banner_startseite_regionews.jpg

Kombilösungsgeschädigt: Günstige Haltestellen-Werbung für Betroffene?

Karlsruhe (che) Gibt es die Werbeflächen der Kombilösung nach Fertigstellung günstiger, wenn man als Einzelhändler von den Baustellen betroffen war? Diese Idee des Karlsruher Stadtrats Jürgen Wenzel wird am Dienstag im Gemeinderat diskutiert.

Günstige Werbung für Baustellen-Einzelhändler?

Am kommenden Dienstag berät der Gemeinderat in Karlsruhe über die Gestaltung der unterirdischen Haltestellen der Kombilösung. Große Debatten gab es über mögliche Künstler wie den angesehenen Markus Lüpertz oder eine Unterstützung der Keramik-Manufaktur Majolika. Jürgen Wenzel, Stadtrat der Freien Wähler, bringt nun noch einen weiteren Aspekt in die Diskussion ein: seit Jahren darben gerade die Einzelhändler an der Ettlinger Straße, dem sogenannten Südabzweig, wegen der Baustelle vor ihren Ladentüren.

Gerade am Südabzweig hatten die Gewerbetreibenden zu leiden

Die Laufkundschaft ist fast vollständig weggebrochen und wer sein Geschäft nicht bereits verlassen hat und umgesiedelt ist, der kämpft mit roten Zahlen ums Überleben. Wenzel will nun wissen, ob es den Verkehrsbetrieben Karlsruhe (VBK) möglich ist, nach Fertigstellung der Haltestellen eine deutlich kostenreduzierte Nutzung der Werbeflächen anzubieten. Diese soll sich an die anliegenden Gewerbetreibenden richten, die ohnehin mit Umsatzeinbußen zu kämpfen hatten oder noch immer haben. Ob für ein Jahr oder als dauerhaft günstiger Tarif, sei laut Wenzel beides denkbar.

Vergünstigte Tarife "sollten selbstverständlich sein"

"Nach dem Wegfall der oberirdischen Gleise ist nicht unbedingt mit einer Entspannung der Lage zu rechnen, da die Geschäfte nicht mehr aus den Bahnen sichtbar sind und aus den unterirdischen Haltestellen auch schlechter zu erreichen sind", schreibt der Stadtrat in seiner Begründung. "Eine kostenvergünstigte Werbemöglichkeit für ein Jahr macht zumindest die regelmäßigen U-Strab-Nutzer auf die Geschäfte aufmerksam. Ein dauerhaft vergünstigter Tarif für lokale Geschäfte sollte zur Förderung der lokalen Wirtschaft selbstverständlich sein, zumal diese Vorort Gewerbesteuer zahlen."

Teilen Sie diesen Beitrag:
FacebookXingTwitterLinkedInGoogle+

Kategorie: regio-news Karlsruhe

Vereinsnachrichten

Viel ProB-Erfahrung: Aaron Schmitz verstärkt den Gequos-Aufbau

Viel ProB-Erfahrung: Aaron Schmitz verstärkt den Gequos-Aufbau

Karlsruhe (pm) Nach Marcel Davis und Jeremy Black wechselt auch Aaron Schmitz von der BG Karlsruhe zu dem Aufsteiger KIT SC Gequos. Der 24-Jährige bringt...

Im Blickpunkt

Region Karlsruhe: Ersatzkonzept für Güterverkehr geht nicht zu Lasten des ÖPNV

Region Karlsruhe: Ersatzkonzept für Güterverkehr betrifft nicht den ÖPNV

Region (pm/ame) Aus dem Takt geraten ist der Betrieb der Deutschen Bahn nach der Sperrung der Hauptstrecke im Rheintal. Mit einem Ersatzkonzept möchte die...

Weltnachrichten

Nach der Messerattacke in Turku

Anschlag in Turku: Ermittler prüfen möglichen IS-Hintergrund

Zwei Menschen erstochen, zehn verletzt, zahllose verstört bis schockiert. Nach dem Terrorangriff in Turkus Innenstadt will Finnland der Opfer mit einer...

die neue welle

10 Jahre die neue welle: 10 Konzerte für die Region

10 Jahre die neue welle: 10 Konzerte für die Region

(dnw) Wir schenken unseren Hörern Konzerte für Kinder, Erwachsene, Popliebhaber und Rocker. Feiern Sie mit uns in Karlsruhe, Eggenstein,... Weiterlesen...

thema_podcast_liz.jpg

FairNEWS

Präsentiert von:

Zahl des Tages

Menschen helfen

thema_podcast_sonntagsfruehstueck.jpg

 

Alles zum KSC!

KSC nahezu chancelos - Deftige Niederlage in Köln

Köln (dnw). Belohnen wollte sich der Karlsruher SC beim Ligazweiten Fortuna Köln für die leistung. Da die Leistung beim KSC jedoch ausblieb,...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

Bis zum 3. September: 32. OechsleFest in Pforzheim

Bis zum 3. September: 32. OechsleFest in Pforzheim

Pforzheim (pm) Seit dem 18. August feiert die Goldstadt mit dem OechsleFest Pforzheim im Jahr 2017 bereits zum 32. Mal das traditionelle Weinfest zu Ehren von...

regio-news.de App jetzt laden