augenzentrum-pforzheim_feb18.jpg

 
Pfefferspray-Debatte: dm-Entscheidung gut, Aldi-Sortiment bedenklich

Karlsruhe (che) Die "Allianz für mehr Sicherheit" in Karlsruhe hat sich sich für den Verkauf von Pfefferspray bei der Drogeriekette dm ausgesprochen. Da man einen vermeintlichen Täter nicht verletzen, aber auf Distanz halten könne, sei Pfefferspray als Abwehrmittel gerechtfertigt, heißt es in einer Pressemitteilung. Kritik erhält hingegen der Discounter Aldi, der Trekkingmesser für Dumpingpreise verkauft.

Pfefferspray-Verkauf eine logische Entwicklung

Wer bei der Drogeriemarktkette dm neuerdings durch die Regale schlendert, um Windeln, Parfum oder Nagellack zu kaufen, der dürfte sich ein wenig gewundert haben: der Karlsruher Konzern bietet seit Kurzem auch Pfefferspray im Sortiment an. Was vielerorts für Kritik gesorgt hat, wird von der "Allianz für mehr Sicherheit" aus Karlsruhe ausdrück begrüßt. Der Verkauf der kleinen Sprühdosen sei die logische Entwicklung des ständig schlechter werdenden Sicherheitsempfindens der Bürger, so die Allianz. "Insbesondere Frauen fühlen sich immer unsicherer bei Dunkelheit auf Straßen und Plätzen und in öffentlichen Verkehrsmitteln. Viele Frauen und junge Mädchen gehen ohne Pfefferspray nicht mehr aus dem Haus", heißt es in einer Pressemitteilung.

Das Spray verletzt nicht, hält aber auf Distanz

"Da Pfefferspray eindeutig ein Verteidigungsmittel ist, mit dem man einen potenziellen Täter nicht schwer verletzen, aber auf Distanz halten kann, halten wir den Verkauf und das Mitführen von Pfefferspray für gerechtfertigt", so Jürgen Wenzel, Stadtrat der Freien Wähler. Kritik gibt es hingegen für den Discounter Aldi Süd. Dort werden sogenannte Trekkingmesser zu "Dumpingpreisen" unter vier Euro verkauft. Die Messer mit feststehender Klinge könnten problemlos als Angriffs- und Stichwaffe eingesetzt werden, bemängelt die "Allianz für mehr Sicherheit".

Messerverkauf in Discountern wesentlich gefährlicher

"Diese Messer halten wir für die Allgemeinheit für viel gefährlicher, als den Verkauf von Pfefferspray. Die Tatsache, dass hier der Aufschrei in den Medien ausbleibt, zeigt die Verlogenheit der ganzen Diskussion", so Stefan Schmitt, parteiloser Stadtrat. Immer wieder seien in den Medien Berichte über Angriffe mit Messern zu lesen, einen unverhältnismäßigen Einsatz von Pfefferspray gebe es allerdings selten. "Deshalb ist das eine Diskussion, die nicht ehrlich geführt wird", heißt es abschließend.

Teilen Sie diesen Beitrag:
FacebookXingTwitterLinkedInGoogle+

Weitere Beiträge in der Kategorie: regio-news Karlsruhe  

Vereinsnachrichten

Niederlage im Spitzenspiel: PSK Lions verlieren gegen Crailsheim

Niederlage im Spitzenspiel: PSK Lions verlieren gegen Crailsheim

Crailsheim (pm) Am 23. Spieltag der ProA gelang es den PS Karlsruhe Lions im Spitzenspiel am Sonntagabend bei den Crailsheim Merlins lange, die Partie...

Im Blickpunkt

Schlecht für das Klima: Stadträte sehen Steingärten problematisch

Schlecht für das Klima: Stadträte finden Steingärten problematisch

Karlsruhe (che) Die Stadt Karlsruhe soll ihre Bürger darüber aufklären, dass Steingärten das Klima innerhalb der Stadtgrenzen im Vergleich zu...

Weltnachrichten

Theresa May

Großbritannien hofft auf längere Brexit-Übergangsphase

London spielt in Sachen Brexit weiter auf Zeit. Die Übergangsphase nach dem EU-Austritt soll ausgedehnt werden, wünscht sich die britische Regierung. Doch noch...

die neue welle

Alle gegen Penz: Sportlich sein und Geld gewinnen

Alle gegen Penz: Sportlich sein und Geld gewinnen

HIER BEWERBEN!!! Schlagen Sie unsere Sportskanone & füllen Sie Ihre Vereinskasse auf. Ab dem 15.02 tritt MorgenShow-Moderator Karsten Penz jede...

Podcast

thema_podcast_liz.jpg

Zahl des Tages

Menschen helfen

thema_podcast_sonntagsfruehstueck.jpg

 

Alles zum KSC!

Gnadenlos effektiv: Wunden lecken beim KSC nach englischer Woche

Gnadenlos effektiv: Wunden lecken beim KSC nach englischer Woche

Halle (che) Sieben Punkte nimmt der Karlsruher SC aus der englischen Woche mit und hat damit den Anschluss an den Relegationsplatz endgültig hergestellt....

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

Vom 9. bis 11. März: Future Entrepreneurs Days in Karlsruhe

Vom 9. bis 11. März: Future Entrepreneurs Days in Karlsruhe

Karlsruhe (ame) Wenn Schüler die Startups der Zukunft bauen – das ist die Intension der Future Entrepreneurs-Veranstaltung vom 9. bis 11. März in...

regio-news.de App jetzt laden