Doppelspieltag im Holzhofstadion: Freiburg Sacristans zu Gast bei den Wilddogs

Pforzheim (pm) Kommenden Sonntag erwartet den American-Football Fan wieder ein Doppelspieltag im Holzhofstadion an der Kanzlerstraße in Pforzheim. Die Pforzheim Wilddogs empfangen die Freiburg Sacristans zum vierten Spiel in der Regionalliga Baden-Württemberg. Im Vorfeld empfängt die Jugend der Wilddogs/Greifs, die Weinheim Longhorns zur Partie in der U19-Landesliga. Beide Mannschaften der Wilddogs sind bisher ungeschlagen in dieser Saison.

"Freiburg ist nicht zu unterschätzen."

Die Freiburg Sacristans sind neben den Heilbronn Miners das zweite Team, dass von der Ligareform profitiert hat. Somit nehmen die Messdiener aus dem Breisgau nach zwei Jahren wieder an der Regionalliga teil. Das letzte Aufeinandertreffen mit den Wilddogs fand damals schon im Holzhof statt und ging, mehr als deutlich, mit 42:00 für die Wilddogs aus. „Freiburg ist nicht zu unterschätzen. Sie haben jetzt zwei Spiele gespielt. Eines gewonnen und eines verloren.“ So Coach Bernd Schmitt. „Wir haben das Training intensiviert und wollen an den Erfolg vom letzten Spiel anknüpfen. Dafür werden wir am Tag vorher nochmals eine Extraeinheit abhalten, damit auch jeder Spieler am Spieltag seine Aufgabe kennt.“ Die Pforzheim Wilddogs müssen an diesem Tag auf ein paar Starter verzichten. „Einige unsere Spieler sind über die Feiertage im Urlaub. Das gilt es zu kompensieren. Aber unser Kader ist groß und breit aufgestellt, daher sehe ich hier eine Chance für die Spieler in der zweiten Reihe, ihr Können zu zeigen.“ So Vorstand Kai Höpfinger. Die Wilddogs befinden sich nach wie vor auf dem ersten Tabellenplatz und müssen mit dem Erwartungsdruck standhalten.

Wilddogs bisher ungeschlagen

Für die Jugend der Wilddogs, die zusammen mit den Badener Greifs auflaufen ist es ebenfalls das vierte Spiel der Saison. Aktuell belegt die Jugend den zweiten Tabellenplatz hinter den Holzgerlingen Twister, aber nur, weil diese ein Spiel mehr absolviert haben. Die Wilddogs sind ebenfalls bisher ungeschlagen. Das Arrangement mit den Greifs zeigt hier sein volles Potential. „Diese Mischung funktioniert super und beide Teams können Ihre Stärken optimal einsetzen.“ So Coach Daisy Popp. „Dadurch das die Mannschaften der Clubs entweder geschlossen Defense oder Offense spielen. Gibt es keine Probleme in der Abstimmung unter den Spielern.“ Für die Unterhaltung am Spieltag haben die Pforzheim Wilddogs diesmal ein echtes Highlight im Holzhof. Die Zirkuswerkstatt wird mit einer Mischung aus Artistik und Luftakrobatik aufwarten und dabei auch ein Trapez und Vertikaltuch im Holzhof installieren. Dies garantiert eine spektakuläre Show vor und in der Halbzeit des Herrenspiels. Kassenöffnung ist um 11:30 Uhr, Kick-Off des Jugendspiels ist um 12 Uhr. Die Pregame-Show beginnt um 14:30 Uhr und das Herrenspiel wird um 15 Uhr beginnen. Die Pforzheim Wilddogs freuen sich auf reichlich Zuschauer im Holzhof zur Unterstützung.

Teilen Sie diesen Beitrag:
FacebookXingTwitterLinkedInGoogle+

Weitere Beiträge in der Kategorie: Wilddogs  
 

Alles zum KSC!

Kopfkino bei Alois Schwartz: KSC startet mit Leidenschaft aus der Pause

Kopfkino bei Alois Schwartz: KSC startet mit Leidenschaft aus der Pause

Karlsruhe (che) Mit dem Sieg gegen die SpVgg Unterhaching macht der Karlsruher SC dort weiter, wo er im Dezember aufgehört hat: fließig Punkte sammeln...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

Noch bis 28. Januar: Stadtwerke Eiszeit vor dem Karlsruher Schloss

Noch bis 28. Januar: Stadtwerke Eiszeit vor dem Karlsruher Schloss

Karlsruhe (ame) Noch die letzten Tage nutzen und ein paar Runden auf dem Eis der Stadtwerke Eiszeit drehen. Am 28. Januar geht das Wintervergnügen vor dem...

regio-news.de App jetzt laden