"Katastrophales Sicherheitsempfinden": Zu wenig Polizei in Karlsruhe?

Berlin/Karlsruhe (che) Die grün-schwarze Landesregierung setzt in Karlsruhe trotz des "katastrophalen Sicherheitsempfindens" zu wenig Polizisten ein. So kritisiert der Karlsruher AfD-Bundestagsabgeordnete Marc Bernhard das Kretschmann-Kabinett und fordert eine Aufstockung des Kommunalen Ordnungsdienst.

Zu wenig Polizei in Karlsruhe

Es sei egal, ob man nach Mannheim, Heidelberg oder eben Karlsruhe schaue: die Landesregierung in Baden-Württemberg tue zu wenig, um die Großstädte in Nordbaden "mit einer ausreichenden Zahl an Landes-Polizisten" auszustatten, stellt Marc Bernhard fest. Der AfD-Bundestagsabgeordnete aus Karlsruhe sieht den Kommunalen Ordnungsdienst (KOD) als "Mittel der Wahl". Während in Mannheim und Heidelberg bereits zusätzliche Kräfte eingesetzt werden, gab es in Karlsruhe bislang noch keine Zustimmung im Gemeinderat, dass der KOD weiter aufgestockt wird.

Hilft eine Aufstockung des KOD?

"Wie die letzte grün-rote, so tut auch die aktuelle grün-schwarze Landesregierung zu wenig, um die Polizei Baden-Württembergs wieder aufzubauen, die sowohl bezogen auf die Fläche als auch auf die Bevölkerung die kleinste in ganz Deutschland ist; und in unseren Großstädten werden die Probleme immer gravierender", erklärt Bernhard. "Dass inzwischen wenigstens die Karlsruher Stadtverwaltung von unserer Forderung überzeugt ist, haben letztlich die Anwohner des Werderplatzes in der Karlsruher Südstadt bewirkt, indem sie das Selbstverständlichste forderten: Keine offene Kriminalität, keine regelmäßige Randale, keine fortwährende Ruhestörung mehr in ihrer Nachbarschaft!"

"Fordern alle Parteien auf, im Gemeinderat zuzustimmen"

Die Gemeinderäte der AfD in Karlsruhe sind optimistisch: "Wir begrüßen sehr, dass nun ein Konzept u. a. mit mehr KOD-Stellen für den Werderplatz erarbeitet wird und fordern alle Parteien auf, der dringend nötigen Aufstockung des KOD im Gemeinderat zuzustimmen", hofft Marc Bernhard auf einen Sinneswandel im Stadtrat. "Wir als AfD werden weiter den Einsatz von mehr KOD fordern, um auch in anderen Bereichen der Stadt für mehr Sicherheit zu sorgen. Denn das ist dringend nötig", so der Bundestagsabgeordnete abschließend.

Teilen Sie diesen Beitrag:
FacebookXingTwitterLinkedInGoogle+

regionews-Facebook Seite

Weitere Beiträge in der Kategorie: regio-news Karlsruhe  

Das könnte Sie auch interessieren...

Murks-Stadion im Wildpark: Linke fürchten um Qualität nach Einsparungen

Wildtierverbot für Zirkusse: Grüne fordern Stadt zum Handeln auf

Lebensgefährlich verletzt: Autofahrer lässt Radler nach Unfall einfach liegen

Anfang 2019 fertig? Neue Sporthalle in Karlsruhe für 1.500 Zuschauer

Erhebliche Verkehrsbehinderungen: Frau bei Frontalcrash verletzt

550.000 Euro Schaden: Fitnessstudio-Kette im Visier der Polizei

 

Alles zum KSC!

Murks-Stadion im Wildpark: Linke fürchten Qualität nach Einsparungen

Murks-Stadion im Wildpark: Linke fürchten um Qualität nach Einsparungen

Karlsruhe (che) Die Linke im Gemeinderat in Karlsruhe befürchtet nach den neusten Berichten über den Neubau des Wildparkstadions, dass die Kosten...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

4. Januar: Russian Circus On Ice in Baden-Baden

4. Januar: Russian Circus On Ice in Baden-Baden

Baden-Baden (pm) Großer Zirkus im Kurhaus Baden-Baden: Mit einer eindrucksvoll inszenierten neuen Eis-Show, einer Verschmelzung aus Eistanz und...

regio-news.de App jetzt laden