Murks-Stadion im Wildpark: Linke fürchten Qualität nach Einsparungen

Karlsruhe (che) Die Linke im Gemeinderat in Karlsruhe befürchtet nach den neusten Berichten über den Neubau des Wildparkstadions, dass die Kosten weiter in die Höhe steigen. Nach Meinung der beiden Stadträte wäre ein Abbruch des Projekts das Richtige, um danach nochmals einen neuen Anlauf zu nehmen.

Linke attackiert Stadtverwaltung

Dass die Linke kaum eine Gelegenheit auslässt, um den Neubau des Wildparkstadions zu kritisieren, dürfte bekannt sein. Aufgrund der möglichen weiteren Verzögerung, die gestern durch die Stadt bekannt wurde, folgt nun die nächste Attacke auf das Projekt: "Keiner der Beteiligten kann eigentlich überrascht sein, dass die Bieterangebote den Finanzrahmen sprengen", schreiben Sabine Zürn und Niko Fostiropoulos in einer Pressemitteilung.

Verzögerung treibe Kosten in die Höhe

Das vom Gemeinderat mehrheitlich vorgegebene Kosten-Deckel sei nur eine politisch inspirierte Vorgabe, um die öffentliche Akzeptanz zu erhöhen und erinnere an die Versprechungen vor dem Bau der Kombilösung. Die Linken sehen ein Dilemma bei der Stadt: "Je länger sie braucht, um die Bieterangebote auf Einsparungspotentiale hin zu prüfen, wird die sich weiter drehende Preisspirale in der Baubranche die Kosten hochtreiben."

"Niemand will ein Murks-Stadion am Ende"

Die zwei Stadträte vermuten, dass "das Steuergeschenk an den Profifußball" um viele weitere Millionen Euro teurer wird. "Was niemand sich wünschen kann: Dass durch Kleinrechnerei an den Bietergeboten am Ende ein Murks-Stadion herauskommt", so Zürn und Fostiropoulos. Die Linke fordert den nötigen Mut der Stadt ein, dieses "verfahrene Projekt" abzubrechen und einen neuen Anlauf zu nehmen - mit einem Stadion, dass der Karlsruher SC im Wesentlichen selbst finanziert.

Teilen Sie diesen Beitrag:
FacebookXingTwitterLinkedInGoogle+

regionews-Facebook Seite

Wildpark Kids

Weitere Beiträge in der Kategorie: KSC  

Das könnte Sie auch interessieren...

KSC-Stadion: Baubeginn? Nein, erstmal geht es wieder um das liebe Geld

BMW gegen Bus: Verzögerungen bei den Bahnen

Justizminister Wolf offen für landesweit ersten Drogenkonsumraum in Karlsruhe

Hammertor und Traumtor - KSC steht im Pokalfinale

Hochrisikospielspiel KSC - Waldhof: Fazit der Polizei

Revolutionär oder Mitläufer: Im Karlsruher Schloss ist die Revolution ausgebroch

 

AlternativeFM wird Ihnen präsentiert von:

Alles zum KSC!

Hammertor und Traumtor - KSC steht im Pokalfinale

Karlsruhe (dnw). Im für die KSC-Anhänger Spiel der Spiele des Karlsruher SC gegen den SV Waldhof Mannheim im bfv-Pokalhalbfinale hat der KSC vor 14264...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

Fit, Mobil und Wohlfühlen: Brettener Frühlingsfest

Fit, Mobil und Wohlfühlen: Brettener Frühlingsfest

Bretten (pm) Am Sonntag, 29. April 2018, findet auf dem Marktplatz und in der Fußgängerzone der Brettener Frühling statt. Die gesamte Innenstadt...

regio-news.de App jetzt laden