thema_weihnachtsmaerkte.jpg

banner_startseite_regionews.jpg

Karlsruhe (dnw). Zwei Mitglieder des Vereins Elektriker ohne Grenzen aus Karlsruhe haben sich Ende 2014 auf den Weg in das gut 9.000 Kilometer entfernte Viralimalai im Süden Indiens gemacht. Ihr Ziel war das Sozialzentrum Deepam, das von einer deutschen Krankenschwester und Lehrerin für Pflegeberufe gegründet wurde.

Hier erhalten misshandelte, vergewaltigte und verstoßene Kinder und Frauen Zuflucht, eine Schul- und Berufsausbildung und damit wieder eine neue Perspektive. Denn übersetzt bedeutet Deepam: Ein Licht für Indien.

Um Licht für Indien ging es unter anderem auch bei diesem Einsatz der Elektriker ohne Grenzen. Während in Deutschland eine gesicherte und zuverlässige Stromversorgung selbstverständlich ist, sind unplanbare Stromausfälle von bis zu 18 Stunden am Tag in Viralimalai eher die Regel als die Ausnahme. Die Pumpen zur Trinkwasseraufbereitung, der Kühlschrank, die Waschmaschine, die beiden zur Ausbildung notwendigen Nähmaschinen, die Ventilatoren gegen die tropischen Temperaturen sowie eine ausreichende Beleuchtung, all das steht dann im Kinder- und Frauenzentrum nicht zur Verfügung.

Gesicherte Stromversorgung durch Solarzellen und Batteriespeicher
Doch seit der Installation von 32 Solarmodulen und einen Batteriespeicher durch die Karlsruher Elektriker ohne Grenzen hat dies nun ein Ende. Dank des ehrenamtlichen Einsatzes der Vereinsmitglieder und der zahlreichen privaten Spenden sowie der Unterstützung durch die neue Welle Aktion „Scheine für Vereine“ ist die Stromversorgung des Sozialzentrums jetzt sowohl am Tag als auch in der Nacht nachhaltig sichergestellt.

Positiver Nebeneffekt: Durch den eigenen Solarstrom werden die monatlichen Ausgaben für Strom erheblich gesenkt.. Das dauerhaft gesparte Geld kann damit noch effizienter für die eigentlichen Aufgaben des Sozialzentrums, der Versorgung und Ausbildung der Frauen und Kinder, genutzt werden.

Neue Projekte geplant

Nach dem erfolgreichen Einsatz in Indien plant der Verein Elektriker ohne Grenzen bereits weitere Projekte. Auch diesmal geht es darum, die Energieversorgung in den ärmsten Regionen der Welt zu verbessern, um den Menschen dort eine nachhaltige Entwicklung zu ermöglichen.

 


Teilen Sie diesen Beitrag:
FacebookXingTwitterLinkedInGoogle+

Weitere Beiträge in der Kategorie: regio-news Karlsruhe  

Vereinsnachrichten

Doppelspieltag gegen Mannheim: Rhinos im Endspurt vor Weihnachten

Doppelspieltag gegen Mannheim: Rhinos im Endspurt vor Weihnachten

Hügelsheim (ndm) Für die Eishockeycracks des ESC Hügelsheim geht es ab Samstag in die heiße Phase vor der Weihnachtspause. Allerdings haben...

Im Blickpunkt

Scharfe Kurve über Karlsruhe: Airbus malt Tannenbaum an den Himmel

Karlsruhe (che) Airbus hat auf einem Testflug mit einem neuen A380 einen Tannenbaum an den deutschen Luftraum gezeichnet. Über Karlsruhe knickte die Maschine...

Weltnachrichten

US-Präsident Trump

Trump bei Steuerreform praktisch vor der Ziellinie

Die letzten Zweifler unter den republikanischen US-Senatoren wollen Donald Trumps Steuereform nun doch unterstützen. Damit ist der Präsident seinem ersten großen...

die neue welle

Glühwein-Gespräche: KSC-Profis und neue-welle-Hörer bei der Eiszeit

Glühwein-Gespräche: KSC-Profis und neue-welle-Hörer bei der Eiszeit

Karlsruhe (che) Das Wetter hat zwar nicht wirklich mitgespielt, einen tollen Abend hatten alle Beteiligten dennoch. Wegen anhaltenden Regens musste das... Weiterlesen...
banner_avoriaz.jpg

Podcast

thema_podcast_liz.jpg

Zahl des Tages

  • 390

    Tipp 1: Die Eltern haben es verbockt. Tipp 2: Man wird es so schnell nicht mehr los.

    Auflösung: ...

Menschen helfen

thema_podcast_sonntagsfruehstueck.jpg

 

Alles zum KSC!

Murks-Stadion im Wildpark: Linke fürchten Qualität nach Einsparungen

Murks-Stadion im Wildpark: Linke fürchten um Qualität nach Einsparungen

Karlsruhe (che) Die Linke im Gemeinderat in Karlsruhe befürchtet nach den neusten Berichten über den Neubau des Wildparkstadions, dass die Kosten...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

4. Januar: Russian Circus On Ice in Baden-Baden

4. Januar: Russian Circus On Ice in Baden-Baden

Baden-Baden (pm) Großer Zirkus im Kurhaus Baden-Baden: Mit einer eindrucksvoll inszenierten neuen Eis-Show, einer Verschmelzung aus Eistanz und...

regio-news.de App jetzt laden