banner_startseite_regionews.jpg

Bewerbung ist im Briefkasten: Karlsruhe will EM-Standort 2024 werden

Karlsruhe (che) Der Karlsruher SC und die Stadt Karlsruhe haben sich offiziell als Spielort der Europameisterschaft 2024 beworben. Das neue Wildparkstadion wäre zu diesem Zeitpunkt wahrscheinlich der neueste und modernste Stadionbau. Nun müssen Verein und Stadt bis Ende April 2018 die Bewerbungsunterlagen zusammenstellen.

EM-Bewerbung ist abgegeben

Der Karlsruher SC und die Stadt Karlsruhe haben ihre Ankündigung in die Tat umgesetzt und ihre Bewerbung für die Europameisterschaft 2024 fristgerecht beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) eingereicht. "Der KSC als späterer Betreiber und die Stadt als Eigentümer sind natürlich hochgradig daran interessiert, solch ein herausragendes Sportevent nach Karlsruhe zu holen“, erklärte KSC-Präsident Ingo Wellenreuther. "Der Wildpark ist dann unter den Stadien, die sich bewerben, voraussichtlich der neueste und modernste Stadionbau. Das ist eine tolle Chance, den Fußballfans hier etwas ganz Besonderes zu bieten.“

Bis April 2018 Unterlagen zusammenstellen

Noch ist die Abgabe der Interessensbekundung beim DFB unverbindlich. Derzeit läuft die Anfangsphase des Bewerbungsverfahrens, welche noch bis zum 10. März dauert. Im Anschluss haben die Bewerber-Städte gut ein Jahr Zeit, um bis zum 27. April 2018 ihre Bewerbungsunterlagen abzugeben. Im Anschluss daran startet die Evalutionsphase beim DFB. Derzeit gelten bereits neun der zehn Austragungsorte als gesichert. Sollte Stuttgart den Zuschlag erhalten, ist es unwahrscheinlich, dass auch das nahe Karlsruhe Spiele ausrichten darf.

Völlig unklar ist hingegen ebenfalls noch, ob Deutschland die EM 2024 überhaupt ausrichtet. Die Türkei hat sich bei der UEFA ebenfalls um die Ausrichtung beworben.

Teilen Sie diesen Beitrag:
FacebookXingTwitterLinkedInGoogle+

Kategorie: regio-news Karlsruhe

Vereinsnachrichten

"MadDogs" zum Auftakt: Rhein-Neckar Löwen II starten in neue Saison

"MadDogs" zum Auftakt: Rhein-Neckar Löwen II starten in neue Saison

Mannheim/Kronau-Östringen (heka/es) Mit einem neuen Gesicht, aber ebenso jungen Spielern, blicken die Rhein-Neckar Löwen II auf die neue Saison in der...

Im Blickpunkt

Sperrung der Rheintalstrecke: Verkehrsminister kritisiert Krisenmanagement der Bahn

Sperrung der Rheintalstrecke: Hermann kritisiert Krisenmanagement der Bahn

Mannheim/Stuttgart (dpa/lsw/ame) Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) hat das Krisenmanagement der Bahn nach der Havarie in der Rastatter...

Weltnachrichten

Bergsturz im Schweizer Kanton Graubünden

Deutsche nach Bergsturz in der Schweiz vermisst

Bondo (dpa) - Nach einem riesigen Bergsturz im Schweizer Kanton Graubünden werden acht Menschen vermisst, darunter nach Angaben der Kantonspolizei auch Deutsche...

die neue welle

10 Jahre die neue welle: 10 Konzerte für die Region

10 Jahre die neue welle: 10 Konzerte für die Region

(dnw) Wir schenken unseren Hörern Konzerte für Kinder, Erwachsene, Popliebhaber und Rocker. Feiern Sie mit uns in Karlsruhe, Eggenstein,... Weiterlesen...

thema_podcast_liz.jpg

FairNEWS

Präsentiert von:

Zahl des Tages

Menschen helfen

thema_podcast_sonntagsfruehstueck.jpg

 

Alles zum KSC!

KSC-Präsident Wellenreuther: "Mannschaft muss den Kampf annehmen!"

KSC-Präsident Wellenreuther: "Mannschaft muss den Kampf annehmen!"

Karlsruhe (che) Mit Zlatan Bajramovic als Interimstrainer will der Karlsruher SC am Wochenende die Trendwende schaffen, während Sportdirektor Oliver Kreuzer...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

Bis zum 3. September: 32. OechsleFest in Pforzheim

Bis zum 3. September: 32. OechsleFest in Pforzheim

Pforzheim (pm) Seit dem 18. August feiert die Goldstadt mit dem OechsleFest Pforzheim im Jahr 2017 bereits zum 32. Mal das traditionelle Weinfest zu Ehren von...

regio-news.de App jetzt laden