Wir waren schockiert, wir waren überrascht, wir haben getrauert und uns gefreut: auch das Jahr 2017 war voller spektakulärer Geschichten und Ereignisse. Zum Jahreswechsel wollen wir mit Ihnen nochmals auf unsere emotionalen Höhe- und Tiefpunkte der vergangenen zwölf Monate zurückblicken.

RGZV Hühner1.jpg

November 2017

Kampf um den Eistreff Waldbronn

Trotz roter Zahlen soll der Eistreff in Waldbronn weitere drei Jahre erhalten bleiben – das hat der Gemeinderat beschlossen. Die Zukunft der Eislaufhalle ist ins Schwanken geraten, da die Gemeinde selbst hoch verschuldet ist und Einsparungen treffen muss wo auch immer nur möglich. Die Eislaufhalle ist die letzte ihrer Art in der Region und hat für Waldbronn einen hohen Stellenwert. Nun wolle man mit Hilfe eines Fördervereins und durch die Erhöhung der Eintrittspreise das hohe Defizit verringern. Bürgermeister Franz Masino stellt jedoch klar, dass die Eislaufhalle umgehend schließen muss, sobald eine größere Reparatur ansteht.

 

KSC_Slomka_nachdenklich.jpg

In Karlsruhe eröffnet ein Katzencafé

In Karlsruhe hat das erste Katzencafé eröffnet. Sechs Katzen huschen dort durch den Raum, schlängeln sich von einem Gast zum nächsten oder liegen auf einem kuscheligen Kissen und schlafen. Besitzerin Corinna Hönes freut sich über den langersehnten Startschuss – Herausforderungen zwecks Brandschutz und Co. hatten die Eröffnung nach hinten verzögert. Das Katzencafé liegt in der Karlsruher Kaiserpassage.

 

 

 

 

Fotolia_103011449_Subscription_Monthly_M.jpg

KSC-Fan stirbt nach Faustschlag

Der Karlsruher SC trauert um seinen Fan, der nach der Partie gegen den FSV Zwickau auf dem Nachhauseweg im Schlossgarten Opfer einer Gewalttat wurde und kurze Zeit später verstarb. Der 21-Jährige, der ihn zu Boden schlug, soll als Bundeswehrsoldat arbeiten. Das 35-jährige Opfer selbst soll den Soldaten zuvor rassistisch beleidigt haben. Gegen den Tatverdächtigen wurde bereits ein Tag nach der Tat Haftbefehl erlassen.

 

 

Fema_Werk_Ettlingen.jpg

Hack-fester Skandal in Berghausen

Ein mysteriöser Fleisch-Fall erregte die Aufmerksamkeit in Pfinztal. Einige Wochen lang wurde dort immer montags ein Pfund Hackfleisch am Berghausener Bahnhof gefunden. Die Region rätselt: wer ist der unbekannte Mett-Igel? Das Hack-Phänomen macht deutschlandweit Schlagzeilen – selbst im Norden schreiben die Medien über die kleine Gemeinde im Pfinztal. Auch weiterhin ist völlig unklar, warum der Unbekannte die 500 Gramm Hackfleisch deponiert hat.

Teilen Sie diesen Beitrag:
FacebookXingTwitterLinkedInGoogle+

regionews-Facebook Seite

Weitere Beiträge in der Kategorie: News BaWü  
 

AlternativeFM wird Ihnen präsentiert von:

Alles zum KSC!

Hammertor und Traumtor - KSC steht im Pokalfinale

Karlsruhe (dnw). Im für die KSC-Anhänger Spiel der Spiele des Karlsruher SC gegen den SV Waldhof Mannheim im bfv-Pokalhalbfinale hat der KSC vor 14264...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

Am 21. April: Staunen und Klatschen bei Magie in Nagold

Am 21. April: Staunen und Klatschen bei Magie in Nagold

Nagold (pm/as) Magisch wirds, wenn Arnd Röhm seine Zuschauer am 21. April im Nagolder "Kubus" im Burgcenter im wahrsten Sinne des Wortes...

regio-news.de App jetzt laden