"Einfach überragend": KSC-Coach Meister strahlt nach Trainingsauftakt

Karlsruhe (che) Rund 2.500 Fans waren gestern beim Trainingsauftakt des Karlsruher SC im Wildpark dabei. Cheftrainer Marc-Patrick Meister strahlte vor Freude und sprach von einem "überragenden Trainingsstart".

"Frische Gesichter, fester Händedruck"

Für den 36-jährigen Cheftrainer war es ebenfalls eine Premiere: viele seiner neuen Spieler hat er zuvor noch nicht auf dem Trainingsplatz gesehen, auch wenn er den ein oder anderen noch von seinen früheren Stationen kennt. So war der Trainingsauftakt beim Karlsruher SC ein großes Hallo, nicht nur am Spielfeldrand: "Alles frische Gesichter, fester Händedruck, klarer Blick, gute Aufmerksamkeit in der Kabine. Auf dem Trainingsplatz habe ich auch viele gute Sachen gesehen, so kann es weitergehen", bilanzierte Meister den Aufgalopp im Wildpark.

Fink freut sich über Fan-Zuspruch beim Training

Eines der frischen Gesichter war gar nicht mal so frisch beim KSC: Anton Fink wurde als Rückkehrer begrüßt, er soll die Blau-Weißen zum Wiederaufstieg schießen. "Ich habe mich auf den Tag gefreut, an dem ich hier wieder spielen darf. Fünfeinhalb Jahre war ich nicht mehr hier. Solch ein Empfang ist natürlich super", freute sich nicht nur Fink, sondern die gesamte Mannschaft über die rund 2.500 Fans, die zum Trainingsauftakt angereist waren. Ein tolles Zeichen, dass Fans und Mannschaft wieder eine Einheit bilden können.

Klares Ziel beim KSC: der Wiederaufstieg

"Es gibt nur ein Ziel hier und das ist der Wiederaufstieg", gibt sich Fink selbstbewusst. "Dabei will ich mithelfen, egal wie viel Tore ich mache. Wenn wir als Mannschaft schnell zusammenfinden, können wir die Spiele auch gewinnen." Eine Ansicht, die sein Trainer durchaus teilt: "Die Mannschaft strahlt diesen Willen vom ersten Tag an aus. Dass sind alles Jungs, die sich dem KSC und unserem Ziel verschrieben haben. Die erfahrenen Spieler denken noch nicht ans Karriereende sondern sind ambitioniert, die Aufgabe Wiederaufstieg mit dem Karlsruher SC zu bewältigen", so Meister.

Ambiente für einen Trainingsstart "einfach überragend"

Eine Extra-Motivation gaben die Fans gestern: "Mit so vielen Menschen hatten wir nicht gerechnet. Dass es so viele wurden ist einfach nur fantastisch", strahlte der Cheftrainer nach dem Training. "Ich habe mich auch für die Mannschaft unheimlich gefreut. Wir haben uns alle gewünscht, dass vor allem die neuen Spieler einen tollen ersten Eindruck vom KSC und der Stadt bekommen, daher war das Ambiente für einen Trainingsstart einfach überragend", war Meister voll des Lobes für die Treue der KSC-Fans. Auch Neuzugang Fink fand den Zuspruch sensationell: "Was die Fans hier leisten können, habe ich selbst noch erlebt!"

"Hier musst du unterschreiben!"

Nach den intensiven Gesprächen in der Sommer- und vor allem Urlaubspause will Meister nun neben den persönlichen auch die fußballerischen Fähigkeiten seines Kaders besser kennenlernen: "Ich saß unter dem Strich mit jedem schon am Tisch, bevor der Oliver (Kreuzer, Anm. d. Red.) gesagt hat 'Hier musst du unterschreiben!' Das ist ihm alles richtig gut gelungen, teilweise waren da auch die Partnerinnen dabei, was sehr wichtig war", erzählt Meister. Jetzt gelte es, die Mannschaft auf dem Fußballplatz ganz intensiv kennzulernen. "Da freue ich mich drauf", so Meister abschließend.

Teilen Sie diesen Beitrag:
FacebookXingTwitterLinkedInGoogle+

regionews-Facebook Seite

Wildpark Kids

Weitere Beiträge in der Kategorie: KSC  
 

Alles zum KSC!

Verstärkung für den KSC: Aydogan wechselt auf Leihbasis in den Wildpark

Verstärkung für den KSC: Aydogan wechselt auf Leihbasis in den Wildpark

Karlsruhe (pm/ame) Oguzhan Aydogan verstärkt den Karlsruher SC. Der 20-Jährige wechselt auf Leihbasis für ein Jahr von Besiktas Istanbul in den...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

Bis zum 3. September: 32. OechsleFest in Pforzheim

Bis zum 3. September: 32. OechsleFest in Pforzheim

Pforzheim (pm) Seit dem 18. August feiert die Goldstadt mit dem OechsleFest Pforzheim im Jahr 2017 bereits zum 32. Mal das traditionelle Weinfest zu Ehren von...

regio-news.de App jetzt laden