Insolvenz bei "LiebesBeef": Burger-Aus für Bruchsal und Karlsruhe

Bruchsal/Karlsruhe (che) Das Burgerrestaurant "LiebesBeef" in Karlsruhe könnte wegen Insolvenz dauerhaft geschlossen bleiben. Auch die Filiale in Bruchsal hat wegen der roten Zahlen des Unternehmens jetzt zu.

Burger-Aus bei "LiebesBeef"

Die Restaurantkette "LiebesBeef" stellt ihren Betrieb am Standort Karlsruhe wohl dauerhaft ein. Die Filiale in der Gerwigstraße soll wegen Insolvenz geschlossen bleiben. Laut des Insolvenzverwalters wollen die Verantwortlichen den Gastronomiebetrieb neu aufstellen. Als der Insolvenzantrag im Dezember gestellt wurde, arbeiteten noch 36 Menschen im Unternehmen - jetzt sind es nur noch zwölf. Die Überprüfung der wirtschaftlichen Lage habe ergeben, dass zwei Standorte aufgrund fehlender Rentabilität geschlossen werden mussten, teilt der Insolvenzverwalter mit. Nicht nur das "LiebesBeef" in Karlsruhe ist davon betroffen, sondern auch der Standort in Bruchsal.

Konzept in Bruchsal soll verändert werden

Dort arbeiten Anwalt und Geschäftsführung an einer Folgelösung. "Das aufwändig umgebaute Wirtshaus am Europaplatz in Bruchsal soll mit neuem Betreiber und bewährter Mannschaft weitergeführt werden", heißt es in einer Pressemitteilung. Der kleinere Pavillon soll hingegen dauerhaft geschlossen bleiben. "Ein neuer Betreiber konnte bereits gefunden werden." Das Unternehmen will sich nun auf das bereits betriebene, stark boomende Food-Truck-Geschäft konzentrieren.

Teilen Sie diesen Beitrag:
FacebookXingTwitterLinkedInGoogle+

regionews-Facebook Seite

Weitere Beiträge in der Kategorie: regio-news Karlsruhe  

Das könnte Sie auch interessieren...

Nach Diebstählen in Karlsruhe: Mehr Sicherheit für Museen im Land

Bombenalarm in Karlsruhe: Straßensperrung bei Bauarbeiten

Einstimmig beschlossen: Karlsruhe darf neue Sporthalle bauen

Psychischer Ausnahmezustand: Frau versucht Polizisten zu beißen

Schüsse bei Beziehungsstreit: 17-Jährige flüchtet vor ihrem Freund

Hochwasser-Marke geknackt: Schifffahrt auf dem Rhein eingestellt

 

Alles zum KSC!

Kopfkino bei Alois Schwartz: KSC startet mit Leidenschaft aus der Pause

Kopfkino bei Alois Schwartz: KSC startet mit Leidenschaft aus der Pause

Karlsruhe (che) Mit dem Sieg gegen die SpVgg Unterhaching macht der Karlsruher SC dort weiter, wo er im Dezember aufgehört hat: fließig Punkte sammeln...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

Noch bis 28. Januar: Stadtwerke Eiszeit vor dem Karlsruher Schloss

Noch bis 28. Januar: Stadtwerke Eiszeit vor dem Karlsruher Schloss

Karlsruhe (ame) Noch die letzten Tage nutzen und ein paar Runden auf dem Eis der Stadtwerke Eiszeit drehen. Am 28. Januar geht das Wintervergnügen vor dem...

regio-news.de App jetzt laden