banner_startseite_regionews.jpg

Kombilösung nimmt Form an: Bahnsteigbau in den ersten Haltestellen

Karlsruhe (pm/ame) Die Fertigstellung der Haltestellen im Rohbau rückt in immer greifbarere Nähe: während nur noch in der Station unter dem Europaplatz und unten im Kombi-Bauwerk noch am Einbau der endgültigen Sohlen gearbeitet wird, ist beispielsweise die Haltestelle Kongresszentrum schon so weit hergestellt, dass die Mauerarbeiten an den Bahnsteigen schon in vollem Gang sind. Die Schotterbegrenzung steht schon weitgehend, die Kabelschächte unter der späteren Bahnsteigplatte entstehen derzeit ebenso wie die Innengestaltung der Betriebsräume im Mauerwerksbau.

Wandbau für die Haltestelle Kronenplatz

Aber selbst in der Haltestelle Europaplatz beginnen parallel zum Erdaushub und zur fortlaufenden Betonage der Sohlenabschnitte schon die Vorbereitungen zum Bau der endgültigen Stationswände. In der Lammstraße und unter dem Berliner Platz für die Station Kronenplatz läuft der Wandbau auf vollen Touren. In der Haltestelle Durlacher Tor und auch unter dem Marktplatz entstehen bereits die Innen- beziehungsweise Zwischenwände. Die Haltestelle Ettlinger Tor befindet sich dagegen planmäßig noch in einer „dreigeteilten“ BauphBahase: Vom Nordkopf aus läuft der Vortrieb unter Druckluft des Tunnels Karl-Friedrich-Straße. Im Mittelteil – dem Kombi-Bauwerk – wird die Sohle des Stadtbahntunnels ausgehoben und mit der Sauberkeitsschicht übernächste Woche auf die Betonage vorbereitet. Im Südkopf schließlich werden die mächtigen Primärstützen, die die Decke dieses Haltestellenteils bis zum Einbau der Sohle und der Stationswände getragen haben, noch in den nächsten Wochen abgetragen.

Schotts sind mittlerweile geöffnet

In den von der Tunnelvortriebsmaschine „Giulia“ hergestellten Tunnelröhren-Abschnitten zwischen Marktplatz und Kronenplatz und zwischen Kronenplatz und Durlacher Tor herrscht jetzt wieder erhöhte Bauaktivität. Während zwischen Marktplatz und Kronenplatz ab nächster Woche der Füllbeton in die Röhre bis zu der Ebene eingebracht wird, auf der später Schotter und Gleise liegen werden, entstehen zwischen Kronenplatz und Durlacher Tor die Notwege, in die auch die Kabelleerrohre für die Leitungen des späteren Bahnbetriebs integriert werden. Haltestellen und Tunnelröhre sind nun auch wieder einfacher zugänglich: Durch die Fertigstellung der Sohlen sind die Schotts, die das im Havariefall in eine Haltestelle eingeleitete Wasser daran gehindert hätten, sich in die Tunnelröhre und weitere Haltestellen auszubreiten, geöffnet; das Schott zwischen Haltestelle Marktplatz und Gleisdreieck wurde in der zurückliegenden Woche bereits ganz abgebaut.

Sämtliche Arbeiten neigen sich dem Ende zu

Der Tunnelvortrieb unter der Karl-Friedrich-Straße schreitet weiter voran – oder besser: planmäßig läuft er „rückwärts“ im Regelquerschnitt südlich der „Trompete“ von Norden nach Süden. In die Sohle wird abschnittsweise die Sauberkeitsschicht betoniert. Auch „oben“ ist an manchen Baustellen der Kombilösung erkennbar, dass sich Arbeiten dem Ende zuneigen: Am Durlacher Tor werden die vom maschinellen Tunnelvortrieb nicht mehr benötigten Einrichtungen auf den Baufeldern zurückgebaut. Die stadtauswärts führende Fahrbahn der Durlacher Allee hat ihre Asphalt-Deckschicht erhalten. Die Einmündung der Buntestraße wird ebenso fertiggestellt wie der Gehweg vor dem Gottesauer Platz. Für die übernächste Woche ist vorgesehen, diese Fahrbahn der Durlacher Allee für den Verkehr freizugeben. Auf der stadteinwärts führenden Fahrbahn werden zwischen Melanchthon- und Rudolfstraße Bordsteine gesetzt und die Straßenentwässerung angelegt.

Teilen Sie diesen Beitrag:
FacebookXingTwitterLinkedInGoogle+

Kategorie: regio-news Karlsruhe

Vereinsnachrichten

Saisonstart naht: Volleyballer des SSC im zweiten Teil der Vorbereitung

Saisonstart naht: Volleyballer des SSC im zweiten Teil der Vorbereitung

Karlsruhe (pm) Die Saisonvorbereitung der Volleyballer des SSC Karlsruhe neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu. Nachdem die Spieler verletzungsfrei aus dem...

Im Blickpunkt

Sperrung der Rheintalstrecke: Verkehrsminister kritisiert Krisenmanagement der Bahn

Sperrung der Rheintalstrecke: Hermann kritisiert Krisenmanagement der Bahn

Mannheim/Stuttgart (dpa/lsw/ame) Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) hat das Krisenmanagement der Bahn nach der Havarie in der Rastatter...

Weltnachrichten

Nach der Messerattacke in Turku

18-Jähriger gesteht Messerattacke in Finnland

Helsinki (dpa) ? Ein 18-Jähriger Marokkaner hat seinem Anwalt zufolge gestanden, am Freitag in der finnischen Stadt Turku auf mehrere Menschen eingestochen zu...

die neue welle

10 Jahre die neue welle: 10 Konzerte für die Region

10 Jahre die neue welle: 10 Konzerte für die Region

(dnw) Wir schenken unseren Hörern Konzerte für Kinder, Erwachsene, Popliebhaber und Rocker. Feiern Sie mit uns in Karlsruhe, Eggenstein,... Weiterlesen...

thema_podcast_liz.jpg

FairNEWS

Präsentiert von:

Zahl des Tages

  • 2

    Tipp 1: Danach sind wir glücklich. Tipp 2: Den meisten ist er zu schnell vorbei.

    Auflösung: 2

Menschen helfen

thema_podcast_sonntagsfruehstueck.jpg

 

Alles zum KSC!

Verstärkung für den KSC: Aydogan wechselt auf Leihbasis in den Wildpark

Verstärkung für den KSC: Aydogan wechselt auf Leihbasis in den Wildpark

Karlsruhe (pm/ame) Oguzhan Aydogan verstärkt den Karlsruher SC. Der 20-Jährige wechselt auf Leihbasis für ein Jahr von Besiktas Istanbul in den...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

Bis zum 3. September: 32. OechsleFest in Pforzheim

Bis zum 3. September: 32. OechsleFest in Pforzheim

Pforzheim (pm) Seit dem 18. August feiert die Goldstadt mit dem OechsleFest Pforzheim im Jahr 2017 bereits zum 32. Mal das traditionelle Weinfest zu Ehren von...

regio-news.de App jetzt laden