Eingesetzte Pyrotechnik beim Aue-Spiel: KSC muss 8.000 Euro blechen

Karlsruhe (ame) Rund 8.000 Euro muss der Karlsruher SC für das unsportliche Verhalten seiner Anhänger blechen – das hat das Sportgericht des Deutschen Fußballbandes entschieden. Beim Spiel gegen Erzgebirge Aue hatten die KSC-Fans Pyrotechnik gezündet, aufgrund der starken Rauchentwicklung verzögerte sich das Spiel um wenige Minuten.

VfB-Derby-Strafe steht noch aus

Im sogenannten Einzelrichterverfahren hat das Gericht dem Zweitligisten die Geldstrafe auferlegt. Am 10. März wurde, beim Spiel gegen Erzgebirge Aue, im Karlsruher Zuschauerbereich Pyrotechnik eingesetzt. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, dieses ist damit rechtskräftig. Eine Strafe wegen der Ausschreitungen beim Derby gegen Stuttgart steht noch aus.

Teilen Sie diesen Beitrag:
FacebookXingTwitterLinkedInGoogle+

regionews-Facebook Seite

Wildpark Kids

Weitere Beiträge in der Kategorie: KSC  

Das könnte Sie auch interessieren...

Region Karlsruhe: Ersatzkonzept für Güterverkehr betrifft nicht den ÖPNV

Umbau Hauptbahnhof Süd: Ab Montag mehrwöchige Sperrung der Ettlinger Straße

Leichtbauhalle für PSK Lions: Unzureichender Bauantrag rüttelt an Zeitplan

L 605: Verkürzung des Baufelds sorgt für erste Entspannung

Zwischen Weinbrennerplatz und Oberreut: Strecke am Wochenende gesperrt

Sperrung der Rheintalstrecke: Bessere Infrastruktur und Ausweichstrecke geforder

 

Alles zum KSC!

KSC Fortuna Köln Florent Muslija

KSC bei Fortuna Köln: Zweiter Sieg soll her

Karlsruhe (dnw). Die Stimmung in der Mannschaft des KSC ist besser als in den ersten Wochen der laufenden Drittligasaison. Nach einem Heimsieg gegen Wiesbaden und...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

Bis zum 3. September: 32. OechsleFest in Pforzheim

Bis zum 3. September: 32. OechsleFest in Pforzheim

Pforzheim (pm) Seit dem 18. August feiert die Goldstadt mit dem OechsleFest Pforzheim im Jahr 2017 bereits zum 32. Mal das traditionelle Weinfest zu Ehren von...

regio-news.de App jetzt laden