ESC Hügelsheim gegen den SC Bietigheim-Bissingen: Rhinos scheitern am Tabellenführer

Hügelsheim (ndm) Den 650 Zuschauern in der Baden Airpark Eisarena wurde am Freitagabend ein schnelles und spannendes Spiel zwischen dem ESC Hügelsheim und dem Tabellenführer SC Bietigheim-Bissingen geboten, welches die Gäste letztlich mit 6:4 für sich entscheiden konnten.

Spannend bis zum Schluss

Besonders das erste Drittel war von enormen Tempo geprägt. Den besseren Start erwischten dabei die Gäste, die durch Mathias Vostarek bereits in der zweiten Minute zur Führung abstauben konnten. Doch die Rhinos hatten in Cedrick Duhamel nur 71 Sekunden später schon die Antwort parat und egalisierte den Spielstand. Der an diesem Abend gut aufgelegte Kanadier in Reihen der Nashörner war auch weitere 78 Sekunden später zur Stelle und traf in eigener Unterzahl zur Hügelsheimer Führung. Als sich die Rhinos in der 9. Minute mit einem Spieler mehr auf dem Eis befanden, bewies Duhamel auch ein feines Auge und passte zum freistehenden Dennis Walther der per Direktabnahme auf 3:1 erhöhte. Bietigheim wirkte in dieser Phase konsterniert und hätte Björn Groß seinen Gewaltschuss unter statt über die Querlatte gehämmert, wer weiß welchen Verlauf das Spiel dann genommen hätte. So aber konterte Bietigheim und kam durch Cedrick Platz  zum glücklichen Anschluss als Goalie Sebastian Trenholm beim Klärungsversuch über den Puck schlug und dieser über die Linie rutschte (17.). Nun gewannen die Ellentäler wieder Oberwasser und drängten auf den Ausgleich.
Eine Minute vor Ablauf des ersten Drittels gewann erneut Mathias Vostarek ein Duell gegen seinen Gegenspieler und glich zum 3:3 Pausenstand aus. Hatten die Schiedsrichter im ersten Durchgang noch nur eine Strafe vergeben, änderte sich dies im zweiten schlagartig. Fünf Mal schickte das Gespann einen Hügelsheimer, zwei Mal einen Bietigheimer in die Kühlbox. So büßte das tolle Spiel leider etwas an Fluss ein, was der Spannung dennoch keinen Abbruch tat. Einzig Bietigheim gelang in der 30. Minute durch Fabjon Kuqi ein Überzahltreffer zum 3:4.

Endstand 6:4

Der Schlussabschnitt war weiter ein hin und her. Beide Teams hatten gute Möglichkeiten auf den nächsten Treffer, der aber erst fünf Minuten vor dem Ende durch Bietigheims Timo Heintz zum 3:5 fallen sollte. Doch die Rhinos bekamen drei Minuten vor dem Ende die Chance in Überzahl. Cedrick Duhamel war mit seinem dritten Treffer in den Torwinkel zum 4:5 erfolgreich. Die Sekunden verrannen und eine Minute vor dem Ende nahm ESC-Trainer Terry Trenholm seinen Torwart zugunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis. Duhamel hatte die Chance, doch sein Schuss kam nicht durch die Verteidigung. Den Konter nutzte Timo Heintz ins leere Tor zum 6:4 Endstand.

Teilen Sie diesen Beitrag:
FacebookXingTwitterLinkedInGoogle+

Weitere Beiträge in der Kategorie: Baden Rhinos  
 

AlternativeFM wird Ihnen präsentiert von:

Alles zum KSC!

Hammertor und Traumtor - KSC steht im Pokalfinale

Karlsruhe (dnw). Im für die KSC-Anhänger Spiel der Spiele des Karlsruher SC gegen den SV Waldhof Mannheim im bfv-Pokalhalbfinale hat der KSC vor 14264...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

Am 21. April: Staunen und Klatschen bei Magie in Nagold

Am 21. April: Staunen und Klatschen bei Magie in Nagold

Nagold (pm/as) Magisch wirds, wenn Arnd Röhm seine Zuschauer am 21. April im Nagolder "Kubus" im Burgcenter im wahrsten Sinne des Wortes...

regio-news.de App jetzt laden