Nach schwerem Frontalcrash: Säugling stirbt an schweren Verletzungen

Wörth (che) Der neun Monate alte Säugling, der bei einem Unfall bei Wörth am Sonntag lebensgefährlich verletzt wurde, ist im Krankenhaus verstorben. Bei Schneeglätte waren auf der L540 an der Abfahrt Büchelberg zwei Autos frontal zusammengestoßen.

Säugling überlebt Unfall nicht

Schon in der ersten Meldung berichtete die Polizei, dass der neun Monate alte Säugling nach dem Unfall reanimiert werden musste. Nun ist das Kleinkind an den schweren Verletzungen infolge des Unfalls im Krankenhaus verstorben. Bei dem schweren Unfall waren zwei Autos auf gerader Strecke bei Glatteis zusammengestoßen. Alle sechs Fahrzeuginsassen wurden dabei verletzt, vier davon schwer, darunter auch der Säugling. Er war im Fond eines der beiden Unfallautos in seinem Kindersitz, als der Zusammenprall passierte.

 
 
Weitere Beiträge in der Kategorie: Blaulicht  
 

AlternativeFM wird Ihnen präsentiert von:

Alles zum KSC!

Kein KSC-Testspiel gegen Team von Ex-Coach Winnie Schäfer

Kein KSC-Testspiel gegen Team von Ex-Coach Winnie Schäfer

Karlsruhe (dpa/as) Das hätten die Fans sicher gern gesehen - ein Testspiel des KSC gegen die Mannschaft von Ex-KSC-Trainer Winnie Schäfer. Der hat...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

Phil  wieder bei Flugplatz-Open-Air

Phil wieder bei Flugplatz-Open-Air

Bruchsal (pm). „Phil“ startet anlässlich des 20. Bandjubiläums durch und veranstaltet nach achtjähriger Pause wieder ein großes...