Streckensperrung in Karlsruhe: 30-Jähriger landet mit Auto im Gleisbett

Karlsruhe (che/pol) In Karlsruhe ist ein 30-Jähriger vergangene Nacht mit seinem Mercedes im Gleisbett gelandet. Der Mann sorgte auf der Durlacher Allee für eine 35 Minuten lange Streckensperrung.

30-Jähriger steuert Auto ins Gleisbett

Für zahlreiche Schaulustige und eine 35-minütige Sperrung des Schienenverkehrs sorgte in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ein Mercedes-Fahrer in der Karlsruher Oststadt. Der 30-Jährige fuhr sein Auto auf der Durlacher Allee in Höhe des Ostrings im Gleisbett des örtlichen Schienenverkehrs fest und musste von einem Abschleppkran geborgen werden. Eine Beeinflussung des Fahrers durch Alkohol oder Drogen konnte ausgeschlossen werden. Ein Sachschaden am Fahrzeug oder an der Gleisanlage entstand nicht.

Teilen Sie diesen Beitrag:
FacebookXingTwitterLinkedInGoogle+

Weitere Beiträge in der Kategorie: Blaulicht  

Das könnte Sie auch interessieren...

KSC-Stadion: Baubeginn? Nein, erstmal geht es wieder um das liebe Geld

BMW gegen Bus: Verzögerungen bei den Bahnen

Justizminister Wolf offen für landesweit ersten Drogenkonsumraum in Karlsruhe

Revolutionär oder Mitläufer: Im Karlsruher Schloss ist die Revolution ausgebroch

KSC stellt Studie zur Wertschöpfung des Vereins vor

EnBW zieht positive Bilanz in PV-Ausschreibungen: 13 Zuschläge mit insgesamt 64

 

AlternativeFM wird Ihnen präsentiert von:

Alles zum KSC!

Hammertor und Traumtor - KSC steht im Pokalfinale

Karlsruhe (dnw). Im für die KSC-Anhänger Spiel der Spiele des Karlsruher SC gegen den SV Waldhof Mannheim im bfv-Pokalhalbfinale hat der KSC vor 14264...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

Fit, Mobil und Wohlfühlen: Brettener Frühlingsfest

Fit, Mobil und Wohlfühlen: Brettener Frühlingsfest

Bretten (pm) Am Sonntag, 29. April 2018, findet auf dem Marktplatz und in der Fußgängerzone der Brettener Frühling statt. Die gesamte Innenstadt...

regio-news.de App jetzt laden