Vollsperrung der Durlacher Allee: Verdächtiger Rucksack in Unterführung

Karlsruhe (che/pol) Die Durlacher Allee war am späten Mittwochabend aufgrund eines verdächtigen Gegenstands für rund zwei Stunden gesperrt. In einer Unterführung war ein Rucksack gefunden worden, an dem Kabel angebracht waren. Die Tasche stellte sich allerdings als harmlos heraus.

Durlacher Allee voll gesperrt

Die Sperrung der Durlacher Allee zwischen der Abfahrt Dornwaldsiedlung und Stachus-Kreuzung für den Pkw-, Fußgänger- und Straßenbahnverkehr war Folge eines in der Unterführung der Haltestelle Auerstraße aufgefundenen Rucksacks, der aufgrund von am Reißverschluß angebrachten Kabeln als verdächtiger Gegenstand eingestuft wurde. Nachdem ein angefordertes Entschärfer-Team des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg den Gegenstand untersucht hatte, konnte Entwarnung gegeben werden. Die Vollsperrung der Durlacher Allee zwischen 21.45 und 23.45 Uhr führte zu geringen Behinderungen des Individualverkehrs.

Weitere Beiträge in der Kategorie: Blaulicht  

Das könnte Sie auch interessieren...

Wattkopftunnel heute gesperrt: Einsatzkräfte proben den Ernstfall

Karlsruhe to go: Nachhaltiger Fächer-Becher für Karlsruhe

Ab morgen weht wieder die badische Fahne auf dem Karlsruher Schloss

Vandalismus: einfach Baum umgesägt

Mehrere Einbrüche am Wochenende im Stadtgebiet

CDU-Fraktion bekennt sich zu Majolika als Kulturinstitution

 

AlternativeFM wird Ihnen präsentiert von:

Alles zum KSC!

Kein KSC-Testspiel gegen Team von Ex-Coach Winnie Schäfer

Kein KSC-Testspiel gegen Team von Ex-Coach Winnie Schäfer

Karlsruhe (dpa/as) Das hätten die Fans sicher gern gesehen - ein Testspiel des KSC gegen die Mannschaft von Ex-KSC-Trainer Winnie Schäfer. Der hat...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

Phil  wieder bei Flugplatz-Open-Air

Phil wieder bei Flugplatz-Open-Air

Bruchsal (pm). „Phil“ startet anlässlich des 20. Bandjubiläums durch und veranstaltet nach achtjähriger Pause wieder ein großes...