Karlsruhe (pol/as) Bei einem illegalen Autorennen mit zwei SUV's am Freitagabend vom Karlsruher Entenfang über die Kaiserallee hat ein Fahrer einen Beinahe-Unfall gebaut - einer der Kamikaze-Fahrer hatte nicht mal einen Führerschein, der andere musste ihn jetzt abgeben.

Fußgänger springen zur Seite

Zu einem illegalen Autorennen kam es in den Abendstunden des 15. Juni gegen 21.45 Uhr am Karlsruher Entenfang. Die Fahrer zweier SUV, einem schwarzen VW Touareg und einem grauen Mercedes trafen sich bei Rotlicht auf der Linksabbiegespur der Ampelanlage der Lameystraße in Richtung Innenstadt. Bereits hier ließen sie  mehrfach die Motoren aufheulen und lieferten sich dann, nachdem die Ampel auf Grün umschaltete, mit weit überhöhter Geschwindigkeit ein Rennen über den Entefang und die Kaiserallee bis in die Karlsruher Innenstadt. Der Fahrer des VW-Touareg verlor hier noch im Bereich des Entenfangs kurz die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen eine Bordsteinwand, die er mit der rechten hinteren Felge beschädigte. Unbeteiligte Fußgänger wichen aus Sorge, von den Fahrzeugen erfasst zu werden, vom Bürgersteig zurück. Ein Verkehrsteilnehmer notierte sich die Kennzeichen und verständigte die Polizei. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnten Beamte der Polizeireviere Karlsruhe-Marktplatz und Bruchsal die Fahrer und die dazugehörigen Fahrzeuge ermitteln. Der jüngerer der beiden, ein 26-jähriger Bruchsaler war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Bei seinem  Kontrahenten, einem 44jähriger Karlsruher, wurde der Führerschein auf Weisung der Staatsanwaltschaft einbehalten. Gegen beide Beteiligten wurden von der sachbearbeitenden Polizeidienststelle, dem Polizeirevier Karlsruhe-West, Strafverfahren wegen Beteiligung an einem Autorennen eingeleitet. Der ältere Fahrer muss sich zusätzlich wegen Unfallflucht, der jüngere wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. Das Polizeirevier Karlsruhe-West bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0721/666 3611 zu melden.

 

Karlsruhe (pol/as) "Ich brauche ihr Auto, steigen Sie bitte aus" - wenn jemand diese Forderung höflich vorbringt, dabei aber nicht mit seiner Pistole zielt, rutscht dem Gegenüber sicher trotzdem erst mal das Herz in die unteren Regionen. So geschehen in Karlsruhe vor einer Apotheke. Die BMW-Fahrerin kann den Räuber aber in die Flucht schlagen.

Weiterlesen...

Pforzheim / Neuhausen (pol/as) Ein bislang ungeklärter Kriminalfall vom Februar aus dem Enzkreis war bei der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY ungelöst" zu sehen - auf den ersten Blick war bei den eingegangenen Hinweisen noch keine heiße Spur dabei, so die Bilanz der Pforzheimer Ermittler am Tag danach.

Weiterlesen...

Nagold (pm/er) - Mehrere besorgte Bürgere kamen am Mittwochmorgen zur Polizeirevier Nagold und teilten dort mit, dass sie am Ufer der Waldach, beim Meisterweg ein Krokodil gesehen hätten, das dort regungslos liegen würde. Die ausgerückte Streife konnte das Krokodil am Ufer gegenüber dem Parkhaus ausmachen.

Weiterlesen...

Pforzheim (pol/as) Geduld ist angesagt im Berufsverkehr auf der A8 bei Pforzheim: Zwischen Pforzheim-Süd und Pforzheim-Nord in Richtung Karlsruhe gab es um kurz vor halb sieben am Mittwochmorgen einen Crash mit drei LKW. In dem zweispurigen Bereich ist nur der linke Fahrstreifen frei.

Weiterlesen...
 

AlternativeFM wird Ihnen präsentiert von:

Alles zum KSC!

Kein KSC-Testspiel gegen Team von Ex-Coach Winnie Schäfer

Kein KSC-Testspiel gegen Team von Ex-Coach Winnie Schäfer

Karlsruhe (dpa/as) Das hätten die Fans sicher gern gesehen - ein Testspiel des KSC gegen die Mannschaft von Ex-KSC-Trainer Winnie Schäfer. Der hat...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

80er Jahre Party mit "Knutschfleck" am 28. Juli in Karlsruhe

80er Jahre Party mit "Knutschfleck" am 28. Juli in Karlsruhe

Karlsruhe (as) Kann man still sitzen bleiben, wenn die Kult-Band "Knutschfleck" die Fans der besten Hits der Neuen Deutschen Welle mitreißt? Das...