Nach Paracelsus-Insolvenz: Klinik in Durlach soll verkauft werden

Karlsruhe (che) Nach der Insolvenz der Paracelsus-Kliniken sollen alle Standorte weiter betrieben werden - außer Karlsruhe. Für die Klinik in Durlach sucht der Konzern derzeit nach einem Käufer.

Durlacher Klinik soll verkauft werden

Reinhard Wichels ist der neue starke Mann hinter den Paracelsus-Kliniken. Er kündigte bei der Deutschen Presseagentur (DPA) an, dass trotz der finanziellen Probleme alle Standorte weiter betrieben werden sollen, nur Karlsruhe nicht. Der Konzern sucht einen Käufer für das Haus in Durlach, weil er die Klinik dort selbst nicht weiter betreiben könne. "Aktuell sondieren Käufer die Situation", so Wichels gegenüber der DPA.

Verhandlungen mit Helios-Konzern?

Im November soll Paracelsus bereits mit Helios-Konzern verhandelt haben. Dazu gab es allerdings keine Bestätigung. Vor gut einer Woche hatte sich die Nachricht über die Insolvenz der Paracelsus-Kliniken verbreitet. An den 23 Standorten in Deutschland arbeiten insgesamt 5.200 Menschen, 200 davon in Durlach. Diese sollen nach dem Verkauf alle übernommen werden. Die Gewerkschaft ver.di kritisierte Paracelsus für seine Managementfehler in der Vergangenheit, die zur Insolvenz geführt hätten.

Teilen Sie diesen Beitrag:
FacebookXingTwitterLinkedInGoogle+

regionews-Facebook Seite

Weitere Beiträge in der Kategorie: regio-news Karlsruhe  

Das könnte Sie auch interessieren...

Nach Diebstählen in Karlsruhe: Mehr Sicherheit für Museen im Land

Bombenalarm in Karlsruhe: Straßensperrung bei Bauarbeiten

Einstimmig beschlossen: Karlsruhe darf neue Sporthalle bauen

Psychischer Ausnahmezustand: Frau versucht Polizisten zu beißen

Schüsse bei Beziehungsstreit: 17-Jährige flüchtet vor ihrem Freund

Hochwasser-Marke geknackt: Schifffahrt auf dem Rhein eingestellt

 

Alles zum KSC!

Kopfkino bei Alois Schwartz: KSC startet mit Leidenschaft aus der Pause

Kopfkino bei Alois Schwartz: KSC startet mit Leidenschaft aus der Pause

Karlsruhe (che) Mit dem Sieg gegen die SpVgg Unterhaching macht der Karlsruher SC dort weiter, wo er im Dezember aufgehört hat: fließig Punkte sammeln...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

Noch bis 28. Januar: Stadtwerke Eiszeit vor dem Karlsruher Schloss

Noch bis 28. Januar: Stadtwerke Eiszeit vor dem Karlsruher Schloss

Karlsruhe (ame) Noch die letzten Tage nutzen und ein paar Runden auf dem Eis der Stadtwerke Eiszeit drehen. Am 28. Januar geht das Wintervergnügen vor dem...

regio-news.de App jetzt laden