Dank Baufortschritt: Bahnen fahren wieder "geradeaus" durch die Kaiserstraße

Karlsruhe (pm/ame) Ab Montag früh werden die Bahnen nach der einwöchigen Sperrung zwischen Kronenplatz und Europaplatz wieder wie gewohnt durch die Kaiserstraße rollen – und machen dann auf Höhe des Marktplatzes keinen “Knick“ mehr. Denn in der zu Ende gehenden Woche hat in diesem Bereich der Bau des Tunnels einen deutlichen Sprung nach vorne gemacht.

Gleise bleiben bis zur Entfernung schnurgerade

Ein provisorischer Deckel aus Stahlträgern mit aufgelegten Betonplatten über dem östlichen Teil des Gleisdreiecks wurde entfernt, ein Hohlraum zwischen Provisorium und dem endgültigen Deckel mit Erdreich verfüllt sowie eine Treppe und ein Aufzugsschacht für die Haltestellen Marktplatz und Lammstraße freigelegt, die sich bisher unter den Gleisen befunden haben. Damit kann an Treppe und Aufzug weitergebaut werden – und die Bahnen fahren bis zur endgültigen Entfernung der Gleise aus der Fußgängerzone in diesem Bereich auch schnurgerade am Marktplatz vorbei.

Arbeiten an Aufgängen und Aufzugsschächten

In den unterirdischen Haltestellen des Stadtbahntunnels wird nach wie vor an der Fertigstellung des Rohbaus gearbeitet. Endgültige Stationswände stehen nur noch in einigen wenigen Bereichen an – beispielsweise eben an Fahrgastaufgängen oder Aufzugsschächten, an denen bisher noch nicht gearbeitet werden konnte. Daher werden derzeit im Wesentlichen Innenwände, Zwischendecken, Verteilerebenen und Treppenläufe betoniert. In der Haltestelle Durlacher Tor sind nur noch Restarbeiten auszuführen – diese Haltestelle ist nach der Haltestelle Kongresszentrum die zweite Haltestelle, in der der Rohbau beendet werden kann und in den Innenausbau übergeht.

Baumaßnahmen auf der Zielgeraden

Aber nicht nur im Bereich der Fußgängerzone auf Höhe des Marktplatzes ist oberirdische Bautätigkeit zu beobachten: Am Durlacher Tor wird an der endgültigen Lage der Gleise und der Gleiskreuzung zwischen Durlacher Tor und dem Beginn der Kaiserstraße gearbeitet. In der Ettlinger Straße biegen die Oberflächenarbeiten an der neuen Straßen-, Radwege- und Gehwegführung in die Zielgerade ein.Der Rondellplatz wird um die Verfassungssäule herum neu gepflastert und die angrenzenden Straßenbereich asphaltiert.

Autofahrbahnen werden nach außen verlegt

Beim Bau des Teilprojektes Kriegsstraße innerhalb der Kombilösung ist auf dem östlichsten Baufeld der Schlitzwandgreifer in der Ludwig-Erhard-Allee im Einsatz, um die bis zu 18 Meter tiefen Schlitze herzustellen, in die die Spundwände zum Abdichten der Baugrube eingestellt werden. Gleichzeitig beginnt hier schon der Aushub des Erdreichs bis auf eine Tiefe, von der aus die Spundwände nach hinten im Erdreich verankert werden. In den sich westlich anschließenden Baufeldern zwischen Fritz-Erler-Straße und Ettlinger Tor läuft der Bau von Gehwegen und Autofahrbahnen weiter, damit während der anstehenden Arbeiten mit schwerem Gerät eine sichere Führung von Fußgängern und Autos gegeben ist. Die provisorischen Autofahrbahnen werden jeweils nach außen verlegt, um in der Mitte der Kriegsstraße Platz zum Bauen des Straßentunnels zu haben.

regionews-Facebook Seite

Weitere Beiträge in der Kategorie: regio-news Karlsruhe  

Das könnte Sie auch interessieren...

Wattkopftunnel heute gesperrt: Einsatzkräfte proben den Ernstfall

Karlsruhe to go: Nachhaltiger Fächer-Becher für Karlsruhe

Ab morgen weht wieder die badische Fahne auf dem Karlsruher Schloss

Vandalismus: einfach Baum umgesägt

Mehrere Einbrüche am Wochenende im Stadtgebiet

CDU-Fraktion bekennt sich zu Majolika als Kulturinstitution

 

AlternativeFM wird Ihnen präsentiert von:

Alles zum KSC!

Kein KSC-Testspiel gegen Team von Ex-Coach Winnie Schäfer

Kein KSC-Testspiel gegen Team von Ex-Coach Winnie Schäfer

Karlsruhe (dpa/as) Das hätten die Fans sicher gern gesehen - ein Testspiel des KSC gegen die Mannschaft von Ex-KSC-Trainer Winnie Schäfer. Der hat...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

Phil  wieder bei Flugplatz-Open-Air

Phil wieder bei Flugplatz-Open-Air

Bruchsal (pm). „Phil“ startet anlässlich des 20. Bandjubiläums durch und veranstaltet nach achtjähriger Pause wieder ein großes...