DAS FEST Karlsruhe macht Hauptbühnen-Line-Up komplett - fast

Das Beste hebt man sich ja bekanntlich für zuletzt auf – doch auch bevor man zum Highlight kommt, darf ordentlich genascht werden, denn das macht doch Lust auf mehr und steigert die Vorfreude. In diesem Sinne lassen die DAS FEST-Macher heute einige Katzen aus dem Sack und machen das Line-Up auf der Hauptbühne bei Süddeutschlands größtem Familienfestival vom 20. bis 22. Juli in der Karlsruher Günther-Klotz-Anlage komplett.

Fast komplett - Hauptact fehlt noch

Naja, fast komplett – denn der Samstags-Hauptact muss (leider) noch streng geheim bleiben. Aber freuen kann man sich schon auf die Lucky Chops und Gurr sowie die Local Acts electric bush project, Modeste und Airwood am Samstag. Tonbandgerät und Bukahara machen dann das Sonntags-Line-Up komplett. Dazu gibt es mit Dälak, Long Distance Calling und Miwata auch schon erste Bekanntgaben für die Feldbühne und diese ist, im Gegensatz zum bereits ausverkauften kostenpflichtigen Hauptbühnenbereich, mit freiem Eintritt versehen – wie übrigens rund 70 Prozent des DAS-FEST-Programms.

Doch nun einige Infos mehr zu den Bands. Here we go: Im vergangenen Jahr sorgte das fünfköpfige New Yorker Blasorchester Lucky Chops auf einer Reihe deutscher Sommerfestivals, wie dem Karlsruher Zeltival, für Aufsehen. Sie verbinden auf der Bühne mühelos die Energie einer Rockband mit der Tanzbarkeit eines Electronic-Dance-Music-DJs. Angefangen hatte alles in einer New Yorker Arts High School. Ihre regelmäßigen Performances im New Yorker U-Bahn-System machten schnell von sich reden und bescherten ihnen eine respektable Fangemeinde innerhalb des Big Apple – doch erst ein Tourist aus Südafrika, der im März 2015 ein Handy-Video von einer ihrer Performances postete, veränderte alles:

Innerhalb weniger Tage hatten weltweit Millionen Menschen dieses Video gesehen. Seitdem gibt es kein Halten mehr, auch nicht bei DAS FEST 2018 am Samstag ab 17:30 Uhr auf der Hauptbühne und natürlich auf dem Hügel. Zuvor heizen Gurr bereits dem „Mount Klotz“ richtig ein. Andreya Casablanca und Laura Lee machen Garage-Rock auf Pop-Melodien mit Psychedelic- und Wave-Elementen. Dabei erinnern die beiden nicht wenig an den britischen Post-Punk der 70er und 80er Jahre. Seit der Veröffentlichung ihres Debütalbums „In My Head“ im Jahr 2016 haben die Berlinerinnen und besten Freundinnen die Musikwelt erobert. Mit ihrer wilden “In Your Face”-Rock'n'Roll-Liveshow begeisterten Gurr schon beim Eurosonic, beim SXSW und beim Great Escape Festival. In diesem Sommer werden die beiden insbesondere die großen deutschen Festivals wie Deichbrand, Melt oder Rock am Ring vom hohen Norden bis in den bayerischen Süden beackern, und mittendrin DAS FEST.

Früher waren sie als Sektor-C im Karlsruher Raum bekannt und unterwegs.Nun ist Airwood als russischsprachige Band wieder auf der Bildfläche erschienen und spielt mittlerweile auf zahlreichen internationalen und russischen Festivals. In ihrer Musik findet jeder seine eigene Geschichte, seinen eigenen Traum, seine Realität, die eigene Liebe und die eigene Inspiration - am DAS FEST-Samstag ab 14:50 Uhr.

Modeste mit Alternativev-Rock und New Prog

Als Gewinner des NewBandsFestivals 2017 kommen Modeste, die sich Alternative-Rock und New Prog auf die Fahne geschrieben haben, am Samstag, 13:50 Uhr, auf die Hauptbühne. Modeste interessieren sich für die Welt: Missstände anzusprechen ist ihnen wichtig. Die Dinge, die falsch laufen, werden gerade in Zeiten makelloser Instagram-Selbstdarstellung und nervigem Populismus schnell übertönt. Der „Bunt statt Braun“-Award 2016 zeigte schon, dass diese Band sich nicht scheut, ein politisches Statement abzugeben. Im vergangenen Jahr wurden Modeste außerdem vom Bandpusher-Programm des Karlsruher Popnetzes gefördert. Im Sommer 2018 wollen die vier erstmals mit deutschsprachigen Songs im Gepäck unterwegs sein.

Den Auftakt am FEST-Samstag auf der Hauptbühne macht um 13:00 Uhr das electric bush project. Schwebende Gitarrenklänge, analoge Synthesizer, Drum’n’Bass, treibende Beats und tragende Gesangsmelodien werden den Mount Klotz in die Welt des electric bush projects entführen. Eine Mischung aus Ambient und Rock verführt zum Träumen oder zum Abtanzen. In ihrem gemeinsamen Projekt haben Gitarrist Matthias Steuert und Singer/Songwriter Johannes Neu bei ihren Clubkonzerten auch die Verschmelzung von Musik und Bild im Blick.

Kommen wir zum DAS FEST-Sonntag. Nachdem der Vormittag auf der Hauptbühne Vivaldi und der Klassik sowie dem ausführlichen DAS FEST-Frühstück gewidmet ist, geht der letzte DAS FEST-Tag um 15:00 Uhr mit der bereits bekannten Jazz-Formation Ibrahim Electric weiter.

Bei Tonbandgerät ist immer alles in Bewegung – auch am FEST-Sonntag um 16:20 Uhr. In den vergangenen zehn Jahren gab es bei den Hamburgern alles, nur keinen Stillstand. Meistens ging es steil nach oben, seit sich die beiden Schwestern Sophia und Isa auf die Suche nach einem geeigneten Gesangskandidaten für eine eigene Band begaben. Der ebenfalls aus Hamburg stammende Ole Specht machte das Rennen, und mit dem Schulfreund Jakob Sudau war die Combo komplett. 2018 erscheint nun das dritte Album der Band, die mit Newcomer-Preisen, ausverkauften Shows, Konzertreisen in die USA, nach China und Israel beschenkt wurde und auf großen Festivalbühnen bestens erfahren ist.

Im vergangenen Jahr wurde Bukahara noch auf der Cafébühne gefeiert, nun entert dieses Juwel in der deutschen Musiklandschaft die Hauptbühne (So,17:45 Uhr). Eine Band, vier Musiker, drei Kontinente. Stimmen und Songs, die eine geradezu magische Anziehungskraft erzeugen. Irgendwo zwischen Gipsy, Reggae und Balkan-Sound und irgendwie anders, so sind Bukahara, deren Bandnamen zu ergründen genauso unmöglich scheint, wie die Band auf ein Genre festzulegen. Es ist gerade die geheimnisvolle Mischung, die die in Köln beheimateten Neofolker einzigartig macht. Dass Swing, Folk, Reggae und Arabic–Balkan keine Widersprüche sein müssen, demonstrieren die Vollblutmusiker mit viel akustischer Gewandtheit und großer Liebe.

experimentellen Hip-Hop von Dälak

Auf der Feldbühne, für deren Programm sich der Stadtjugendausschuss Karlsruhe verantwortlich zeichnet, geht es während der DAS FEST-Tage ebenfalls rund – bei freiem Eintritt wohlgemerkt. Am Freitag, 21:15 Uhr, ist da beispielsweise Dälak. Bekannt sind die Amerikaner für ihren relativ düsteren, experimentellen Hip-Hop, der aber auch von den deutschen Industrial-Rockern „Einstürzende Neubauten“ beeinflusst ist.

Instrumental-Rock vom Feinsten geben am Samstag, 20:15 Uhr, Long Distance Calling zum Besten. Das Quintett aus Münster vereint in ihrer Musik Elemente von Hardrock, Progmetal, Postrock, Proto-Elektro, Kraut und progressivem Rock. Weit über die Reggae-Szene hinaus hat sich der gebürtige Heidelberger Miwata, der am Samstag um 22:30 Uhr auf der Feldbühne steht, einen Namen gemacht. Mit KAAS von den „Orsons“ war er Anfang 2016 auf Jamaika, wo unter anderem das Video zu der international erfolgreichen Single „Daylight“ entstand.

Insgesamt kann mehr als 70 Prozent des gesamten DAS FEST-Programms auch ohne Ticket kostenfrei genossen werden – von der gesamten Familie. Im Kinder- und Kulturbereich mit Kulturbühne, auf der Feldbühne und DJ-Bühne sowie im Sportpark gibt es ein breites kulturelles Programm, das von Performances für Kids, über europäisch geförderten Musiknachwuchs bis hin zu weltbekannten DJs alles hat. Für FEST-Laune sorgt bereits das Vor-FEST ab dem 13. Juli. Auf der Café-Bühne sind dann allabendlich regionale und überregionale Musikgrößen zu erleben – bei freiem Eintritt. Einzelheiten zum Programm werden Ende Juni bekannt gegeben.

Hier nochmal das bislang bekannte Programm der Hauptbühne im Überblick:

Freitag, 20. Juli 2018         

17:30 Uhr Von Wegen Lisbeth              

19:10 Uhr Bosse

21:00 Uhr Mando Diao

23:00 Uhr Night Club: Confidence Man           

 

Samstag, 21. Juli 2018

13:00 Uhr electric bush project

13:50 Uhr Modeste

14:50 Uhr Airwood

16:00 Uhr Gurr        

17:30 Uhr Lucky Chops

19:00 Uhr Gloria

21:00 Uhr tba

23:00 Uhr Night Club: Losamol feat. Chris Cosmo

 

Sonntag, 22. Juli 2018

10:30 – 12:00 Uhr Klassikvormittag

15:00 Uhr Ibrahim Electric

16:20 Uhr Tonbandgerät

17:45 Uhr Bukahara

19:15 Uhr Olli Schulz

21:00 Uhr Simple Minds

 

regionews-Facebook Seite

Weitere Beiträge in der Kategorie: regio-news Karlsruhe  
 

AlternativeFM wird Ihnen präsentiert von:

Alles zum KSC!

Benni Uphoff bleibt wohl beim KSC

Benni Uphoff bleibt wohl beim KSC

Karlsruhe (cmk) Medienberichten zufolge haben sich die Wechselgerüchte um die Nummer 1 des Karlsruher Sport-Clubs zerschlagen. Damit bleibt Benjamin Uphoff...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

33. Oechsle Fest in Pforzheim

33. Oechsle Fest in Pforzheim

Vom 24.08.18 bis zum 09.09.18 findet wieder traditionell das Oechsle Fest in Pforzheim statt. In der 33. Auflage des beliebten Stadtfestes können Besucher...