Was passiert da am KIT Nord? Anti-Atom-Bündnis sucht Antworten

Karlsruhe (che) In Karlsruhe hat sich ein breites Bündnis gegen neue Generationen von Atomreaktoren gegründet. Die Mitglieder wollen mehr Transparenz in die Forschung und Entwicklung neuer nuklearer Technologien bringen und die Öffentlichkeit aufklären.

Anti-Atom-Bündnis in Karlsruhe gegründet

Der Atomausstieg in Deutschland bis 2022 ist beschlossene Sache und Karlsruhe spielt dabei eine wichtige Rolle. Das "Joint Research Centre" auf dem Gelände des Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Nord gilt als "geistiges und materielles Zentrum der europäischen Atomforschung", wie das Anti-Atom-Bündnis in einer Pressemitteilung schreibt. Dort werden hochradioaktive Stoffe wie Plutonium, Uran oder Thorium gelagert, zu Brennstäben verarbeitet und nach der Bestrahlung im Ausland auch untersucht.

"Was wir noch nicht wissen: was genau dort zum Thema neue Brennstoffe für neue Atomreaktoren geforscht wird", so das Bündnis, bestehend aus Mitgliedern der Anti-Atominitiative Karlsruhe, attac, BUND, International Councillor IPPNW, Initiative gegen Militärforschung an Universitäten und der Grünen-Abgeordneten und Atom-Expertin Sylvia Kotting-Uhl. Sie wollen untersuchen, was unter dem Etikett "Sicherheitsforschung" wirklich in Karlsruhe passiert. "Wir wollen versuchen, Licht ins Dunkel der Forschung und Entwicklung zu neuen Atomreaktoren zu bringen, diese zu dokumentieren und Ergebnisse der Öffentlichkeit vorzustellen!" Erste Informationsveranstaltungen sind bereits in der Planung.

regionews-Facebook Seite

Weitere Beiträge in der Kategorie: regio-news Karlsruhe  

Das könnte Sie auch interessieren...

Lisbach soll auf Klaus Stapf folgen

Helmholtzgymnasium ist Energiesparmeister

Karlsruher Schloss: Rote Fahne musste abgenommen werden

Bildergalerie: Flusspferde am Oberrhein – wie war die Eiszeit wirklich?

Flusspferde am Oberrhein – wie war die Eiszeit wirklich?

Im Staufener Missbrauchsfall äußert sich erstmals die Mutter

 

AlternativeFM wird Ihnen präsentiert von:

Alles zum KSC!

KSC verpflichtet Justin Möbius vom VfL Wolfsburg

KSC verpflichtet Justin Möbius vom VfL Wolfsburg

Karlsruhe (pm) - der Karlsruher SC hat Justin Möbius vom VfL Wolfsburg verpflichtet. Der 21-jährige offensive Mittelfeldspieler wechselt in den Wildpark...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

Karlsruhe: HafenKulturFest 2018

HafenKulturFest 2018

Karlsruhe (pm) - Das HafenKulturFest, ist bereits seit Jahren ein fester Bestandteil des Karlsruher Veranstaltungskalenders. Während des HafenKulturFestes,...