Starkwerke erneuern Wasserwerk: Versorgung für kommenden Jahre gesichert

Karlsruhe (pm/ame) Die Stadtwerke Karlsruhe können die Wasserversorgung nun sicherer und moderner gestalten. Dazu musste eine wasserrechtliche Bewilligung für das Schutzgebiet Mörscher Wald her. Diese wurde den Stadtwerken für die kommenden 30 Jahre erteilt.

Aufwendiges Verfahren für lebenswichtiges Gut

Auch weiterhin dürfen die Stadtwerke durch die 24 Brunnen ihres dortigen Wasserwerkes Grundwasser für die Trinkwasserversorgung der Stadt Karlsruhe und der angeschlossenen Umlandgemeinden und Zweckverbände entnehmen. Das bisherige Wasserrecht läuft 2018 aus, die Stadtwerke haben es daher in einem aufwendigen Verfahren neu beantragt. „Diese Genehmigung ist ein wichtiger Baustein in der kommunalen Daseinsvorsorge. Sie sichert die Trinkwasserversorgung für die kommenden Generationen und legt die Grundlage für eine umweltschonende und nachhaltige Versorgung mit dem lebenswichtigen Gut Trinkwasser“, so Dr. Karl Roth, Technischer Geschäftsführer der Stadtwerke. 

Eichenwald wird aufgeforstet

Mit der wasserrechtlichen Gestattung ist auch die Genehmigung zum Neubau der Wasserwerksanlagen mit modernster Technik verbunden, der die fast siebzig Jahre alten Anlagen im bestehenden Wasserwerk Mörscher Wald ersetzen soll. An der Stelle des alten Wasserwerkes wird ein Eichenwald aufgeforstet, der zu einer deutlichen Aufwertung des Waldbestandes in diesem Gebiet führt. „Zu den Leitlinien unseres Unternehmens gehört es, Trinkwasser in unseren Wasserwerken so zu gewinnen, dass die Natur geschont und die vorhandenen Ökosysteme erhalten werden. Und dort, wo es möglich ist, soll durch die Art der Bewirtschaftung unserer Anlagen eine positive Entwicklung von bestimmten Arten und Lebenraumtypen ermöglicht werden. Eine gesunde Natur ist eine maßgebliche Voraussetzung für ein langfristig sauberes und gesundes Trinkwasser“, so der Stadtwerke-Chef zu den durchgeführten Untersuchungen.
 

regionews-Facebook Seite

Weitere Beiträge in der Kategorie: regio-news Karlsruhe  

Das könnte Sie auch interessieren...

Lisbach soll auf Klaus Stapf folgen

Helmholtzgymnasium ist Energiesparmeister

Karlsruher Schloss: Rote Fahne musste abgenommen werden

Bildergalerie: Flusspferde am Oberrhein – wie war die Eiszeit wirklich?

Flusspferde am Oberrhein – wie war die Eiszeit wirklich?

Im Staufener Missbrauchsfall äußert sich erstmals die Mutter

 

AlternativeFM wird Ihnen präsentiert von:

Alles zum KSC!

KSC verpflichtet Justin Möbius vom VfL Wolfsburg

KSC verpflichtet Justin Möbius vom VfL Wolfsburg

Karlsruhe (pm) - der Karlsruher SC hat Justin Möbius vom VfL Wolfsburg verpflichtet. Der 21-jährige offensive Mittelfeldspieler wechselt in den Wildpark...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

Karlsruhe: HafenKulturFest 2018

HafenKulturFest 2018

Karlsruhe (pm) - Das HafenKulturFest, ist bereits seit Jahren ein fester Bestandteil des Karlsruher Veranstaltungskalenders. Während des HafenKulturFestes,...