banner_startseite_regionews.jpg

Hilferuf an Justizminister: Landespolitiker äußert sich zu Personalsorgen

Karlsruhe (pm/ame) Die Bundesanwaltschaft braucht mehr Richter und Staatsanwalte – so der Appell des Generalbundesanwaltes Peter Frank in einem Brief an die Justizminister der Länder. Ansonsten gestalte es sich als schwierig die Bekämpfung des Terrorismus zu gewährleisten. Eine Vielzahl von Terrorverfahren bringe die Bundesanwaltschaft an seine Grenzen, so zitiert es der Spiegel aus dem Schreiben Franks.

Frank fordert personelle Unterstützung

„Die Bekämpfung des Terrorismus ist eine gesamtstaatliche Aufgabe, die meine Behörde ohne ausreichende personelle Unterstützung nicht mehr umfassend gewährleisten kann“, heißt es in dem Brief von Peter Frank. Zum Hilferuf des Generalbundesanwaltes an die Länder, nimmt FDP Landesvorsitzender Michael Theurer nun Stellung und weist die Schuld dem Bundesjustizminister Heiko Maas zu. Dieser hätte es versäumt, rechtzeitig Planstellen der Besoldungsgruppen zu schaffen, um die Ermittlungsabteilungen des Generalbundesanwaltes zu stärken. „Stattdessen muss nun sein höchster Ermittler bei den Ländern um Hilfe bitten. Dies kann nicht glücken. Denn die jungen Staatsanwältinnen und Staatsanwälte aus den Ländern sind zwar hochqualifiziert, aber unerfahren,“ so Theurer.

Generalbundesanwaltschaft wohl massiv überlastet

Peter Frank bat die Mister „eindringlich“, Staatsanwälte und Richter an die Bundesanwaltschaft zu entsenden.  In seinem Brief aus vergangener Woche bittet er damit um personelle Unterstützung. Der Generalbundesanwalt beim Bundesgerichtshof ist die oberste Strafverfolgungsbehörde des Landes bei Straftaten gegen die Innere und Äußere Sicherheit. Bei der Behörde sind derzeit rund 200 Mitarbeiter beschäftigt. Polizei und Geheimdienste rüstet die Bundesregierung im Kampf gegen den Terror deutlich auf. Doch die Bundesanwaltschaft fühlt sich, dem Hilferuf Franks zu urteilen, mit den zahlreichen Verfahren massiv überlastet.

Teilen Sie diesen Beitrag:
FacebookXingTwitterLinkedInGoogle+

Kategorie: regio-news Karlsruhe

Vereinsnachrichten

"MadDogs" zum Auftakt: Rhein-Neckar Löwen II starten in neue Saison

"MadDogs" zum Auftakt: Rhein-Neckar Löwen II starten in neue Saison

Mannheim/Kronau-Östringen (heka/es) Mit einem neuen Gesicht, aber ebenso jungen Spielern, blicken die Rhein-Neckar Löwen II auf die neue Saison in der...

Im Blickpunkt

Sperrung der Rheintalstrecke: Verkehrsminister kritisiert Krisenmanagement der Bahn

Sperrung der Rheintalstrecke: Hermann kritisiert Krisenmanagement der Bahn

Mannheim/Stuttgart (dpa/lsw/ame) Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) hat das Krisenmanagement der Bahn nach der Havarie in der Rastatter...

Weltnachrichten

Bergsturz im Schweizer Kanton Graubünden

Deutsche nach Bergsturz in der Schweiz vermisst

Bondo (dpa) - Nach einem riesigen Bergsturz im Schweizer Kanton Graubünden werden acht Menschen vermisst, darunter nach Angaben der Kantonspolizei auch Deutsche...

die neue welle

10 Jahre die neue welle: 10 Konzerte für die Region

10 Jahre die neue welle: 10 Konzerte für die Region

(dnw) Wir schenken unseren Hörern Konzerte für Kinder, Erwachsene, Popliebhaber und Rocker. Feiern Sie mit uns in Karlsruhe, Eggenstein,... Weiterlesen...

thema_podcast_liz.jpg

FairNEWS

Präsentiert von:

Zahl des Tages

Menschen helfen

thema_podcast_sonntagsfruehstueck.jpg

 

Alles zum KSC!

KSC-Präsident Wellenreuther: "Mannschaft muss den Kampf annehmen!"

KSC-Präsident Wellenreuther: "Mannschaft muss den Kampf annehmen!"

Karlsruhe (che) Mit Zlatan Bajramovic als Interimstrainer will der Karlsruher SC am Wochenende die Trendwende schaffen, während Sportdirektor Oliver Kreuzer...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

Bis zum 3. September: 32. OechsleFest in Pforzheim

Bis zum 3. September: 32. OechsleFest in Pforzheim

Pforzheim (pm) Seit dem 18. August feiert die Goldstadt mit dem OechsleFest Pforzheim im Jahr 2017 bereits zum 32. Mal das traditionelle Weinfest zu Ehren von...

regio-news.de App jetzt laden