Pforzheim (dnw/pm). Kommendes Wochenede stellt für beide Mannschaften der Wilddogs ein Finale dar. Die juniors der Wilddogs treten am Samstag in Ludwigsburg zum Playoff-Finale an und die Senioren müssen am Sonntag zu Hause gegen Freiburg im letzten Spiel der Saison bestehen um den Klassenerhalt selbst zu bestimmen.

„Das Wochenende stellt uns nervlich vor eine große Herausforderung, Jung wie Alt.“ So Vorstand Kai Höpfinger über die bevorstehenden Aufgaben. „Unsere Jugend spielt um die Meisterschaft das ist großartig und zeigt die Früchte unsere hervorragenden Jugendarbeit“ So der erste Vorstand weiter. Aber auch die Jugendtrainer haben hier ganz eigenen Meinungen zu dem Play-Off Tag. Matthias Klotz über den Einzug in die Play-Offs „Ich bin froh, die Jugend hat sich durch großartige Leistung und hervorragende Disziplin ins Finale gespielt.“ „Die Jungs sind heiß auf das Turnier, der Tag wird zeigen wie gut die Wilddogs im Vergleich mit den anderen beiden Mannschaften sein werden.“ So die Trainerin Daisy Popp.

"Es kann für uns nur ein Zeil geben: zu gwinnen"
Die Juniorz der Wilddogs treffen an diesem Samstag auf die Enginers des KIT und auf die Ludwigsburg Bulldogs.
Für die Senioren der Pforzheim Wilddogs geht es dann am Sonntag um nichts Geringeres als den Klassenerhalt in der Regionalliga Mitte. Gegner werden die Sacristans aus Freiburg sein. Bei aktueller Tabellenlage wären die Wilddogs schon sicher, aber die drei nachfolgenden Teams sind mit nur einem Punkt Abstand direkt hinter den Wilddogs. „da ein Sieg zwei Punkte gibt, können wir auch noch vorletzter werden, sofern die anderen Mannschaften gewinnen. Daher kann es für uns nur ein Ziel geben, und das heißt gewinnen!“ so Center Thomas Zink.
Defense-Captain Michael Lang sieht hier nicht nur die Mannschaft in der Pflicht „Wir brauchen bei diesem Spiel mehr denn je die Unterstützung unserer Fans. Daheim haben wir gezeigt was es bedeutet wenn die eigene Mannschaft von der Tribüne aus nach vorher gepusht wird. Daher denke ich, dass die Fans den Unterschied machen werden, zwischen gewinnen und verlieren.“
Neben dem sportlichen Highlight bieten die Wilddogs an diesem Sonntag noch einmal alles auf, was die Kooperation mit dem TuP Mühlacker zu bieten hat. Um hier noch breiter aufgestellt zu sein, haben sich die Musiker des TuP Mühlacker Verstärkung mitgebracht. Unterstützt werden sie daher vom Fanfarencorps Ulm/Neu-Ulm. Außerdem wird der Heidelberger Rapper P!E ein weiteres Mal den Platz stürmen um die Wilddogs gebührend anzufeuern.

Teilen Sie diesen Beitrag:
FacebookXingTwitterLinkedInGoogle+

Weitere Beiträge in der Kategorie: Wilddogs  
 

Alles zum KSC!

Kopfkino bei Alois Schwartz: KSC startet mit Leidenschaft aus der Pause

Kopfkino bei Alois Schwartz: KSC startet mit Leidenschaft aus der Pause

Karlsruhe (che) Mit dem Sieg gegen die SpVgg Unterhaching macht der Karlsruher SC dort weiter, wo er im Dezember aufgehört hat: fließig Punkte sammeln...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

Noch bis 28. Januar: Stadtwerke Eiszeit vor dem Karlsruher Schloss

Noch bis 28. Januar: Stadtwerke Eiszeit vor dem Karlsruher Schloss

Karlsruhe (ame) Noch die letzten Tage nutzen und ein paar Runden auf dem Eis der Stadtwerke Eiszeit drehen. Am 28. Januar geht das Wintervergnügen vor dem...

regio-news.de App jetzt laden