Mit einem Sieg ins Finale: Rhinos wollen Serienmeister Heilbronn knacken

Hügelsheim (ndm) Schaffen die Baden Rhinos heute (19.30 Uhr) die Sensation? Nach dem 4:3-Erfolg vom vergangenen Wochenende in Heilbronn könnten die Nashörner vom Baden Airpark mit einem weiteren Sieg vor eigenem Publikum den vierjährigen Eishockey-König vom Thron stoßen und ins Finale einziehen. Der Hexenkessel wird dabei zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte vorab restlos ausverkauft sein.

Eisarena komplett ausverkauft

Eine Abendkasse wird erst gar nicht mehr geöffnet. „Alle Karten gingen im Vorverkauf über den Tresen. Bereits Mitte der Woche waren nur noch 100 Tickets zu haben“ freute sich Vereinsboss Peter Seywald über den Zuspruch. Die Eisbären zeigen sich derweil bissig und mobilisieren jeden spielberechtigten Spieler um die Serie auszugleichen und ein drittes Entscheidungsspiel - dann wieder in Heilbronn - zu erzwingen. Der Meister hält sich diesbezüglich am bisherigen Saisonverlauf fest, in dem in den bisherigen vier Aufeinandertreffen stets die Auswärtsmannschaft gewinnen konnte.

Jancovic fordert noch bessere Leistung der Rhinos

„Ich erwarte, dass Heilbronn mit allen Mitteln versuchen wird, die Serie auszugleichen. Wir müssen eine noch bessere Leistung abrufen als letzte Woche, dieses Spiel wird noch viel schwieriger als das erste“ weiß ESC-Coach Pavol Jancovic die Situation einzuschätzen. Am Dienstag hatte er zusammen mit der Mannschaft das Spiel analysiert und auf bestimmte spielentscheidende Situationen hingewiesen. Gleichermaßen wurden der Mannschaft die wenigen Schwächen der Eisbären aufgezeigt. Eines ist dabei sicher: Mit einer disziplinierten Leistung sind die Eisbären schlagbar.

Siebter Mann auf der Tribüne

Strafzeiten sollten tunlichst vermieden werden, denn das Powerplay des Meisters ist das gefährlichste der Liga. Wichtig wird sein, einen frühen Rückstand zu vermeiden. Je länger die Partie offen ist, desto höher sind die Chancen der Gastgeber. Einen gewaltigen Vorteil haben die Rhinos ebenfalls auf ihrer Seite: Wenn 1.000 Fans die Mannschaft nach vorne peitschen und die berühmt-berüchtigte Stimmung im Station verbreiten, steht der siebte Spieler auf der Tribüne und trägt das Trikot der Rhinos. Und mit ein bisschen Glück werden die Fans mit einem weiteren, letzten Heimspiel belohnt. Im Finale!

Teilen Sie diesen Beitrag:
FacebookXingTwitterLinkedInGoogle+

Weitere Beiträge in der Kategorie: Baden Rhinos  
 
Aktuell liegen uns keine Staus vor.

regio-news.de wünscht: Gute Fahrt!


Alles zum KSC!

Kopfkino bei Alois Schwartz: KSC startet mit Leidenschaft aus der Pause

Kopfkino bei Alois Schwartz: KSC startet mit Leidenschaft aus der Pause

Karlsruhe (che) Mit dem Sieg gegen die SpVgg Unterhaching macht der Karlsruher SC dort weiter, wo er im Dezember aufgehört hat: fließig Punkte sammeln...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

Noch bis 28. Januar: Stadtwerke Eiszeit vor dem Karlsruher Schloss

Noch bis 28. Januar: Stadtwerke Eiszeit vor dem Karlsruher Schloss

Karlsruhe (ame) Noch die letzten Tage nutzen und ein paar Runden auf dem Eis der Stadtwerke Eiszeit drehen. Am 28. Januar geht das Wintervergnügen vor dem...

regio-news.de App jetzt laden