute Morgen gegen 10.55 Uhr ein 14-jähriger Mofafahrer einer Kontrolle unterzogen.

Weiterlesen...

Rastatt (pol). Ein männlicher Unbekannter gab sich in der Kinkelstraße in Rastatt am Dienstagnachmittag zwischen 14.30 und 15 Uhr als Beamter von der Kriminalpolizei Rastatt aus.

Weiterlesen...
 

Alles zum KSC!

Kopfkino bei Alois Schwartz: KSC startet mit Leidenschaft aus der Pause

Kopfkino bei Alois Schwartz: KSC startet mit Leidenschaft aus der Pause

Karlsruhe (che) Mit dem Sieg gegen die SpVgg Unterhaching macht der Karlsruher SC dort weiter, wo er im Dezember aufgehört hat: fließig Punkte sammeln...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

Noch bis 28. Januar: Stadtwerke Eiszeit vor dem Karlsruher Schloss

Noch bis 28. Januar: Stadtwerke Eiszeit vor dem Karlsruher Schloss

Karlsruhe (ame) Noch die letzten Tage nutzen und ein paar Runden auf dem Eis der Stadtwerke Eiszeit drehen. Am 28. Januar geht das Wintervergnügen vor dem...

regio-news.de App jetzt laden