Mietvertrag über 2030 hinaus: Privatbrauerei Hoepfner sichert sich langfristig den Standort "Burg"

Karlsruhe (pm) „Wir sind das Karlsruher Bier und das brauen wir in der Hoepfner Burg.“ Mit diesen Worten hat Geschäftsführer Willy Schmidt, stets betont, dass die Privatbrauerei Hoepfner langfristig am Braustandort Karlsruhe festhalten wolle. Diese Aussage wurde jetzt durch einen neuen Mietvertrag, der über das Jahr 2030 noch Jahre hinaus gültig ist, eindrucksvoll dokumentiert.

Freude über zukunftsfähige Lösung ist groß

Mit diesem Schritt hat sich die Karlsruher Privatbrauerei Hoepfner GmbH nach den Worten Schmidts die historische Hoepfner Burg "langfristig als Produktionsstandort gesichert“. Die Mietfläche wurde angepasst, weil die Brauerei z.B. die Logistik in den nächsten Jahren an einen verkehrsgünstigen Standort in der Region verlegen möchte. "Gleichzeitig gehört die Burg zum Markenkern von Hoepfner und wir werden auch in Zukunft unsere Biere in dieser wundervollen Burg brauen“, stellt Willy Schmidt klar und fügt hinzu: „Auf das nächste Burgfest dürfen wir uns auch schon freuen!“ Dr. Friedrich Georg Hoepfner als Geschäftsführer der Familienfirma Hoepfner Bräu, die Eigentümerin der Burg ist, meint zum neuen Mietvertrag: „Wir freuen uns, über diese zukunftsfähige Lösung. Die Braukunst von Hoepfner wird auch in Zukunft unser Gelände bereichern!“

Teilen Sie diesen Beitrag:
FacebookXingTwitterLinkedInGoogle+

Weitere Beiträge in der Kategorie: Unternehmen & Wirtschaft  

Das könnte Sie auch interessieren...

Neue Location überzeugt: Erfolgreiche Hochzeits- und Festtage in der Garten- und

Altlasten-Beseitigung dauert länger: Macht IKEA Karlsruhe später auf als geplant

Lkw-Fahrer flüchtet: Großer Ast sorgt für Unfall auf A8

Moschee-Pläne vorgestellt: Ditib-Gemeinde informiert Karlsruher über Neubau

Orkantief fegt über Deutschland: Bahn stellt Fernverkehr bundesweit ein

Lernen aus der Hinrunde: SSC Karlsruhe auswärts in Grafing

 

Alles zum KSC!

Zu-Null-Serie gerissen: KSC gewinnt 3:1 gegen Unterhaching

Karlsruhe (dnw). Die Null sollte beim Karlsruher SC weiter hinten stehen. Gegen die Spielvereinigung Unterhaching hatte der KSC zwei Änderungen vorgenommen....

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

Noch bis 28. Januar: Stadtwerke Eiszeit vor dem Karlsruher Schloss

Noch bis 28. Januar: Stadtwerke Eiszeit vor dem Karlsruher Schloss

Karlsruhe (ame) Noch die letzten Tage nutzen und ein paar Runden auf dem Eis der Stadtwerke Eiszeit drehen. Am 28. Januar geht das Wintervergnügen vor dem...

regio-news.de App jetzt laden