55,3 Millionen Euro: Investitionsliste der Karlsruher Bäder ist lang

Karlsruhe (che) Die Stadt Karlsruhe will das im Jahr 2000 gestartete Bäderkonzept weiter fortführen. In den nächsten Jahren sind Investitionen bis maximal 55 Millionen Euro geplant. Ganz oben auf der Prioritäten-Liste: die Therme Vierordtbad.

Stadt will weiter investieren

Die Stadt will bis ins Jahr 2030 nicht nur sanieren, "sondern in die Attraktivität investieren", wie Bürgermeister Martin Lenz bei der vergangenen Sitzung des Bäderausschusses ankündigte. Das Bäderkonzept sei eine Erfolgsgeschichte mit durchschnittlich 1,5 Millionen Badegästen pro Jahr und einer damit einhergehenden Steigerung der Wirtschaftlichkeit. Der operative Kostendeckungsgrad liege derzeit bei 66 Prozent, sodass die Stadt zuletzt noch 5,2 Millionen Euro zuschießen musste.

55,3 Millionen Gesamtvolumen

Die Investitionsliste von Bäderchef Oliver Sternagel listet Maßnahmen mit einem Gesamtvolumen von rund 55,3 Millionen Euro auf. Das würde den bisher gesetzten Kostenrahmen um bis zu 25 Millionen Euro überschreiten. "Wir haben zunächst einmal aufgezeigt, was möglich wäre", bleibt Sternagel im Konjunktiv und einigte sich am Ende mit Bürgermeister Lenz darauf, dass jeder Maßnahme einzeln beschlossen werden soll, weil nicht alles Wünschenswerte machbar sei.

Vierordtbad steht im Fokus der Maßnahmen

Der Fokus der kommenden Jahre liegt auf den Hallenbädern, insbesondere auf der Therme Vierordtbad. Dort steht jetzt die Neugestaltung des sogenannten "Solehofes" an sowie der Ausbau des leerstehenden Kopfbaus West. Kürzlich wurde die Therme vom Deutschen Saunabund zur "5-Sterne Premium Bereich Sauna" gekürt, was "eine Eintrittspreiserhöhung von ein bis zwei Euro rechtfertigt." Oliver Sternagel erwartet daher, dass sich die Investitionen im niedrigen einstelligen Millionen-Bereich praktisch "von selber tragen." In Neureut sollen für den Neubau des Hallenbades zwei Standorte (Karl-Ehrmann-Bad sowie Neubruch 3. Gewann) untersucht werden, bevor weitere Entscheidungen getroffen werden.

Teilen Sie diesen Beitrag:
FacebookXingTwitterLinkedInGoogle+

regionews-Facebook Seite

Weitere Beiträge in der Kategorie: regio-news Karlsruhe  

Das könnte Sie auch interessieren...

Ausweichmanöver ins Gleisbett: Linienbus blockiert Straßenbahnschienen

Betrunkener flüchtet vor Polizei: Jaguar landet in Kombilösungs-Baustelle

Kopfkino bei Alois Schwartz: KSC startet mit Leidenschaft aus der Pause

„Weibblick mit Weitblick“: Karlsruher Frauenorganisationen laden zum Neujahrsemp

Auswärtsfluch geht weiter: Gequos verspielen Zwölf-Punkte-Führung

Neue Location überzeugt: Erfolgreiche Hochzeits- und Festtage

 

Alles zum KSC!

Kopfkino bei Alois Schwartz: KSC startet mit Leidenschaft aus der Pause

Kopfkino bei Alois Schwartz: KSC startet mit Leidenschaft aus der Pause

Karlsruhe (che) Mit dem Sieg gegen die SpVgg Unterhaching macht der Karlsruher SC dort weiter, wo er im Dezember aufgehört hat: fließig Punkte sammeln...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

Noch bis 28. Januar: Stadtwerke Eiszeit vor dem Karlsruher Schloss

Noch bis 28. Januar: Stadtwerke Eiszeit vor dem Karlsruher Schloss

Karlsruhe (ame) Noch die letzten Tage nutzen und ein paar Runden auf dem Eis der Stadtwerke Eiszeit drehen. Am 28. Januar geht das Wintervergnügen vor dem...

regio-news.de App jetzt laden