Trümmerfeld auf der Kreuzung: Heftiger Crash zweier Autofahrer

Karlsruhe (che/pm) In Karlsruhe hat es heute in der Oststadt heftig gekracht. Zwei Autofahrer waren auf der Kreuzung Gerwigstraße/Weinweg zusammengestoßen.

Trümmerfeld auf der Fahrbahn

Nach den bisherigen Ermittlungen der Verkehrspolizei befuhr der 55-jährige Fahrer eines Audis gegen 15 Uhr die Gerwigstraße in östlicher Richtung. An der Kreuzung Gerwigstraße/Weinweg er 
verbotswidrig nach links in den Weinweg abbiegen. Dabei kollidierte er im Kreuzungsbereich frontal mit dem aus Richtung Elfmorgenbruchstraße entgegenkommenden BMW eines 28-Jährigen. Die beiden beteiligten Autofahrer erlitten durch die Wucht des Zusammenstoßes leichte Verletzung, wollten sich aber selbständig in ärztliche Behandlung begeben.

Sowohl der Audi als auch der BMW wurden stark beschädigt und mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Die Räumung der Unfallstelle dauerte bis etwa 17 Uhr.

Teilen Sie diesen Beitrag:
FacebookXingTwitterLinkedInGoogle+

Weitere Beiträge in der Kategorie: Blaulicht  

Das könnte Sie auch interessieren...

Revolutionär oder Mitläufer: Im Karlsruher Schloss ist die Revolution ausgebroch

KSC stellt Studie zur Wertschöpfung des Vereins vor

EnBW zieht positive Bilanz in PV-Ausschreibungen: 13 Zuschläge mit insgesamt 64

Lkw-Unfall auf A5: 14km Stau

SPD-Fraktion: Kritik an Verbot von Krippenwagen

Staugefahr A8: Erneuerung Wettersbachviadukt in Fahrtrichtung Stuttgart

 

AlternativeFM wird Ihnen präsentiert von:

Alles zum KSC!

Hammertor und Traumtor - KSC steht im Pokalfinale

Karlsruhe (dnw). Im für die KSC-Anhänger Spiel der Spiele des Karlsruher SC gegen den SV Waldhof Mannheim im bfv-Pokalhalbfinale hat der KSC vor 14264...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

Am 21. April: Staunen und Klatschen bei Magie in Nagold

Am 21. April: Staunen und Klatschen bei Magie in Nagold

Nagold (pm/as) Magisch wirds, wenn Arnd Röhm seine Zuschauer am 21. April im Nagolder "Kubus" im Burgcenter im wahrsten Sinne des Wortes...

regio-news.de App jetzt laden