Kirchheim zu start: PSK Lions verlieren bei Europahallen-Premiere

Karlsruhe (che/pm) Die Basketballer der PS Karlsruhe Lions haben ihre Premiere in der Europahalle verloren. Gegen die VfL Kirchheim Knights musste sich das Löwenrudel mit 80:58 geschlagen geben.

Lions mit Zuschauerrekord

Zum 14. Pro-A-Spieltag am Samstag konnten sich die PS Karlsruhe Lions über einen neuen Zuschauerrekord freuen. 1.150 Basketballfreunde sahen das erste Spiel nach dem Umzug in die Europahalle und erlebten einen spannenden und streckenweise hochdramatischen Schlagabtausch, in dem sich die Hausherren am Ende knapp mit 80:85 den Kirchheim Knights geschlagen geben mussten.

Die Lions eröffneten die Punktejagd, doch die Gäste aus Schwaben fanden schnell zu ihrem Spiel und konterten mit einem 11-Punkte-Run zum 5:11. Karlsruhe tat sich lange schwer gegen eine Mannschaft, die druckvoll in der Offense agierte und die Gegenstöße der Lions häufig vereitelte. Mit 15:22 ging es in den zweiten Spielabschnitt, in dem es noch einige Minuten dauerte, bis die Lions ihre Verunsicherung ablegen und die Gäste erstmals unter Druck setzen konnten.

Führung wechselt gleich mehrmals

Die Gastgeber arbeiteten sich bis auf 38:41 heran, doch vor allem dank ihrer sicheren Distanzschützen – allein in Hälfte eins waren sie zehnmal von der Dreipunktlinie erfolgreich – verwalteten die Knights ihren Vorsprung. Beim Stand von 38:44 begann die zweite Halbzeit, in der die Lions binnen 100 Sekunden zum Ausgleich kamen und wenig später erstmals seit der Anfangsphase wieder die Führung übernahmen.

In der Folge war es eine enge Partie, in der sich keiner der Kontrahenten mehr als zwei Punkte absetzen konnte, bis Karlsruhe zwei Minuten vor der letzten Pause den Vorsprung etwas ausbaute. Die Emotionen auf dem Feld hatten sich inzwischen längst auf die Zuschauerränge übertragen und die Dramatik sollte noch zunehmen. Denn angesichts der 71:64-Führung zu Beginn des Schlussabschnitts machten sich die Lions-Fans berechtigte Sieghoffnungen, die ihr Team weiter nährte, indem es den Vorsprung bis auf 77:66 ausbaute.

Die Knights schafften jedoch wieder den Anschluss, auch weil die Lions zunehmend die Präzision in ihren Aktionen vermissen ließen. 75 Sekunden vor Spielende wechselte die Führung wieder zu den Gästen, die gute Nerven bewiesen und in der hochspannenden Schlussphase den Sieg retteten. Beste Karlsruher Werfer waren Cyrus Tate (20 Punkte), Jarelle Reischel (16) und Craig Bradshaw (13). Zum Abschluss der Hinrunde geht es für die Lions am 23. Dezember nach Chemnitz zu den Niners.

Teilen Sie diesen Beitrag:
FacebookXingTwitterLinkedInGoogle+

regionews-Facebook Seite

Weitere Beiträge in der Kategorie: Vereinsnachrichten  
 

Alles zum KSC!

Kopfkino bei Alois Schwartz: KSC startet mit Leidenschaft aus der Pause

Kopfkino bei Alois Schwartz: KSC startet mit Leidenschaft aus der Pause

Karlsruhe (che) Mit dem Sieg gegen die SpVgg Unterhaching macht der Karlsruher SC dort weiter, wo er im Dezember aufgehört hat: fließig Punkte sammeln...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

Noch bis 28. Januar: Stadtwerke Eiszeit vor dem Karlsruher Schloss

Noch bis 28. Januar: Stadtwerke Eiszeit vor dem Karlsruher Schloss

Karlsruhe (ame) Noch die letzten Tage nutzen und ein paar Runden auf dem Eis der Stadtwerke Eiszeit drehen. Am 28. Januar geht das Wintervergnügen vor dem...

regio-news.de App jetzt laden