Karlsruhe (pm/er) - Die Staatsanwaltschaft Karlsruhe erwirkte am Dienstagnachmittag einen Haftbefehl gegen einen 33-Jährigen, dem unerlaubter Handel mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge vorgeworfen wird.

Im Rahmen eines bei der Kriminalpolizei Karlsruhe geführten Verfahrens geriet der 33-Jährige ins Visier der Ermittler. Er soll im Jahr 2017 mehrere hundert Gramm Marihuana verkauft haben. Im Rahmen der Wohnungsdurchsuchung bei dem Beschuldigten fanden die Beamten insgesamt ca. 100 Gramm Marihuana sowie Gerätschaften zum Portionieren und Verpacken. In einem hinter dem Wohnanwesen abgestellten Pkw wurde neben zwei Plastiktüten mit insgesamt einem Kilogramm Marihuana auch ein geladener Schreckschussrevolver aufgefunden und sichergestellt.

Weitere Beiträge in der Kategorie: Blaulicht  

Das könnte Sie auch interessieren...

Angegriffen und beraubt: Zeugen zu Überfall in der Pforzheimer Innenstadt gesuch

Zwei mutmaßliche PKK-Funktionäre in BaWü festgenommen

Lkw-Crash auf A5: Polizei sucht Zeugen zum Unfallhergang

Illegales Autorennen in der Innenstadt

11- und 15-jährige Einbrecher: Zeuge verhindert Einbruch

Exhibitionist auf Fahrrad unterwegs

 

AlternativeFM wird Ihnen präsentiert von:

Alles zum KSC!

KSC verpflichtet Justin Möbius vom VfL Wolfsburg

KSC verpflichtet Justin Möbius vom VfL Wolfsburg

Karlsruhe (pm) - der Karlsruher SC hat Justin Möbius vom VfL Wolfsburg verpflichtet. Der 21-jährige offensive Mittelfeldspieler wechselt in den Wildpark...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

Karlsruhe: HafenKulturFest 2018

HafenKulturFest 2018

Karlsruhe (pm) - Das HafenKulturFest, ist bereits seit Jahren ein fester Bestandteil des Karlsruher Veranstaltungskalenders. Während des HafenKulturFestes,...