pfoschdeschuss (1): Meister-Jungs, Saison-Auftakt & glutenfreies Wochenende

Karlsruhe (pfo/ame) Nirgendwo schlägt das Herz für den echten Fußball höher als in den unteren Spielklassen. Der Torwart telefoniert während des Spiels mal kurz mit der Ehefrau, der Top-Stürmer verlässt nach einem Hattrick den Platz, weil er zur Nachtschicht muss und der Schiedsrichter pfeift Abseitssituationen auf Zuruf. Genau das macht den Amateurfußball so liebenswert. Wir berichten immer am Freitag gemeinsam mit Oliver Raupp von pfoschdeschuss.de über das Wichtigste aus Karlsruhes Unterklassen. Wer das nicht liest, hat den Fußball nie geliebt.

Neymar-Wechsel umweltfreundlicher als A380

Liebe Leser, liebe Zuhörer… es ist mal wieder soweit und pfoschdeschuss startet im Rahmen der regio-news die wöchentliche Kolumne des Fußball-Spieljahres, 17/18. In den letzten Wochen beschäftigten uns ein Umbau der pfoschdeschuss-Homepage; der Pokal; die Testspiele und Wechsel der Region; Kim Jong-un und Neymar, der für 220 Millionen Euro vom katalanischen Heilsbringer zum Pariser wurde. Günstig, wenn man sich zu Gemüte führt, was ein A380 kostet (300.000.000) und umweltfreundlich, wenn man sich vorstellt, dass der Flieger 320.000 Liter Kerosin (5300 Autotanks) benötigt, um abzuheben. Ob er nun für die Innenstadt gesperrt wird, bleibt offen. Am kommenden Wochenende beschäftigen uns wieder die wesentlichen Sachen, die sich rund ums Runde drehen. Bereits am vergangenen Wochenende fand ein Spiel der C1 statt. Im vorgezogenen Geplänkel gewannen die Auerbacher Reserven beim SC Schielberg 2:0. Erster Schütze der neuen Saison war Nico van Mierlo vom Gast.

Rückkehr in Oberliga eine Illusion?

Damit stehen wir im Rundenbetrieb und schauen gespannt nach Bilfingen. Dort, im Walter-Strobel-Weg, wird der ASV Durlach, nach einer behäbigen Vorbereitung, am Freitag bei der TuS antreten (19 Uhr). Der Gast glänzte im Schlussverkauf; weniger auf den Sportplätzen der Region. Pokalaus gegen den Kreisligisten, GU/Türk.SV Pforzheim; Niederlagen gegen die Landesligisten, Birkenfeld (1:3) und Reichenbach (1:2) und acht Gegentreffer gegen den SV Spielberg (3:8). Man darf tatsächlich gespannt sein, wie die Elf aus der Liebensteinstraße die kommende Saison bewältigt. Der Traum von einer Rückkehr in die Oberliga sollte hierbei wohl eine Illusion bleiben.

KSC muss gegen Tabellenzweiten ran

Apropos Traum … schmunzeln musste ich über Aussagen diverser KSC-Freunde, die die Stroh-Engel und Fink-Verpflichtung wie die Auferstehung Jesus Christus feierten und das Wort, Aufstieg, in den Mund nahmen. Ein Stadionbau in der Fächerstadt ist wahrscheinlicher und das soll was heißen. Die Meister-Jungs werden wohl dem Nachnamen ihres Trainers in der aktuellen Spielzeit nicht gerecht und dümpeln mit 4 Punkten im zweistelligen Tabellenbereich umher. Am Freitagabend kicken die KSC-Buben beim ehemaligen Jean-Löring-Club, Fortuna Köln (19 Uhr), Tabellenzweiter der dritten Liga.

Spatzen & Frösche überzeugten im Pokal

Am Samstag dürfen wir uns auf den Einstand der »Spanier« in der Verbandsliga freuen. Um 16 Uhr wird der FC Español Karlsruhe den Exoten aus dem Hohenlohekreis, VfR Gommersdorf, empfangen. Wie die Karlsruher sind auch die Krautheimer Aufsteiger in die Verbandsliga Nordbaden. Eine Stunde später öffnet der ASV Hagsfeld die Schranken zur Kreisliga. Pokal-Mythos, FVgg 06 Weingarten, will beweisen, dass man nicht nur im K.O.-Modus glänzen kann. Um 17 Uhr wird die Saison an der Tagweide eingeläutet. Ebenfalls »um Fünfe« ertönt der Anpfiff an der Pulverhausstraße. Der Joachim-Kurzaj-Weg beruft den FV Grünwinkel und KIT SC Karlsruhe zum Plausch. Beide Teams gehören zu den Guten der A1 und überzeugten im Pokal, wo sich die »Spatzen« (Grünwinkel), als auch die »Frösche« (KIT) fürs Achtelfinale qualifizierten. 

Tipp um zwei Spiele auf einmal zu sehen

Bis auf die Landesliga wird dann ordnungsgemäß am Sonntag die Saison eingeläutet. Die starten aufgrund einer wässrigen Bandbreite von 14 Mannschaften eine Woche später. Der FC Spöck II bestreitet hierbei ab 15 Uhr das Derby gegen den FVgg 06 Weingarten II. Wer also zur frühen Stunde einen Lokalkampf betrachten möchte, der kann sich an die Spechaastraße begeben. Beide Mannschaften gehören zu den A-Klassen-Kandidaten dieser B3-Liga. Zwei Stunden später ein Novum an gleichem Ort und Stelle. Dreißig Meter liegen zwischen dem FC und TV Spöck … Wer sich mit einer guadeloupischen Melonenkiste einen höheren Standort verschafft; der kann parallel die beiden Kreisligaspiele, TV Spöck gegen die SG Stupferich und FC Spöck gegen das anreisende VfB 05 Knielingen anschauen, wobei es eine Weinkiste aus Duchroth auch tut.

Viel Spannung an Spieltag Nr. 1

Ein Aufsteiger-Treffen zwischen den letzten beiden Kreispokalsieger kann in Karlsbad-Mutschelbach bestaunt werden. Der ATSV Mutschelbach II erwartet den FC Alemannia 05 Eggenstein zur Kreisliga-Premiere am »Fröschlesberg« (17 Uhr). »Wohin fährt der Zug beim Alten Bahnhof in Mühlburg? Anders wie im letzten Jahr (3.), soll das Reiseziel Platz eins sein.« Die DJK Mühlburg ist der Topfavorit auf einen Aufstieg in die Kreisliga. Zum ersten Match kommt B1-Meister und Aufsteiger, SpVgg Olympia Hertha Karlsruhe aus dem Hardtwald (17 Uhr). In Spessart (Allmendstraße) steigt das Derby zwischen dem TSV 1913 und dem SV Völkersbach. Beide Mannschaften sind in der B2 beheimatet und gelten als feste Instanzen der Staffel. Hier, wie auch beim Karlsruher FV, der neuerdings bei der DJK Rüppurr seine Heimspiele austrägt, ist 17 Uhr der Spielbeginn. Der »Altmeister«, eigentlich in der Nordweststadt beheimatet, erwartet zum »Derby« den SV Nordwest Karlsruhe (C1). Ich denke mal, dass der erste Spieltag viel Spannung verspricht. Euch liebe Leser, die endlich mal wieder einen Grund vorfinden, der heimischen Idylle zu entfliehen, wünsche ich, bei einem halben Liter Export aus der Euro-Flasche und Fleischkäse zwischen zwei Spitzweck-Hälften, ein glutenfreies und ärgerloses Wochenende bei Sonne und Soccer … allahopp, euer Oli

Teilen Sie diesen Beitrag:
FacebookXingTwitterLinkedInGoogle+

Weitere Beiträge in der Kategorie: pfoschdeschuss  
 

Alles zum KSC!

Kopfkino bei Alois Schwartz: KSC startet mit Leidenschaft aus der Pause

Kopfkino bei Alois Schwartz: KSC startet mit Leidenschaft aus der Pause

Karlsruhe (che) Mit dem Sieg gegen die SpVgg Unterhaching macht der Karlsruher SC dort weiter, wo er im Dezember aufgehört hat: fließig Punkte sammeln...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

Noch bis 28. Januar: Stadtwerke Eiszeit vor dem Karlsruher Schloss

Noch bis 28. Januar: Stadtwerke Eiszeit vor dem Karlsruher Schloss

Karlsruhe (ame) Noch die letzten Tage nutzen und ein paar Runden auf dem Eis der Stadtwerke Eiszeit drehen. Am 28. Januar geht das Wintervergnügen vor dem...

regio-news.de App jetzt laden