Aus Landesmuseum in Stuttgart wurde die Olga-Ikone entwendet

Stuttgart / Karlsruhe (pm/er) - Nach den beiden Diebstählen im Badischen Landesmuseum in den vergangenen Jahren wurden in allen Landesmuseen die Sicherheitskriterien verschärft. Dennoch haben es in der vergangenen Woche Diebe geschafft einen Kunstgegenstand im Wert von ca. 5.000 Euro aus dem Württembergischen Landesmuseum zu entwenden.
 

Olga-Ikone aus Landesmuseum Württemberg entwendet

Es wurde eine Ikone mit der Darstellung der heiligen Olga entwendet. Diese Ikone, angefertigt zum 25. Thronjubiläum des württembergischen Königspaares Karl (reg. 1864–1891) und Olga, hing nach Olgas Tod bei ihrem Grabmal in der Königsgruft unter dem Alten Schloss. Sie war Teil der 2012 eröffneten Schausammlung „LegendäreMeisterWerke. Kulturgeschichte(n) aus Württemberg“ und dort im Bereich „Württemberg ist Königreich“ ausgestellt. Der Wert des Objektes – laut der 2015 vorgenommenen Sammlungsbewertung – wird auf rund 5.000 Euro beziffert. Den Diebstahl des 39,30 cm hohen und 32,50 cm breiten Tafelbildes, entstanden 1889 in Moskau, entdeckten Mitarbeiter des Museums am Mittwoch, dem 9. Mai 2018. Noch am selben Tag wurde die Polizei eingeschaltet, die umgehend die Ermittlungen aufgenommen hat. Alle weiteren Schritte erfolgen in enger Absprache mit der Polizei.   

Nach den Diebstählen in Karlsruhe wurden die Museen auch vom LKA beraten und es wurden verschiedene Maßnahmen umgesetzt. So ist die Mitnahme von Taschen inzwischen generell verboten, teilweise wurden Videosysteme eingeführt und beim Sicherheitspersonal wurden zusätzliche Stellen geschaffen. Genützt hat all dies in Stuttgart trotzdem nichts.

Eine Sprecherin des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst erklärte gegenüber regio-news.de, dass es nie eine hundertprozentige Sicherheit geben kann. Als Folge der Diebstähle in Karlsruhe wurde ein Sicherheitsleitfaden entwickelt, der im Januar vorgestellt wurde und an der Umsetzung dieses Konzeptes wird seitdem auch konsequent gearbeitet. Anders als in Karlsruhe gibt von dem Diebstahl in Stuttgart wohl Videoaufnahmen, die inzwischen von der Polizei ausgewertet werden.

Teilen Sie diesen Beitrag:
FacebookXingTwitterLinkedInGoogle+

regionews-Facebook Seite

Weitere Beiträge in der Kategorie: regio-news Karlsruhe  

Das könnte Sie auch interessieren...

Ninja Warrior Germany - Promi-Special in der dm-arena

Erstwohnsitz-Kampagne: über 500 Fahrräder gewonnen

Über 500 Fahrräder ausgegeben

Landesförderung für Schutz gegen Wolf

Bildergalerie: mit dem Auto ins Schaufenster

Tödlicher Verkehrsunfall - Vollsperrung in beide Richtungen

 

Alles zum KSC!

Klassenerhalt

Aue dank Bertram-Dreierpack gegen KSC weiter Zweitligist

Aue hat es geschafft. Die Mannschaft, die durch ein nicht anerkanntes Tor in die Relegation musste, bleibt in der 2. Liga. Der FCE feiert einen 3:1-Sieg gegen den...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

Maskottchenrennen beim Frühjahrsmeeting in Iffezheim

Frühjahrsmeeting Iffezheim ab 30. Mai: Auch Maskottchen rennen

Iffezheim (as) Sie laufen wieder in Iffezheim - über 300 edle Vollblüter eröffnen mit dem FRÜHJAHRSMEETING vom 30. Mai bis 2. Juni die Saison...